Noch ist alles drin!

Der erste Tag beim 1. Nationencup in Bregenz dauerte bis in den frühen Dienstag Morgen und er hatte es in sich.Länger als erwartet kämpften die teilnehmenden Teams aus Östereich,der Schweiz ,Italien und Deutschland an 9 Tischen in den Disziplinen Stud-Limit,Omaha-Potlimit und Holdem -Nolimit am Vorrundentag gegeneinander und schenkten sich dabei keinen Zentimeter bzw. keinen Chip!

Das Vorrundenturnier wurde in 3 Runden gespielt,wobei immer 3 Tische mit jeweils 2 Spielern von derselben Nation belegt wurden.Es wurden in der Rangfolge des Ausscheidens punkte von der Wertigkeit 1 bis 10 vergeben,wobei der Zweite 8 Punkte und der Erste 10 Punkte erhielten!

Überraschend klar in Führung liegt das Team Austria mit 107 Punkten gefolgt von unserer deutschen Mannschaft mit 89 Punkten,den Italienern,die auf 88 Punkte kommen und den recht abgeschlagenen Schweizern,die nur 67 Punkte einfahren konnten.Erfreulich aus deutscher Sicht war insbesondere die Klasseleistung von Thomas "Buzzer" Bihl,der mit zwei zweiten Plätzen und einem gewonnen Heat die deutsche Mannschaft fast im Alleingang im Rennen halten konnte und insgesamt die meisten Punkte ergatterte!Mit 17 Punkten(einem gewonnen Heat und einem 4. und 7.Platz) lag ich im vorderen Mittelfeld und konnte meinerseits auch einen befriedigenden  Beitrag zum deutschen Punktebudget leisten.Die weiteren Deutschen Katja Thater,Thang Duc Nguyen,Michael Keiner und Sebastian Ruthenberg gaben auch ihr Bestes und kämpften selbstlos für unser Team,besonders Sebastian und Michael waren jedoch desöfteren etwas vom Pech verfolgt und konnten so die angestrebten Ziele leider nicht erreichen und gingen mit unterdurchschnittlicher Punkteausbeute aus ihren Heats hervor.

Am Donnerstag findet nun das Finale statt,indem jeweils 2 Spieler aus demselben Team an einem Tisch sitzen werden und im Holdem -Nolimit um die 2,5-fache Punktezahl und den Gesamtsieg kämpfen werden.Für unsere Mannschaft bedeutet der 18-Punkterückstand zwar eine große Hypothek,gibt aber dennoch Anlass zur Hoffnung ,dass wir eventuell den Spieß doch noch mit einer großen Portion Selbstvertrauen und mit mehreren Quentchen Glück drehen können.Thomas und ich werden im alles entscheidenden Durchgang alles daran setzen,den 1. Nationencup aus Bregenz doch noch nach Deutschland zu entführen !.

Wir bitten dafür um ein reges Daumendrücken und wünschen Euch das Beste

Euer Andreas vom Team GNUF Germany

Kommentare

Veröffentlicht von burtscher am 01:36 AM, December 07, 2007 | Antwort hinzufügen

... und ich denk mir schon "dass wir eventuell den Spieß doch noch mit einer großen Portion Selbstvertrauen und mit mehreren Quentchen Glück drehen können" ... da ist doch alles bestens bei den Standings :-)

Veröffentlicht von Benson am 06:24 PM, December 05, 2007 | Antwort hinzufügen

Wir drücken euch die die Daumen.

'Schland tschalalalala

Veröffentlicht von Philipp am 09:20 AM, December 05, 2007 | Antwort hinzufügen

*singt*

"Schwarz und Weiß...." :-)

Ihr macht das schon.

Aloha aus FFM

Veröffentlicht von marbury am 10:39 PM, December 04, 2007 | Antwort hinzufügen

na dann viel glück!!! deuuuttssschhhllaaannndd

Veröffentlicht von boris am 10:15 AM, December 04, 2007 | Antwort hinzufügen

wird das irgendwann mal im fernsehen übertragen?

Veröffentlicht von glatti am 09:47 AM, December 04, 2007 | Antwort hinzufügen

Schöner Bericht. Dann gebt mal alles ;-) Ich wünsch euch jedenfalls viel Erfolg. Falls ihr jetzt ein wenig "Freizeit" haben solltet, dann auch viel Spass am schönen Schwäbischen Meer.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen