Hausaufgaben und Üben....

Hallo zusammen,

mit Beginn der WSOP vor ein paar Tagen steigt langsam aber sicher auch bei mir die Spannung an, aber bis ich zur WSOP fahren kann, muss ich noch ein paar "Hausaufgaben" erledigen.

Hausaufgabe 1 "Flug" : erledigt, ab gehts zur WSOP am 26.6. bis 17.7. von Frankfurt aus via Direktflug mit der Condor nach Las Vegas

Hausaufgabe 2 "Unterkunft": erledigt, teile mir in Las Vegas ne schmucke Villa unter anderem mit den bekannten Namen der alten "Luckbox", z.B. Sebastian "Luckbox" Ruthenberg, Johannes "Seri" Vogel und Florian "Morgoth" Langmann. Wird sicher ein Riesenspaß vor Ort und das "Häuschen" ist wirklich traumhaft mit 10 Schlafzimmern, 6 Bädern , Billard-Tisch, obligatorischen Pool etc etc. Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an Florian für die Mühen bei der Organisation!!!

Um mich wieder ein wenig auf das Live-Spiel einzustimmen, war ich vergangenes Wochenende vom 2.6.-5.6. in London und habe bei einem kleinen Turnier mitgespielt (Stichwort:"Üben").

Dieses Turnier - es trägt den Namen "Dream Team II" - wurde von der englischen Pokerseite Badbeat.com und von BetfairPoker organisiert und es war das "Main Event" einer kleinen Turnierserie, die in den letzten 20 Wochen auf BetfairPoker stattgefunden hat.

Der Turniermodus sah wie folgt aus:

- 20 MTTs jeweils Donnerstags auf BetfairPoker

- Buy-In pro MTT 50$ : 25$ werden als Preisgeld sofort bei dem MTT ausgeschüttet , die anderen 25$ werden in einen Pot eingezahlt, der im Rahmen des Live-Events ausgespielt wurde. Am Ende waren es 20.000$ im Pot!!

- 8 Spieler pro Team, die 4 besten Resultate pro Team je Spieltag zählen. Die Teamergebnisse werden in einer Tabelle erfasst.

- Nach Abschluß der 20 "Vorrundenspieltage" findet dann in London das Live-Event statt. Dazu werden die Punkte, die jedes Team gesammelt hat, in Chips umgewandelt, so dass jedes Team ( je nach Abschneiden in der Qualifikation) mit unterschiedlichen Chipstacks antritt.

- Im Live-Event dürfen dann 4 Spieler pro Team spielen, die besten 3 Ergebnisse zählen.

- Das besondere "Schmankerl" ist bei dem Event:

Betfair sponsort dem Siegerteam insgesamt 48.000 $ in Form von Packages zu Live-Events bei der EPT, WSOP etc.

- Der Pot wird dann ganz normal während des Live-Events ausgespielt und der Sieger bekam dann z.B. 6000$.

Nun hoffe ich, dass ich den Turniermodus einleuchtend erklärt habe.

Ich fand den Turniermodus optimal, denn zum einen wird gutes Spiel belohnt und desweiteren wird auch der Fleiß und die Zuverlässigkeit des Teams honoriert, wenn man Woche für Woche am Start war und so schön Punkte sammeln konnte.

Am Ende der Vorrunde hatte mein Team die 4. meisten Chips ( 14.650 pro Nase) von 32 Teams für das Live-Event. Die führenden hatten 21.050 Chips zum Vergleich.

Insgesamt traten dann bei dem Live-Turnier auch nur 104 Spieler an, mehrere Teams nahmen offensichtlich wegen zu geringer Aussichten gleich gar nicht an dem Main-Event teil..uns war es natürlich recht, so kam am Ende dann noch mehr Value zusammen ;)

Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt. Von Hobbyspielern bis zum bekannten Pro war alles vertreten.

Leider hatte ich ein wenig Pech bei der Auslosung der Sitze, da ich gleich rechts von Jeff Kimber saß, der Ende Mai in Barcelona bei der World Heads Up Championship gewinnen konnte und 125.000 Euro Preisgeld einsacken konnte. Im November war ich mit ihm auch am Final Table in Singapur, wo er mich überlebt hat und als 5. ausgeschieden ist, so dass ich seine Spielweise schon ein wenig kannte. Halt immer undankbar, wenn man einen guten Spieler zu seiner linken sitzen hat, aber das Pokern ist eben kein Wunschkonzert. Und nach Gus Hansen in Australien kann es ja fast nicht mehr schlimmer kommen ;)

Wie es das Los dann auch noch haben wollte, saß dann ein Teamkollege von mir auch gleich noch 3 Plätze entfernt bei mir am Tisch, so dass ich die Blinds quasi von meinem eigenen Team klauen musste....

Zu guter letzt war dann noch Graeme "grazza" Newman an meinem Tisch, ein sehr guter Spieler auf Betfair, der letztes Jahr auch 230.000$ bei einem Online Turnier auf Ladbrokes gewinnen konnte.

So gesehen ein relativ tougher Tisch im Vergleich zu den anderen, aber absolut spielbar, da doch ein paar Fische Platz genommen hatten.

Doch leider war unser Team nicht sonderlich vom Glück verfolgt, wenn man es mal untertrieben ausdrücken will.

"Fishmac" verlor mit QQ gg 77 ein preflop all in , turn 7 . Er kämpfte sich dann wieder zurück und verlor dann am Ende mit TT gg KQ, river K.

Somit war dann unser "Streichresultat" frühzeitig in Anspruch genommen und wir standen mit dem Rücken quasi schon an der Wand.

Es dauerte dann nicht lange und mein anderer Teamkamerad "Onny87" verlor dann ein preflop all in mit AA gg QQ, river Q. Er war dann auch shortstacked, konnte sich aber ebenfalls nochmal herausmogeln und lag dann wieder zwischenzeitlich gut im Rennen.

Dann hat es mich aber leider an ca. 40. Position erwischt, kurz nachdem Jeff Kimber ausgeschieden ist und mein Platz quasi "besser" geworden ist. Ich hatte bei 1.000/2.000 Blinds nur noch 15.000 Chips nachdem ich beim Klauen mit Ax auf JJ getroffen bin (Hoch war ca. 30.000 Chips) und saß im Big Blind mit 55. Alle folden bis zum Cutoff, der limpt rein. Da war für mich ohnehin schon festgestanden, dass ich all in pushen werde gegen den Limp vom Cutoff, was ja nicht nach Stärke aussieht. Doch zu meiner Überraschung limpt dann auf einmal der Button noch und das SB füllt auf. Für mich jetzt natürlich super Odds und ich schiebe meine Chips in die Mitte. Der Cutoff macht dann auf einmal einen Raise auf 35.000 und die beiden anderen folden und mir war klar, dass es das für mich im Normalfall war.

Tja...er zeigt dann KK und ich verpasse meinen 2-Outer, ich war raus und die Chance auf die Teamwertung auch vertan.

Kurz darauf hat es dann auch noch "Onny87" erwischt...QQ lose 77 preflop all in, turn 7 (kennen wir das nicht irgendwo her?!?!?) , so dass mein Ausscheiden nicht mehr ganz so tragisch war.

"INJUSTICE", unser vierter Mann im Team, konnte dann allerdings den 2. Platz einloggen, der sich immerhin mit 4.000 $ für ihn bezahlt gemacht hat.

Somit konnte unser Team den Vorjahrestitel nicht verteidigen und die glücklichen Gewinner des Betfair Sponsorings waren "Liquor round the front, Poker in the rear!", die nur mit den 8. meisten Chips ( 11.250 Chips) in den Tag gegangen sind. Respekt!

Schade, dass es dieses Mal nicht gereicht hat, aber nächstes Jahr geht es ja wieder in eine neue Runde...eventuell sogar mit einem "Team Overcards" ? Wäre bestimmt ne tolle Sache....:)

Das Turnier ist auf alle Fälle die Reise wert. London ne tolle Stadt, die Atmosphäre bei dem Turnier ist super (lecker Essen, Bar direkt neben den Tischen..) und es ist einfach mal lustig die Spieler in natura zu sehen, gegen die man sonst immer nur online spielt und bei dem Turnier nahm es niemand zu ernst, da es sich ja im Vergleich zu "normalen" Turnieren um keine grossen Summen handelte.

Und vielleicht war ja dieses kleine "Livepoker-Trainingslager" genau das richtige Vorbereitungsprogramm für die WSOP...man wird es in ein paar Wochen sehen ;)

Schöner Gruß und Good Luck,

Birdie

Kommentare

Veröffentlicht von Birdie am 10:14 PM, June 11, 2007 | Antwort hinzufügen

Hi Steffen,
wegen des Linktausches bitte ne Email an:
admin [at] overcards_de
senden.
Schöner Gruß
Birdie

Veröffentlicht von DrSpitzvogel am 03:54 PM, June 11, 2007 | Antwort hinzufügen

Servus Birdie

Wir kennen uns noch aus Australien, bin der Steffen.
Hab jetzt auch meinen eigenen Blog, was muss man denn machen wenn man mit euch den Link tauschen möchte?

Veröffentlicht von Ferris am 02:55 PM, June 11, 2007 | Antwort hinzufügen

Kaufe den Seat falls du nicht faehrst. Email an ferris.mausberg@gmx.de

Veröffentlicht von GoForCards am 11:53 AM, June 11, 2007 | Antwort hinzufügen

@PURPELHAZE:

Du musst überlegen, od du hinfliegst? HAAAAALLLLOOOO!!!! Jemand zu Hause? Du hast ein Ticket fürs Main Event (WELTMEISTERSCHAFT), also ab ins Flugzeug.

Veröffentlicht von PurpleHaze am 09:35 AM, June 10, 2007 | Antwort hinzufügen

danke dir

Veröffentlicht von Birdie am 02:39 AM, June 10, 2007 | Antwort hinzufügen

erstmal Gratulation für den Gewinn des Seats!
Die Villa ist leider voll so viel ich weiß, aber ich werd mich mal informieren. Sollte noch etwas gehen, maile ich Dir.
Der Flug war recht günstig, hat nur 560 Euro gekostet. Schau mal bei Condor, die sind zur Zeit am billigsten.

Veröffentlicht von PurpleHaze am 02:28 AM, June 10, 2007 | Antwort hinzufügen

Ist es möglich noch ein Zimmer in der Luckbox Villa zu Zeiten des MainEvents zu bekommen? Hab nen Seat gewonnen und bin mir noch am überlegen ob ich hinflieg....

Was kostet so ein Flug nach Vegas etwa?

Veröffentlicht von Kermit am 03:49 PM, June 09, 2007 | Antwort hinzufügen

Na dann gl beim punkte sammeln bei diesem schönen Wetter :)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen