Amsterdam sucks!

Also mal rein pokertechnisch, ansonsten eine sehr schöne Stadt!

Mein letzter Eintrag erzählte vom Tag vor dem Lido Championship, und so ging es weiter:

Das Turnier fängt um 15.00h an, ich wache allerdings erst um 18.00h auf. Fast 16 Stunden geschlafen nach meinem langen Trip aus Melbourne hierher, und das Hotel hatte auf meinen Wake-Up call einfach mal vergessen.

Nunja, was solls, also nichts wie hin zum Casino, wo ich dank der exzellenten Struktur des Turniers sogar noch 7,5k an Chips vorfinde. Alles in Butter sozusagen.
Nachher leider einen Shortstack mit AK vs 88 aufgedoppelt, dann einmal bei den Chips vergriffen (ich Amateur) und geraised statt gecallt, nur um aufs AllIn zu folden, und schlussendlich mit AQ vs AK ausgeschieden, als ich gegen einen Raiser und 2 Caller AllIn gepusht habe.

Was solls, definitiv nicht mein Tag, und die Cashgames sahen eh verlockender aus als das Turnier.
Dort liefs dann auch eine Weile recht gut, bis dann die Verbindungen zum Board komplett ausblieben und ich am Schluss noch sehr glücklich break even spielen konnte. 600Euro plus sogar!
Naja, morgen ist ja auch noch ein Tag...

Kein allzu guter, wie sich herausstellen sollte.
Die Games waren extrem soft und ich konnte mir an verschiedenen Tischen immer einen netten Gewinn ergrinden, nur um jede größere AllIn- Hand zu verlieren.
Nochmal 30k minus, aber wenigstens sehr gut gespielt meines Erachtens.

Also ab nach hause, noch nicht wirklich müde, also bisschen online zocken.
Das lief dann auch sehr gut und ich konnte in ein paar Stunden 330k gewinnen. Zufrieden ins Bett für ein paar Stunden und am nächsten Tag endlich wieder nach Wien.

Obwohl das Wetter hier be******** ist (grade hats angefangen zu schneien), bin ich sehr froh wieder hier zu sein.

Hier wieder etwas gespielt, nur um Opfer in der Patrick Antonius Show zu werden. Ich mag Patrick als Mensch sehr und er ist ein phenomenaler Spieler, aber was hier geschah, war wirklich unglaublich.
Er callte alle Bets und lag damit spätesten am Turn in jeder Hand vorne.
Besonders für mich endet so etwas teuer, da ich überdurchschnittlich viel bluffe und auch sehr gerne mal dünn den Gegner kontrolliere. Beides nicht ideal wenn der Gegner 9/10mal die Nuts herzeigt.

Jedenfalls sicher nicht ideal gespielt und knappe 400k minus.

Heute läufts wieder etwas besser und ich gewinne sowohl ich PLO, LHE und HORSE, was mich sehr glücklich macht das ich gerade in HORSE ein ziemlicher Anfänger bin.
Besonders allen NL Holdem Fanatikern kann ich nur empfehlen ein paar andere Spiele auszubrobieren, Poker besteht aus zahlreichen Varianten, jedem machen andere Freude und Spaß, aber meiner Meinung nach sind eigentlich fast alle interessanter als NL Holdem ;)

In diesem Sinne,

cu Niki

Kommentare

Veröffentlicht von Gulliver am 08:14 AM, November 23, 2007 | Antwort hinzufügen

geile Sache, dass du wieder in deutsch blogst. Jetzt werd ich auch mal wieder hier reinschauen, seit den Zeiten von Intellipoker fand ich diesen Blog immer langweiliger.

Veröffentlicht von Carsten am 10:48 AM, November 17, 2007 | Antwort hinzufügen

Sehe ich auch so Niki, fast jedes andere Pokerspiel ist interessanter als Holdem. Besonders natürlich dein top Spiel PLO.

Veröffentlicht von karl am 03:54 PM, November 12, 2007 | Antwort hinzufügen

sehr interessanter beitrag niki

Veröffentlicht von lukas am 08:33 PM, November 11, 2007 | Antwort hinzufügen

Danke Nicki.Wie immer ein sehr interessanter Beitrag :)

Veröffentlicht von MAGGU5 am 07:55 PM, November 11, 2007 | Antwort hinzufügen

hehe jo nette Relationen...
mach weiter so
Gruß

Veröffentlicht von Lucas am 04:34 PM, November 11, 2007 | Antwort hinzufügen

Ganz nette Größenordnungen in denen du dich bewegst. 300k up, 400k down sind nicht schlecht.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen