Jet-Setting

Wiedermal ein Eintrag von mir.

Bin zur Zeit sehr beschäftigt, viele kleinere Dinge, die ich lange aufgeschoben habe mussten erledigt werden, Fotos und Interviews für diverse Medien, und das Spielen darf ja auch nicht zu kurz kommen.

Online läuft es bei mir zur Zeit ganz und gar nicht rund und ich beklage eigentlich nur noch Losing- Sessions. Eine stark gespielte, aber unglückliche Sitzung wechselt mit einer schwach gespielten und somit verdient verlorenen Sitzung ab, und dabei freuen sich nur die Gegner.
Ich befinde mich im größten Downswing meiner Karriere, und was mich dabei stört ist die eigene Schuld daran. Es geht um wirklich große Beträge, aber ich bin trotzdem selten motiviert, diszipliniertes, gutes Poker zu spielen.
Ich fange an zu Tilten, obwohl ich vorne bin und keinen Bad Beat verpasst bekommen habe, aus Langeweile sozusagen.

Genau erklären kann ich das so nicht, aber jedenfalls hat es mich zu dem Entschluss gebracht, für eine Weile nichtmehr zu spielen, nicht neu einzucashen nachdem ich mich durch meine Online Bankroll gespielt habe.

Da ich aber pokersüchtig bin wie die meisten Spieler, werde ich alternativ einiges an Live Events spielen. Viele kleinere Events stehen an, die Arbeit, Spass und mit etwas Glück auch Geld versprechen.

Hier meine Planung der nächsten Wochen:

-) 3 Tage nach Seefeld zur HighRoller Woche, wo keine Turniere, sondern ausschließlich Cashgames angeboten
werden. Es sieht so aus, als gäbe es Interessenten für eine etwas höhere Partie. 50-100 PLO wäre schon ein
Erfolg.

-) 1-2 Tage nach Lutzern und Zürich um ein paar Freunde zu besuchen.

-) Nach Bregenz zum NationenCup zwischen Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz. Klingt nach einem
witzigen Konzept, man spielt verschiedene Heats in den Disziplinen NL Holdem, PLO und 7CardStud.
Dazwischen gibt es auch noch ein 1,5k NL Event, an dem ich vielleicht teilnehme, so es noch nicht ausverkauft
ist.

-) Nach Paris zu den European Poker Awards, bei denen ich als Rookie of the Year nominiert bin. Ich mache mir
hier nicht allzu große Hoffnungen, da ja seit geraumer Zeit, genauer gesagt seit der Einführung der
HoleCard Cam und dem wachsenden Interesse der Entertainement Industrie, Leistungen beim Poker in
Bracelets gemessen werden, und da wird es nicht leicht, mit Annette oder Soren Kongsgaard zu
konkurrieren. Was solls, der Abend wird bestimmt trotzdem lustig da viele Freunde und Bekannte anwesend
sein werden. Ein 5k NL Event gibt es auch noch, aber ich denke nicht dass ich daran teilnehmen werde und
stattdessen sofort weiterfliegen werde nach...

-) ...Sydney! Endlich wieder Sommer ;). Ein APPT Turnier steht auch dem Programm, dann 2-3 Wochen Urlaub
mit Bruder und Freunden und dann nach Melbourne zu den Aussie Millions, meinem Lieblingsstopp des
Turnierzirkus´. Nachher dann entweder weiterer Urlaub Down Under oder zurück nach Europa um die
EPT Dortmund zu spielen. Man wird sehen.

Jedenfalls habe ich nun endlich den Senator Status im Flugmeilenprogramm erreicht und bin bald wieder in sommerlichen Gefilden. Weis nicht ob das jemanden interessiert aber ich hatte mal wieder Lust zu bloggen.

Also dann, vielen Dank für die Aufmerksamkeit-

Niki Jedlicka von Full Tilt Poker

Kommentare

Veröffentlicht von Prinzessin am 10:09 AM, May 05, 2009 | Antwort hinzufügen

Dein Blog ist sehr interessant und aufschlußreich

Veröffentlicht von SebiH am 05:09 PM, December 27, 2007 | Antwort hinzufügen

Phil Ivey gave us a very nice christmas gift. He played heads up against Niki Jedlica (KaiBuxxe) They was playing for about 2 hours and Phil Ivey won a total amount of $549k

Veröffentlicht von SebiH am 09:12 PM, December 04, 2007 | Antwort hinzufügen

http://www.highstakesdb.com/poker-reportss/early-christmas-for-niki-jedl...

wie war das mit nicht mehr zocken etc. :D ?

Veröffentlicht von Patric "pes4fans" Hümmerich am 06:00 PM, November 28, 2007 | Antwort hinzufügen

Hi Niki,
erstmal GW zur FT Pro Nominierung (nun auch offiziell)...
Außerdem freuts mich zu hören, dass du zu den Aussie Millions nach Melbourne kommst, da ich mich für dieses Event auch qualifizieren konnte :)

Was ich dich fragen wollte ist, ob du weißt, welche deutschsprachigen Spieler noch nach Melbourne kommen?

Und meinst du mit deinem NL 1,5 Turnier, das Turnier in Schenefeld?

Viel Glück weiterhin,

Gruß

Veröffentlicht von Gulliver am 04:52 AM, November 28, 2007 | Antwort hinzufügen

Niki du bist so geil. Wär ich schwul oder ne Frau würde ich auf dich stehen! plz coach me @ PLO 0,25/0,5 (50$ pro Std. ??)

Veröffentlicht von g3n am 01:04 AM, November 28, 2007 | Antwort hinzufügen

bezüglich australien etc. - kauf dir mal nen neuen pc hans ;)
schöne grüße markus ;)

Veröffentlicht von Vegas am 12:29 AM, November 28, 2007 | Antwort hinzufügen

Hey Niki,
kopf hoch du wirst deinen weg weiter gehen!
Das Problem mit dem tilt kenne ich, genauso wie du es beschrieben hast... Es ist eine mischung aus langeweile und mangelnder konzentration... ich hab mittlerweile beim multitabling angefangen blogs wie diesen zu lesen damit keine langeweile aufkommt.
Hoffe du überstehst die kleine krise bald!

Thomas

Veröffentlicht von JuicyKami am 08:45 PM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

Er ist ein brillanter Highstakes Omaha Spieler. Seine Online-Duelle mit Gus Hansen und Phil Ivey sind mittlerweile legendär. Der 20-Jährige Österreicher Niki Jedlicka aka "KaiBuxxe", ist momentan der wohl stärkste, deutschsprachige Profispieler der Pokerwelt. Full Tilt Poker nimmt Niki ins Team und erweitert die Riege der deutschsprachigen Pros unter dem Slogan "Learn, Chat and Play with the German Pros".

Niki steht am Donnerstag, den 29.11 um 20:00 (14:00 ET) im Pro Chat Rede und Antwort. Nutze also deine Chance mit Niki zu chatten!

Veröffentlicht von Kermit am 07:16 PM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

danke buzzer muss mich erst mal an die software gewöhnen
:D
Das einzige was ich noch nicht gefunden habe ist, wo
ich sehe wieviel bonus ich noch habe und wieviel rakeback

danke schonmal für die help

Veröffentlicht von Buzzer am 06:50 PM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

@KERMIT: Ja, am Tisch einfach den kleinen Pfeil anklicken dann gehen die optionen auf. GL.

Veröffentlicht von Kermit am 04:59 PM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

So Buzzer hab mich mal auf Betfair angemeldet und bin schon fleißig am spielen.

Einzige Frage gibts hier irgendwo options, wo ich 4colour deck und den sound abstellen kann?

Veröffentlicht von Jürgen am 03:24 PM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

viel glück bei deinen anstehenden Turnieren/Cashgames und schönen Aufenthalt in Australia mit Stefan, Peter,Hannes usw. :-)

jürgen

Veröffentlicht von iRoNiCe85 am 01:18 PM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

Achja was mir noch eingefallen ist als Methoden. Viele lowlimit Spieler die ich kenne machen gerne Videos von ihren Sessions die sie nicht im Nachhinein veröffentlichen sondern nur für sich. Auf den Videos kommentieren sie ihr Spiel und versuchen jeden Schritt zu rechtfertigen, was einen auch mehr zwingt dazu nachzudenken anstelle von pot pot pot und einen langzeitig zu besserem Spiel motiviert oder du setzt einen Freund hinter dich und erklärst ihm ein paar Dinge (sofern es dich nicht vom Spielen abhält). Gibt viele Dinge die dich unterstützen können und wenn nichts hilft ... Disziplin kann man ja lernen ;).

Viel Erfolg Lg Paul

Veröffentlicht von iRoNiCe85 am 01:11 PM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

Hey Niki!

Nochmal gratz zum 3. Platz und danke für die Spesen ;). Wünsch dir viel glück in der Zukunft - ich glaube das mit dem Tilten und nicht auf Geld achten daran kann/muss man arbeiten auch wenns bei mir um minimale Beträge geht, habe ich auch vor geraumer Zeit bemerkt dass ich lustlos was weggetiltet habe was ich vor 1 Jahr niemals gemacht hätte weil ich ein ganz anderes Verhältniss zu Geld hatte. Setz nächstes mal deine Mama daneben - die wird dich schon hauen bevor du scheisse baust hehe. Nein aber mal im ernst das sind halt psychologische Aspekte die man beachten muss und auch lernen/verbessern muss weil sonst wirds teuer.

Weiterhin wünsch ich dir viel glück auf deinen Reisen und viel Spass in Australien (mag auch). Bis irgendwann Lg Paul

Veröffentlicht von K21 am 10:15 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

stell dir einen tiltblocker ein. einer der dich überall hin begleitet und dir ins gewissen redet und dich motiviert :D

Veröffentlicht von Niki am 09:37 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

OK, vielen Dank fuer all das Feedback!
zu HSDB: Die Seite ist aeusserst inkorrekt bei ihren Results, ausserdem trackt sie wie schon gesagt nur NL und PLO, was bei den meisten großen Spielern gar nichts aussagt... Schon mal Ilari beim O8 gesehen?- you are in for a treat- oder EliElezra bei HORSE...

Zu "Bloggen wenns schlecht läuft": verlieren macht sympathisch, vorallem weil sich die meisten Leute beim Pokern identifizieren können... Waaaas? da kann mann auch verlieren? genauso ist es.
Niemand will lesen, wann wer wo soundso viel gewinnt, nach 3 eintraegen wird das langweilig.

um mein holdem spiel zu verteidigen:
Bin bei den Turnieren in Velden auesserst unmotiviert gewesen, da ich in dieser woche durchschnittlich 300k/tag beim online pokern gewonnen habe, da kaempft man ungern um "nur" 30k fuer einen ersten platz.
Im limit holdem bin ich einer der groeßten gewinner dieses jahres (online) und meide eigentlich nur einen gegner im HU.

um etwas arrogant abzuschliessen:
Ich behaupte mal, zur top 3 der groeßten gewinner des jahres zu zaehlen (online natuerlich), wenn nicht sogar der groeßte zu sein. bezueglich sorgen um bankroll management kann ich also entwarnung geben.

comment-
NikiJ

Veröffentlicht von wellplayed am 08:54 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

Ich kann Niki durchaus verstehen. Gerade wenn über Wochen so richtig heissgelaufen ist, dann ertappt man sich in den Sessions "danach" oft dabei, dass unnötig hohe Risiken eingeht, insbesondere weil jeder das Gefühl liebt die games zu dominieren, die Gegner zu zerstören...

@ got2benice
HSDB trackt keine FLH und Omaha Hi/Lo Games, somit dürfte das Ergebnis noch zu korrigieren sein.

Veröffentlicht von got2benice am 08:29 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

Naja, so schlimm wie sich das ganze liest ist es ja nun auch wieder nicht...
Laut highstakesdb.com stehen vom 01.01.2007 - YTD

OMAHA
Kai Buxxe + 3.178.718$
Niki Jedlicka - 1.110.671$

Somit solltest Du ja noch abzüglich div. Ausgeben bzw. anderer Spielchen immer noch gut im Plus sein.

Sicher ist es nicht einfach ein arges Downsizing in den Griff zu bekommen aber weniger ist oft mehr.

Sieh es als Chance (auch wenn du die momentan teuer bezahlst)
Schalte einen Gang zurück, genieße das Leben und wenn du wieder Motivation hast, bau dir eine neue BR auf kleineren Limits auf. Du zählst, wenn du konstant bist zu den den Top 10 Omaha Spieler.

Leider sehe ich das bei Holdem nicht so!
Sieh das jetzt nicht unbedingt als Kritik an dir sondern mehr an deiner Spielweise.

Turniere sind ja nicht gerade dein Ding.
OK, die ETP war eine seltene Ausnahme aber so wie du meist spielst ist es eher unwahrscheinlich sich gegen +100 Teilnehmer durchzusetzen.
Hatte das Vergnügen mit dir in Velden heuer zwei mal an einem Tisch zu sitzen. Any 2 Cards can win, so ist die meiste Zeit auch dein Spiel gewesen. Du hast wenig motiviert gewirkt und auch die Strukturen eines Turnieres sind glaube ich nicht unbedingt auf dein Spiel zugeschnitten.

Arbeite ein wenig an deiner Einstellung und lerne auch wenn es schwer fällt den Umgang mit deiner BR.

Sicher geht das auch mal eine Zeit gut aber auf die Dauer brauchst du sicher einige Portionen mehr an Freude und Motivation am Turnierspiel.

Wünsche dir Alles Gute für 2008

got2benice

Wenn man Poker als Arbeit bezeichen kann dann nimm dir das mal zu Herzen...

Durch das Zu-viel-Arbeiten sündigt man am Leben und an der Arbeit selber!

Veröffentlicht von Leinad26/Zozzo am 02:09 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

Hier wird ein interessantes Thema angesprochen und ich möchte an der Stelle gerne mal ein paar Worte dazu schreiben. (Meine persönliche Meinung darstellen)
Warum spielt an Spieler?
Der Nichtspieler antwortet: Um zu gewinnen.
Ein Spieler, der über die Anfangseuphorie des Spielens hinweg ist, antwortet: Um zu verlieren.
Denn erst dann erfüllt das Spielen eines "Spielsüchtigen" seines eigentlichen Zweck: Den Akt der Selbstzerstörung.
Ich bin der Überzeugung, dass kein (Glücks-)Spiel der Welt süchtig macht. Der innere Unzufriedenheit treibt die Menschen in die Spielsucht. Also sollte jeder, der davon betroffen ist, nicht einfach krampfhaft probieren nicht mehr zu spielen, sondern nach den Gründen seiner Unzufriedenheit suchen und etwas dagegen tun.
Andere Ansätze der Erklärung der Spielsucht sind Theorien über das Belohnungszentrum unseres Gehirns. Wer einmal das Glücksgefühl des Gewinns (Nervenkitzel, Spannung, usw.)erfahren hat, der wird versuchen, dieses Gefühl immer wieder zu erreichen. Besonders dann, wenn er in seinem Leben einer größere Aufgabe erledigt hat. Darauf folgt dann die Belohnung. (So kann einem z.B. eine Examensklausur schon mal mehrere hundert Euro kosten.)
Interessant finde ich jetzt, dass das Thema hier in einem Pokerforum angesprochen wird. Ich war früher bei jedem Glückspiel bereit zu zocken. Ich habe dabei in Kauf genommen gegen 60% Chancen anzutreten, die dauerhaft nur zu Verlusten führen können. Obwohl mir dies bewusst war, gab es kein Halten bis kein Bargeld mehr aufzutreiben war. Als ich dann zum Poker kam, spürte ich schnell, dass ich hier meine Gewinnerwartung selbst beeinflussen kann. Gleichzeitig merkte ich aber auch, dass Poker nicht die Zwecke eines Glückspiels erfüllte. Es gab Unmengen an Informationen, die es galt zu verarbeiten, um die richtige Entscheidung zu treffen. Aber mein neues Hobby half mir mit der Zeit das Interesse für Glücksspiele zu verlieren.
Warum kann ich bis heute nicht genau sagen(bzw. würden meine Überlegungen an dieser Stelle zu weit führen), aber ich weiss heute ganz genau, dass Poker kein Glückspiel ist. Ich rege mich auch nicht auf, wenn ne Callingstation mich bis zum River mit Gutshot callt und trifft, denn auf Dauer werde ich durch sein falsches Spiel immer vorne sein.
Jetzt zu dem ursprünglichen Eintrag von Niki und seiner Lustlossession mit großen Verlusten. Ich bin der Überzeugung, dass wenn man keine Lust hat Poker zu spielen, es auch nicht tun sollte. Man ist ohne Motivation weniger bereit auf die vielen Details des Spiels zu achten. Deswegen stellen sich auf hohem Spielniveau schnell Verluste ein. Zum tilten möchte ich gerne noch sagen, dass fast alle Pokerspieler mal dazu neigen. Der erfolgreiche Pokerspieler unterscheidet sich dann vom verlustreichen Pokerspieler, indem er einfach aufhört und Pause macht. Tilten ist aus meiner Sicht keine Schwäche, sondern nur menschlich. Ich möchte nicht sagen die meisten, aber doch recht viele Spieler haben mittlerweile die Grundzüge des Pokern verstanden. Deswegen wird das Spiel eines guten Pokerspielers erst richtig profitable, wenn er einen on tilt am Tisch hat.

Ich weiss nicht genau, wo jetzt meine Motivation lag, diesen etwas längeren Beitrag zu schreiben, aber vielleicht kann der ein oder andere etwas damit anfangen.

Veröffentlicht von marbury am 01:32 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

kopf hoch jung wird schon wieder :) finde gut das du auch schreibst wenn es mal nicht läuft viele blogger schreiben nur wenns gut läuft da kommt der normalo auf den gedanken bei denen gehts nur bergauf!! Also viel glück bei den live events

gruss

tim

Veröffentlicht von Bimsun am 12:50 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

... ob das jemanden interessiert ...
[ X ] Hier!
mindestens, wenn nicht sogar noch mehr denn wie Buzzer sagt: es interessieren beide Seiten: Sonnenschein UND Regenstürme. Gut zu wissen dass nicht nur Beginner unter Problemen zu leiden haben.
Denn schliesslich gehört es ja dazu und ich lese alles gerne, bitte: Never Stop to blog!

Danke! und Gute N8

Bimsun

Veröffentlicht von Kermit am 12:43 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

buzzer wie war das mit betfair und deinem rakebackcode?
muss ich da nochmal irgendwohin ne email schreiben?

Veröffentlicht von Buzzer am 12:31 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

@Niki: Also ich finde den Beitrag sehr interessant. Das zeigt halt auch mal die Schattenseiten des Highroller Daseins, nicht wie andere Blogs die sich nur in der Stunde des Triumphes selbst beweihräuchern.

"Es geht um wirklich große Beträge, aber ich bin trotzdem selten motiviert, diszipliniertes, gutes Poker zu spielen.
Ich fange an zu Tilten, obwohl ich vorne bin und keinen Bad Beat verpasst bekommen habe, aus Langeweile sozusagen."

Das ist natürlich heftig und bei den Einsätzen sicherlich für viele Leser kaum nachzuvollziehen. Aber ich weiss genau wovon Du sprichst. Irgendwo sind wir doch alle "degenerate gamblers" und zumeist selbst unser größter Feind. Ich habe mich in früheren Jahren selbst dabei ertappt die Bankroll im Poker oder bei den Wetten grob fahrlässig, teils schien es unterbewusst fast absichtlich, zu verballern. Eine Art Selbstzerstörungssucht, denn es fühlt sich einfach nichts geiler an als sich aus einem (vielleicht sogar existenzbedrohenden) Brand rauszukämpfen und neu aufzubauen. Verrückt, oder? Meine (Selbst)-Erkenntniss wird übrigens auch durch die entsprechende Fachliteratur bestätigt.
Mittlerweile bin ich mit 32 Jahren zu alt um nochmal bei Null anzufangen und habe entsprechende Schutzmassnahmen getroffen.

Jedenfalls denke ich Deine Selbsterkenntniss war der erste Schritt zur Besserung. Deine Spielstärke, wenn "on top of your game", steht ja eh ausser Frage. Ich wünsche Dir das Du die Kraft findest wieder die richtige mentale Einstellung zu finden und dann die HiLi Tische in gewohnter Manier einreissen kannst.

GL, Buzzer

Veröffentlicht von Birdie am 12:28 AM, November 27, 2007 | Antwort hinzufügen

Hi Niki,
viel Spaß bei den Liveevents in den kommenden Wochen.
Man trifft sich spätestens wieder in Melbourne!
Wie sieht es aus mit der Planung bezüglich ner Villa in Melbourne? Ist das noch aktuell?
Schöner Gruß
Birdie

Veröffentlicht von joe am 11:52 PM, November 26, 2007 | Antwort hinzufügen

bisu bei ftp nich auch KaiBuxxe? wenn ja wie hasu da die br verspielt?

Veröffentlicht von Ghostwriter0 am 11:42 PM, November 26, 2007 | Antwort hinzufügen

Heißt das, dass die Onlinebankroll futsch ist? Das wäre ja wirklich übel, sowas wünscht man niemanden...

btw: Hast du den Text in einer txt-Datei geschrieben und dann einfach reinkopiert? Die Umbrüche stimmmen nicht so ganz :-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen