BF European Masters of Poker

Am heutigen Sonntag habe ich am sechsten und letzten Vorrunden-Heat der Betfair Poker European Masters teilgenommen.

Bereits bei der Anreise gab es erhebliche Schwierigkeiten. Und das obwohl ich nicht mit der LOLhansa unterwegs war. Nach London fliege ich nämlich lieber mit der British Airways, da diese nicht nur billiger ist, sondern vor allem One-Way-Flüge anbietet, die einen zeitlich flexibeler machen. Dies ist bei mehrtägigen Poker-Turnieren, bei denen man ja nie weiß wie weit man letztlich kommt, besonders wertvoll. Und nicht zuletzt fliegt die BA den Flughafen London-City an, der mir zehnmal lieber ist als der Flughafen Heathrow. Wie der geneigte Leser am obigen Lob leicht erkennen kann lief bisher auch immer alles glatt. Nicht so diesmal. Ich hatte den letzten Flug für Freitag Abend gebucht, da ich am Samstag Mittag ein Poker-Seminar, die „BF Master Classes“ halten sollte. Als ich am Freitag dann aus dem Fitness-Studio kam und mich so langsam auf den Weg machen wollte, erreichte mich eine SMS der BA, der Flug war gecancellt worden. Ohne Angabe von Gründen und am Wetter lag es mal sicher nicht. Die angegebene deutsche Hotline-Nummer war natürlich bereits außerhalb der Öffnungszeiten, auf der englischen Hotline wies man mich auf eine mindestens 20 Minuten lange Warteschleife hin. LOL. Also habe ich per Internet neu gebucht für den nächsten Morgen. Mit nur einer Stunde Schlaf (4:30-5:30) ging es dann also ab nach London, kurz ins Hotel und gleich zum Seminar. Nur um zu erfahren das die Master Classes wegen Teilnehmer-Mangel ausfielen. Naja, wer will auch schon Gratis-Unterricht von Marc Goodwin und mir. Immerhin konnte ich ersatzweise mit dem BF-Management zum Essen gehen und dabei einige wichtige Themen besprechen. Danach ging es ins Hotel und dort umgehend um 17 Uhr ins Bett.

Nun aber zum heutigen Heat der sich wieder Mal gewaschen hatte:

Seat 1: Soren Bakford (Internet Qualifier mit dem ich zuletzt in Monte Carlo am Tisch saß)
Seat 2: Buzzer
Seat 3: Ben Roberts („nur“ $872.000 an Preisgeld)
Seat 4: Victoria Coren (EPT-Siegerin mit insgesamt 1,1 Millionen Preisgeld)
Seat 5: Juha Helppi (kennen wir ja noch von letzter Woche, 1,6 Millionen Preisgeld)
Seat 6: Tony G. (bedarf keiner Vorstellung, über 2 Millionen Preisgeld)

Erfreulicherweise waren die ersten beiden Levels mit 35 Minuten, alle weiteren Levels mit 40 Minuten angesetzt, im Gegensatz zu der sonst üblichen halben Stunde.

Gleich zu Beginn raist Juha auf 6K vom CO. Ich finde JJ im BB und erhöhe 16K auf total 22K. Juha denkt etwas nach, callt dann, womit der Pot 45K beträgt. Noch bevor der Flop kommt versuche ich ihn auf mögliche Hände einzuschätzen. Dies wäre ein guter Spot für ihn um AA slowzuplayen, da ich zu fast 100% mit einer großen Conti-Bet kommen werde und dann ziemlich comitted bin. KK und QQ denke ich würde er eher re-pushen, JJ ist doch unwahrscheinlich, jedes kleinere Paar ist möglich, wobei er nicht unbedingt großartiges Set-Value hat. AK wäre denkbar, wobei ich nicht denke das er damit flat callt und ein schlechteres Ass schließe ich aus. Ein mittleres Paar 66 bis TT ist hier am wahrscheinlichsten. Insofern löst der Flop 862 alles in Kreuz auch keine echte Begeisterung in mir aus, insbesondere da ich den Kreuz-Buben nicht habe. In jedem Fall muss ich aber anspielen und setze 30K. Wenn Juha jetzt pusht bin ich fast sicher geschlagen, habe aber über meinen halben Stack investiert. Nach längerem Überlegen foldet Juha. Später sagt er mir, dass er TT ohne Kreuz hatte. Hut ab vor diesem Laydown, der mich in meiner Meinung bestätigt dass der „Iceman“ zur absoluten Weltspitze gehört.

Kurz darauf finde ich AJ am BU und raise auf 6K, Vicky callt im BB. Der Flop kommt KJ5 Regenbogen. Sie checkt, ich checke behind for Pot-Control. Der Turn bringt eine Q die ich natürlich überhaupt nicht sehen will. Vicky spielt 7K an, ich fühle mich unheimlich geschlagen und folde. Sie meint sie hatte „mehr als ein Paar“ was immer das auch heißen mag, mein Fold war wohl allemal korrekt.

Ich finde wieder AJ, raise wieder 6K und wieder callt das BB in dem diesmal Juha Helppi sitzt. Gibt es denn keinen Respekt mehr? Einen netten Flop mit A96 Regenbogen nutze ich für einen check behind. Auch der Turn gefällt mir gut, der Bube gibt mir Top-Two. Juha checkt, ich setze 10K, Juha flat callt. Vermutlich hat er ein schwächeres Ass oder einen Buben denke ich mir, was ja beides optimal wäre. Der River bringt ein völliges Blank, Juha checkt und ich bette 20K in den 33K Pot. Ich denke die Bet-Size ist gut, insbesondere für die Hände auf die ich meinen Gegner einschätze. Leider foldet Juha zu meiner Enttäuschung recht zügig.

Einmal limpe ich 66 UTG (was für ein Schwachsinn), darf dann 5K nachzahlen und mein Set verpassen. Wir checken komplett durch und Vicky zeigt KQ+gefloppte Q.

Dann passiert das Unglück. Bei Blinds von 2/4K liege ich mit 120K bestens im Rennen. Am BU finde ich 33. Ben und Vicky haben jeweils nur noch ca. 50-60K. Ich raise nun 4+11=15K um den flat Call wegzunehmen. Dies würde ich mit fast jeder Hand so spielen. Ich will die Blinds einfach vor die All-In Frage stellen. Leider sieht Ben Roberts das etwas anders und zahlt mal eben 13K nach, Vicky foldet. Ich bleibe dabei, es gibt einfach keine einzige Hand mit der es für Ben korrekt ist hier flat zu callen, um dann 30% seines Stacks investiert zu haben und ausser Position gegen mich zu spielen. Insofern habe ich zunächst auch Schwierigkeiten ihn auf eine Hand einzuschätzen. Der Flop mit K72 Regenbogen ist ja gar nicht mal schlecht möchte man meinen. Ben checkt, ich bette den halben Pot, was ich auch mit dem getroffenen König oder Set machen würde, Ben bezahlt sofort. Ich muss nun davon ausgehen das ich geschlagen bin und Ben eher nicht mehr loslassen wird. Turn 9 und beide checken. Im River nun das Ass. Ben checkt und ich entscheide mich nun doch noch mal 20K abzufeuern um das Ass zu repräsentieren und ihn quasi All-In zu setzen. Ben bezahlt sofort und zeigt KQo. Yikes! Einfach nur traurig, dass sein Schwachsinns-Call preflop belohnt wird. Raises mit KJ oder KQ zu callen ist IMO einfach ein Todsünde, ausser Position einfach nur indiskutabel. Zu spüren bekam das auch Vicky die meinte mit KQ einen Raise callen zu müssen nur um dann am Q-High Flop quasi Drawing Dead einen Großteil ihres Stacks an Juha (66+6) abliefern zu dürfen.

Naja, jedenfalls hat mich die Hand mal eben von 120K auf 70K zurückgeworfen, was in dem Format schon fast tödlich ist. Bei mittlerweile 3/6K und einem Stack von 61K finde ich 88 am BU, raise 20K, Vicky pusht AI. Aufgrund des Winner takes all-Formates und meines kleinen Stacks bin ich fast gezwungen zu callen und Vicky zeigt 99. Sie trifft vorsichtshalber noch eine 9, ich leider gar nichts, und da sie mich um 2K covert bin ich busto.

Ich bin schon ein bisschen enttäuscht, denke aber ich habe mir nichts vorzuwerfen. Gegen Gegner dieses Kalibers muss einfach alles, oder doch zumindest vieles, passen und das war heute einfach mal wieder überhaupt nicht der Fall. Zur erwähnen ist noch das BF für ein randvoll mit Zuschauern gefülltes Studio gesorgt hatte, indem dadurch eine geile und einzigartige Stimmung herrschte. Übrigens hat sich Tony G., im Heads-Up gegen Juha Helppi durchgesetzt, die Key Hand war KK vs JJ preflop All-In.

Morgen fliege ich heim, wo ich dann auch bis zur Abreise nach Vegas am 31.05. bleiben werde. Plan ist es noch mal schön online zu grinden um die WSOP Kriegskasse zu füllen.
In diesem Sinne, bis bald, Euer Buzzer

Kommentare

Veröffentlicht von vodoo am 09:50 AM, May 17, 2007 | Antwort hinzufügen

Ja, das istsicher ein bekannte Phänomen: was nix kostet ist auch nix wert.

Außer man bringt die Leute dazu, sich aktiv selbst derart einzubringen, dass sie selbst doch wieder viel investieren. vielleicht nicht an Geld, aber an Engagement.

Ist aber vielfach nicht so einfach, da gebe ich Dir recht.
Entsprechend gibt es meines Erachtens gerade im Pokerbereich und Schulung zwei Möglichkeiten:

Entweder man verlangt das, was es wert ist, dann wird oft richtig teuer oder man macht es eben umsonst, verlangt aber entsprechendes Engagement.

Veröffentlicht von Furbykiller am 04:04 PM, May 15, 2007 | Antwort hinzufügen

Am besten einfach über die Kreditkarte eincashen dann kann dir sowas nicht passieren! Sollte jeder halbwegs ambitionierte Spieler sowieso beantragen! Bei manchen Turnieren is CC einfach Pflicht.

Veröffentlicht von gumpy am 09:23 AM, May 15, 2007 | Antwort hinzufügen

@Buzzer: Genau richtig! Die wollten mich keine USD verschicken lassen bzw nur unter bestimmten Voraussetzungen, wo ich noch irgendwelche Unterlagen für benötige.

Ok, überweise dann Euros. Besten Dank!

Veröffentlicht von Buzzer am 04:22 AM, May 15, 2007 | Antwort hinzufügen

@GUMPY: Verstehe Dein Problem nicht ganz. Will Dich Deine Bank keine USD überweisen lassen? Dann schicke eben EUR an BF, wird dann trotzdem gutgeschrieben.

@SEBSN: Also wie sich der Wechselkurs entwickeln wird weiß ich natürlich nicht. Wenn ich wählen kann nehme ich immer EUR, aber Konten in USD sollten auch ok sein.

@WOLVERINE: Mit Schwachköpfen zu diskutieren hat keinen Sinn, insofern spare ich mir das. Typische Antworten wären aber "but they were suited" oder "what do you mean position?".
Eigentlich OPEN-limpe ich grundsätzlich nicht, besonders shorthanded, Raise oder Fold wäre also richtig gewesen.
Bzgl. Seminaren ist es so das es regelmässig Anfragen dafür gibt (auch für private coaching) und wenn es der Terminkalender zulässt mache ich das dann auch mal. Normalerweise natürlich nicht für lau, aber in dem Fall war es halt Vertragsbestandteil meiner Kooperation mit BF.

Veröffentlicht von wolverine am 11:58 PM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

Hi Buzzer,

schöner Bericht und schade dass auch du nicht von Schwachsinnscalls verschont bleibst. Fragst du dann die Leute warum sie gecallt haben um sie vielleicht für dasnächstemal besser einschätzen zu können? Was geht denn bei solchen Profis im Kopf vor. Wie rechtfertigen sie ihre Strategie??? Geben sie dann ehrliche Antworten, wenn sie denn Antworten?

Du schreibst das dass reinlimpen UTG mit 66 Schwachsinn war! Warum? Im nach hinein ein klarer fold weil zu kleines PP, oder ein Raise zum Druck aufbauen?

Das mit dem Seminar finde ich scheiße. Ich kenne jede Menge Jungs hier in meiner Ecke die sich mal über ein cooles Seminar in der Kaiserstadt Aachen freuen würden.

Wünsche weiterhin gute Hände und viel Erfolg.

Grüße Wolverine

Veröffentlicht von sebsn am 06:24 PM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

Hab mal ne Off-Topic frage. Was meinst du? Sollte ich meinen Account ( Pokerseite is ja egal) auf EUR umstellen? oder hoffen das sich der $ erholt?

Veröffentlicht von gumpy am 04:17 PM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

Buzzer, eine Frage hab ich noch.

Hab bei Kontowährung US Dollar angegeben und nun hat die Bank eben nen Aufstand gemacht. Von wegen da bräuchte ich erst irgendwelche Erklärungen etc.

So wie ich das sehe kann man die Währung eh nicht mehr ändern? Ist US Dollar verkehrt? Hab halt gedacht wie bei Neteller, PokerStars etc auch.

mfg gumpy

Veröffentlicht von Buzzer am 11:40 AM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

@VODOO: Letztlich lag es daran das die Veranstaltung zu kurzfristig angesetzt war. Trotzdem glaube ich das viele Menschen auf dieser Welt Dinge die nichts kosten auch nicht wertschätzen. Das All-In Camp im Mai 2006 mit Lederer, Duke, Luske und mir hat für 4 Tage mit allem drum und dran $3.000 gekostet und wir hatten über 100 Besucher. Insofern war der Samstag trotz der kurzfristigen Ansetzung eine Überraschung.

@JACKPEARL: Ich werde die gesamte WSOP vor Ort sein. Natürlich habe ich mir auch schon einen groben Plan zurecht gelegt, welche Turniere in Frage kommen. Aber genau werde ich es erst vor Ort entscheiden, je nach Lauf/Form usw. Oft sind auch 2 gute Events an aufeinanderfolgenden Tagen, wenn man Day2 erreicht kann man dann den anderen nicht spielen.

Veröffentlicht von Buzzer am 11:30 AM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

@TINSEN: Also ich gebe Dir recht das es schon immer wieder die selben Gesichter sind die auftauchen. Ich denke in Europa gibt es einfach nicht so viele "Stars", wobei "Star" natürlich immer Definitions-Sache ist. Ian Frazer ist da ein gutes Beispiel. Sicherlich kein "Star" im eigentlichen Sinne, aber ein ganz starker Spieler besonders in dem Format. Und letztlich war doch der BF Event wieder saugut besetzt: deWolfe, Vaswani, Helppi, Goodwin, Tony G., Tony Bloom sind absolute Weltspitze. Wahlroos, Arshad Hussain, Thorsten Iversen, die Boatman Brüder, Robin Keston, Ben Roberts, Bengt Sonnert und und und, es war ja wirklich jeder Name ein Begriff. Spieler wie die EPT-Siegerin Coren waren bei der Besetzung eher chancenreiche Aussenseiter.
Letztlich hat man nur ganz wenige Big Names vermisst, Marcel Luske z.B. oder Noah Boeken. Der war eingeladen aber PS lässt seine Pros nicht in Turnieren antreten die den Namen der Konkurrenz tragen, selbst wenn sie das PS-Logo tragen dürfen!
Im englischen TV kommt das ganze demnächst sogar auf Sky Sports1, ob und wann es im deutschen TV zu sehen ist kann ich noch nicht sagen.

Veröffentlicht von JackPearl am 10:48 AM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

Immer wieder eine Freude deine Beiträge lesen zu dürfen :)

Bei welchen Events bei der WSOP wirst du denn teilnehmen? Auf diesem Wege schonmal viel Erfolg!

Veröffentlicht von vodoo am 10:14 AM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

Interessanter Bericht. Gerade so das drumherum...

Falls Du mal Lust hast, in Berlin eine kleine Rede zu halten, bzw. live weitere Einblicke zu gewähren, dann fällt das dann ganz bestimmt nicht aus...

Liebe Grüße

stefan

Veröffentlicht von Tinsen am 09:58 AM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

ja wirklich, dem buzzer zuzuhören oder lesen macht immer wieder spazz.

habe neulich im DSf ne aufzeichnung von der "europen poker open III (?)" gesehen, wo du mit ian frazer am tisch saßt und leider früh ausgeschieden bist.

was mir dabei auffällt, dass immer wieder die gleichen leute bei diesen (partypoker)formaten auftauchen. irgendwelche englischen "pokerprofis" bzw. zocker. eher selten mal bekannte pros bzw. gute europ. spieler.

hat das nen bestimmten grund?

und gibt es von der BF runde, die du da beschrieben hast auch ne tv aufzeichnung? wo kann man die sehen?

danke.

Veröffentlicht von Jan am 09:56 AM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

Guter Bericht, danke.

"Raises mit KJ oder KQ zu callen ist IMO einfach ein Todsünde, ausser Position einfach nur indiskutabel."

Das sind so die kleinen Tips, die Deine Artikel lesenswert machen. Klar, jeder weiß das irgendwie, trotzdem drück ich doch noch zu oft auf den Call-Button :-).

Grüße

Veröffentlicht von Ash05 am 09:33 AM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

wie immer ein super bericht.
schade, dass es nciht geklappt hat.

beim seminar wäre ich gerne dabei gewesen, auch wenn ich dann der einzige gewesen wäre :)

Veröffentlicht von Mark am 12:22 AM, May 14, 2007 | Antwort hinzufügen

bin 2 jahre jede woche frankfurt london geflogen und wie man BA bevorzugen kann ist mir total schleierhaft. die LOLhansa, wie du sie nennst ist bestimmt nicht super, aber über die vorkommnisse bei BA kann ich definitv ein buch schreiben. und diese scheiss englische art kann einem bei mehrstündiger wartezeit auch mächtig auf den kontinentaleuropäischen nerv gehen!

apropos london-city: lufthansa fliegt die auch an, betrieben von augsburg airways, klein aber fein. da war auch gleich die krasseste story. morgens um 6 nach london-city mit ba, flieger konnte nicht landen (wegen nebel) und musste nach birmingham ausweichen und dann sind wir mit dem BUS(!!!) auf der M1 nach london. um 14 uhr war ich im büro... nur um zu erfahren, dass der lufthansa flieger mit 30-minütiger verzögerung morgens gelandet ist...

Veröffentlicht von Impulse am 10:45 PM, May 13, 2007 | Antwort hinzufügen

netter Bericht und viel Erfolg / Spass an der WSOP

Veröffentlicht von Nico am 10:21 PM, May 13, 2007 | Antwort hinzufügen

Es macht, wie schon gesagt, wirklich total viel Spaß deine Berichte zu lesen! =) Immer wieder gern, da komm ich gleich doppelt so gern von der Schule(12. Klasse) nach Hause, wenn ein neuer Eintrag vorliegt.

Wegen des Gratistraunings ;) In Hamburg biste bei mir sehr willkommen.

Viel Glück und Spaß weiterhin

Veröffentlicht von Markus am 09:31 PM, May 13, 2007 | Antwort hinzufügen

Macht wie immer viel Spaß, deine Beiträge zu lesen!

Mach weiter so und Viel Erfolg sowie ein gutes Blatt beim grinden und natürlich bei der WSOP ;-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen