Erst Glück,dann Pech!

Wer hätte das gedacht?Am Ende gewann weder unser Team noch die hochfavorisierten Österreicher den 1. Bregenzer Nationencup:the winner is Italia!In einem sehr interessanten und begeisternden Finale,das an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten war,setzen sich die Azzuri letztendlich etwas überraschend,aber dennoch verdient durch,da sie ihre Chancen eiskalt nutzten und bis zum Ende an den Sieg glaubten!

Wir Deutschen hatten uns eine besondere Taktik ausgeklügelt,die besonders am Anfang sehr gut funktionierte und mit der wir vor allem die Österreicher entscheidend schwächen konnten!Immer wieder übte Thomas Bihl mit seinem etwas größeren Chipsstack auf Vlado Sevo und Sigi Stockinger unheimlich Druck aus,was letztendlich zur relativ frühen Eliminierung von Sevo führte,der mit etwas Pech und KK gegen Thomas' AK verlor.Nun konzentrierten sich unsere Bemühungen vor allem auf Sigi Stockinger,dessen Scheitern gleichbedeutend mit einem höchstwahrscheinlichen deutschen Sieg gewesen wäre.Leider(sorry Sigi)gewann er aber 3 Allins und konnte sich so immer wieder aus der Schlinge ziehen.Kurze Zeit später entwickelte sich das Schlüsselspiel,bei dem Thomas einen riesigen Pott gegen den Schweizer Mathis verlor,nachdem er dessen Allin mit 88 callte und beim Showdown sich über ein Paar 6 des Schweizers freuen durfte.Es kam aber leider wie es nicht kommen durfte und der Eidgenosse traf seine 6 im Flop und schwächte meinen Teamkollegen dadurch entscheidend,dass dieser kurze Zeit später leider das Feld räumen musste.Wäre die 6 nicht gekommen,dann hätten wir wohl den Sack zugemacht,aber es hat nicht sollen sein und alles Wenn und Aber ist nun Geschichte und letztendlich auch das Spannende und Interessante beim Pokern und im Leben allgemein!

Theoretisch hatte ich nach Buzzers Ausscheiden auch noch als Einzelkämpfer die Chance,unser Team zum Gesamterfolg zu führen,wofür ein 1.Platz meimerseits,eine Elimination Stockingers als nächstem Spieler und eine Platzierung von Mathis auf mindestens dem 3.Platz Voraussetzung gewesen wäre. Ziemlich shortstacked kämpfte ich mich ins Turnier zurück und nachdem ich persönlich Stockinger kurze Zeit später vom Tish nahm,keimten wieder viele Hoffnungen auf.Leider sollte es dann doch nicht sein,da ich einen riesigen Pott gegen einen Italiener SB vs BB verlor und somit Italien der Champion vom Nationencup wurde!

Alles in allem war es eine super gelungene Veranstaltung,die mir und unserem ganzen Team riesigen Spaß machte .Teamplay,Kameradschaft,Emotionen,Rücksicht und vor allem diplomatisches ,freundschaftliches und soziales Verhalten sind Voraussetzungen,dass Pokern auch im Team funktioniert und ich denke,dass Thomas Bihl,Michael Keiner,Thang Duc Nguyen,Sebastian Ruthenberg,Katja Thater und ich ein sehr gutes und funktionierendes Team präsentierten,das leider nicht vom Erfolg belohnt wurde!

Nochmal Danke an alle,die uns die Daumen gedrückt haben(nächstes Mal bitte etwas fester,vielleicht klappts ja dann:)!

Zur Zeit befinde ich mich in Paris,wo gestern die European Poker Awards verliehen wurde und ich in der Kategorie "Player of the Year" zusammen mit Bruno Fitoussi,Alex Kravchenko und Roland de Wolfe nominiert wurde.Erwartungsgemäß machte Kravchenko das Rennen,aber wir hatten dennoch Grund zum Feiern,da Katja Thater,mit der ich angereist bin,in der Kategorie "Pokerlady of the year" den "Pokerbambi" mit nach Hamburg nehmen darf!Thomas Kremser gewann den "Lifetime achievement" und Niki Jedlicka verpasste leider knapp den Titel"Rookie of the year",den sich Soren Koongsgrad schnappte.

Es wurde aber nicht nur gefeiert(Katja,Niki undich hatten ne Menge Spaß während der Zeremonie),sondern natürlich auch gepokert. So startete um 16 Uhr das 5000er Euronenturnier mit ca. 90 Spielern,das für die zuvor beschrieben Awardsverleihung von 21-23 Uhr unterbrochen wurde!Um kurz vor 2 Uhr war dann der 1.Turniertag beendet und momentan liege ich unter den letzten 36 Spielern noch ganz gut im Rennen!

Wie sich diese Geschichte weiterentwickelt und was sich in den nächsten Tagen sonst noch so alles rund um meine kleine Pokerwelt abspielen wird,das dürft Ihr gerne in meinem nächsten Bericht lesen.

Bis dann wünscht Euch eine gute Zeit

Euer Andreas

Kommentare

Veröffentlicht von qwert am 08:48 AM, December 10, 2007 | Antwort hinzufügen

bin auch auf interessante Hände gepannt.

Veröffentlicht von zupergrobi am 02:28 PM, December 08, 2007 | Antwort hinzufügen

Schöner Bericht. Schon wieder gegen Italien verloren. ;-)

gl in Paris

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen