Warum ich überhaupt blogge

Seit Februar blogge ich hier und meine Erwartungen werden bei weitem übertroffen. Als Tony G mich bat bei overcards zu bloggen, habe ich ihn gefragt ob das denn jemand interessieren würde. Ich bin völlig von den Socken. Die Resonanz ist überwältigend. Trotz Anzeichen einer Legasthenie finden viele meine Bloggs gut, andere hassen mich, was ich fast noch geiler finde. Ich war noch nie everybodys darling, und in dieser Rolle würde ich mich auch gar nicht wohl fühlen, also gibs mir....... (ein Lob tut meine Seele aber auch gut) Ja, ich provoziere gerne, meine Kinder können ein Lied davon singen, ja, ich rede nicht um den heissen Brei, zumindest versuche ich das, ich hasse Weichspülaussagen. Ich finde es wichtg eine klare Meinung zu vertreten, und wenn einige sich darüber aufregen, ist das ihr gutes Recht, sollen sie auch. Wenn es jemand schafft auch noch Argumente zu liefern, dann haben wir eine Diskussion!! Nur damit zu drohen meine Bloggs nicht mehr zu lesen bestärkt doch nur mein Ego, und das wollt ihr doch sicherlich nicht. Ich meine, das muss sich mal einer vorstellen, da droht ein Leser meine Bloggs zu ignorieren, wenn es ihm egal wäre, würde er sie ignorieren, aber nein, er droht damit. Wie cool ist das denn. Schreib doch was euch nicht gefällt, seid sarkastisch, ironisch, greift an, sonst machst mir das auch kein Spass. Meine Tochter (ein echter Schuss) zu beleidigen zeugt doch nur von Sprachlosigkeit und bestärkt mich doch nur in meinen „Vorurteilen“. Ein Leser schreibt ich wäre frustriert und neidisch und was weiß ich nicht noch alles. Ich bin mit 54 in der Blüte meines Lebens, und bis auf meine Lebenserwartung wüsste ich nicht warum ich einen jüngeren Menschen beneiden sollte. Ich habe den Eindruck alle nehmen sich zu ernst, und auch das Pokerspiel nehmen sie zu ernst, Es ist ein Spiel, keine Wissenschaft, kein!!!!!!!! Sport (auch ein schönes Thema), nur ein Spiel. Und der beste in diesem Spiel ist eben der Beste in einem Spiel, wie Mau Mau. nur das Poker populärer ist. Er ist kein Nobelpreisträger, kein Wissenschaftler und kein Künstler. Also haltet den Ball flach. Ja, ich mache mich lustig über Menschen die sich für was besonderes halten weil sie zwei Karten festhalten können, und die Tatsache das sie Poker spielen können für die grösste Errungenschaft seit den Bau der Cheopspyramide halten. Einige habe diesen Eindruck von mir, egal, jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung. Wie es Phil Ivey sagte nachdem er nach hunderten von Autogrammwünschen erschöpft in den Sessel sank : „What is going on here? I am just a pokerplayer.“

Kommentare

Veröffentlicht von CHANTICON am 12:05 AM, April 15, 2008 | Antwort hinzufügen

Prof. Dr. Claus Tiedemann, Sportwissenschaftler schreibt unter ander zum Thema/Schach und Sport folgendes und dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen...

So zählt z.B. Schachspielen für mich nicht zum Sporttreiben, da es beim Schachspielen nicht auf Fähigkeiten und Fertigkeiten im Gebiet der Bewegungskunst ankommt, sondern auf die gedanklich-strategische und -taktische Leistung. Schachspieler höchster Könnensstufe brauchen sich so gut wie überhaupt nicht zu bewegen; sie brauchen sich nur gegenseitig zu sagen "e2-e4" und "e7-e5" usw., um eine Partie Schach nach allen Regeln der Kunst zu spielen. Daß Schachspieler sich bei ihren Wettkampf-Spielen auch konditionell beanspruchen und sich deshalb manchmal auch einem körperlichen Training unterziehen, ändert nichts daran, daß es auf ihr Bewegungshandeln nicht ankommt. Ihr "Klötzchen-Schieben" bleibt im Bereich der Alltags-Bewegungen, ist ja sogar grundsätzlich verzichtbar und jedenfalls nicht im Gebiet der Bewegungskunst anzusiedeln. Nur der sogenannte Bestandsschutz verhindert übrigens, daß der Deutsche Schach-Spitzenverband als Mitglied des Deutschen Sportbundes ausgeschlossen wird; allen Beteiligten ist klar, daß Schachspielen keine Sportart ist.

http://www.sportwissenschaft.uni-hamburg.de/tiedemann/documents/sportdef...

Veröffentlicht von Schachspieler am 05:54 PM, September 08, 2012 | Antwort hinzufügen

Niemand auf der Welt behauptet Schach bedeute Sport zu treiben. Sport treiben und Sportlichkeit sind völlig verschiedene Begriffe Herr Professor Doktor!Schach ist ein Sport wegen der Sportlichkeit, wegen dem Wettbewerb. Es hat, wie Sie sagen, nichts mit Bewegung zutun.Noch eins: Vielleicht hat Ihnen Ihr Opa Schach beigebracht. Da wundert es mich nicht, dass Sie das gefühl nicht kennen eine Partie gespielt zu haben, die drei bis sechs stunden dauert.Das Gehirn ist unter Dauerbelastung und verbrennt damit auch mehr Kalorien.Nach so einem Spiel sind Sie ausgelaugt, haben vielleicht sogar Übelkeit, fühlen sich leer und erschöpft.Es ist der Sport des Geistes, und als Mediziner wissen Sie, dass der Gesundheitsgrad des Geistes mindestens genausoviel zur Gesundheit eines Menschen gehört, wie die körperliche Gesundheit.Alles in allem sind Sportlichkeit, Wettbewerb, geistige Leistung (die sich in körperliche verbrennung Kalorienverbrennung niederschlägt) das Argument dafür, warum Schach ein Sport ist. Beim Poker hat man vergleichbare Faktoren, mit dem einzig wahren Unterschied, dass Sie pokern können ohne zu denken (und vielleicht sogar trotzdem gewinnen). Eddy Scharf muss sicher nicht mehr viel denken beim Pokern, überlegen vielleicht ("Was hat er für ein Blatt, etc."), aber nicht denken. Er weiss, wie man jede Hand zu spielen hat und weiss auch, dass es in die Hose gehen kann.Beim Schach allerdings funktioniert das überhaupt nicht. Wer besser denkt, gewinnt, und Glück oder Pech spielen keine Rolle. Deshalb bezeichne ich Schach (ich habe mehrere Pokale gewonnen) als Sport und Poker als ein Spiel, als jemand der beides spielt.Lernen Sie über Ihren Praxis-Tellerrand hinauszuschauen. MfG

Veröffentlicht von BetzeOne am 07:38 AM, April 14, 2008 | Antwort hinzufügen

@ FAbian

Nur weil Poker im DSF gesendet wird, ist es noch lange kein Sport.

Oder ist das sind Quizshows jetzt auch schon olympisch oder Autotuning ???

Veröffentlicht von BERND am 04:52 AM, April 14, 2008 | Antwort hinzufügen

"Seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich Sport zu einem umgangssprachlichen, weltweit gebrauchten Begriff entwickelt. Eine präzise oder gar eindeutige begriffliche Abgrenzung lässt sich deshalb nicht vornehmen. Was im allgemeinen unter Sport verstanden wird, ist weniger eine Frage wissenschaftlicher Dimensionsanalysen, sondern wird weit mehr vom alltagstheoretischen Gebrauch sowie von den historisch gewachsenen und tradierten Einbindungen in soziale, ökonomische, politische und rechtliche Gegebenheiten bestimmt. Darüber hinaus verändert, erweitert und differenziert das faktische Geschehen des Sporttreibens selbst das Begriffverständnis von Sport................Dennoch hat der DOSB Schach als Sportart anerkannt; das Internationale Olympisches Komitee (IOC) sogar Schach und Bridge." (Wikipedia)

Veröffentlicht von eddy am 08:17 PM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

@ chanticon
Ich glaube da muss du andere fragen, aber ich denke wir waren gut vertreten.

Veröffentlicht von CHANTICON am 07:31 PM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

hallo eddy!

wieso hast du - als 2-facher Bracelet-Gewinner eigentlich keine Aufnahme ins Nationscup-Team gefunden? oder gibt es da ein Alterslimit... LOL
ansonsten Kompliment für deine unterhaltsame und offen Art Dinge unkompliziert jedoch dezidiert auf den Punkt zu bringen!

Veröffentlicht von Fabian am 07:00 PM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

Ist es nicht Eddy, der auch im Deutsche SPORT Fernsehen kommentiert? ;-)

Veröffentlicht von MrFlush am 06:35 PM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

Lass Fotos sprechen!

:-)

Veröffentlicht von BetzeOne am 01:52 PM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

Hallo Ihr da draußen,

ich finde es immer so geil, dass mache Leute Pokern als Sport bezeichnen.

Man muss sich das mal vorstellen. Meine Kinder machen Ihr Sportabi vielleicht im Pokern ... wie geil.

Oder ich werde, weil ich irgendwem einen 1-outer verpasse Olympiasieger ... einfach abgefahren diese Denkweise.

Einen Haken gibt es allerdings ... man würde mich wahrschelinlich wegen Dopings überführen, weil ich mir in Vegas ne Erkältung geholt habe und nen Schnupfenspray benutzt habe. Echt abgefahren auf was für die Ideen die Leute kommen.

Oder wenn meine Frau mal wieder sagt, ich hätte zugenommen und sollte mehr Sport machen, dann buche ich mich einfach bei der EPT ein und zack ... Frau zufrieden, Cholesterin im Griff ... geil.

Vielleicht kann ich ja auch den Olympiasieg beim Siedler ohne Erweiterung holen. Ist ja auch ein Strategiespiel ... ha ha .... echt so lustige Ideen die Leute.

Gruß
BetzeOne

Veröffentlicht von eddy am 09:09 AM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

@ Terence
Du kannst doch glaube was du willst. Ich kann auch nur mein Eindruck weitergeben. Es geht auch nicht darum was er sagt, sondern wie es sich in einem Zeitraum von 3 Wochen verhalten hat!

Veröffentlicht von BigStack am 03:06 AM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

Eddy, wenn du so weiterbloggst werde ich auch noch Fan von einem, der eigentlich nur bis zu vier Karten in der Hand halten kann und das wollen wir doch sicher beide nicht! ;)

Veröffentlicht von Cisolo am 02:22 AM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

Eddy, blogg einfach weiter! Ich find Deine Posts cool:-)

Veröffentlicht von Terence am 02:09 AM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

"da ich P Ivey persönlich kennengelernt habe, kann ich nur bestätigen. Popolarität geht ihm am A… vorbei"

Glaube ich definitiv nicht. Da kann der gute P Ivey sagen, was er will!

Veröffentlicht von wingloser am 02:05 AM, April 13, 2008 | Antwort hinzufügen

killer eddy.... qualität ist so sick. wahnsinnig stark

Veröffentlicht von lnsertCoin am 07:35 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Hallo Eddy,
ich bin beeindruckt von der Art und Weise wie du die Dinge beim Namen nennst ... und du hast recht damit.
Auch das du offensichtlich - trotz 2 WSOP Bracelets - Poker immer noch als Kartenspiel siehst finde ich toll!
Vielleicht treffe ich dich ja eines Tages mal irgendwo und kann dir die Hand schütteln.
Viel Erfolg weiterhin und vorallen: mach unbedingt auch mit dem Blog weiter ;)

Veröffentlicht von Nijo am 05:24 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Bitte, Eddie. Jetzt genug rumgeheult, dass will keiner Wissen und das Trolle lächerlich sind, weiß eh jeder.

Läster lieber über Roland de Wolfe oder gib ne Geschichte ausm Casino zum Besten :p

Veröffentlicht von eddy am 05:11 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

das mit 54 meine ich ernst, es geht mir in jeder!!! Hinsicht besser als vor 15 Jahren. believe it or not.
da ich P Ivey persönlich kennengelernt habe, kann ich nur bestätigen. Popolarität geht ihm am A... vorbei

Veröffentlicht von Suberman am 04:57 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Eddy, Ich will ein ind von dir!!!!

Scherz...aber ich gar nicht verstehen, wie man deine Blogeinträge nicht mögen kann.
Ich finde es klasse, duch den Blog etwas von deinem Witz und Sarkasmus zu erfahren.

"Ich bin mit 54 in der Blüte meines Lebens, (...)" spricht doch wohl ganz eindeutig für sich.

Veröffentlicht von frico00pz am 02:09 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Hey Eddy, wieso ist Poker kein Sport?

Schach wird doch als Denksport angesehen....

Das mit den Autogrammen verstehe ich sowieso nicht. Auch von Fußballern oder sonst wem, was habe ich von so einer Unterschrift? Ist doch auch nur ein Mensch, auch wenn er vielleicht besser Fußball spielt oder halt pokert...

Was ich bemerkenswert finde, dass du nicht so schreibst wie ein 54 Jähriger....(Oder schreibt deine Tochter hier für dich *GGGG*)

Veröffentlicht von Andy Macht am 01:28 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Aber bitte gewöhn dir für die nächsten Eintrage an, Absätze zu benutzen. So ist das ganze ziemlich anstrengend zu lesen.

Veröffentlicht von Göpfi am 01:27 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Weiter so, Eddy! ;)

Veröffentlicht von Klaus U. am 12:30 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Netter Auszug aus Deinen Charaktereigenschaften(grins).
Deine Meinung zum Thema "Weichspülaussagen" hab ich schon am eigenen Leib erlebt.
Zum Thema Tochter ( ich zitiere:" ein echter Schuss" )
kann ich nur sagen ,wenn ich nicht verheiratet wäre, wäre Sie meine absolute Traumfraum.
Aber wie alle schönen Dinge hat auch Sie ein Handicap !!!!!!!!!!!!!!
Einen Vater der Eddy Scharf heisst !
LG Klaus

Veröffentlicht von hansderhans am 12:18 PM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

1. Yo
2. You are the one and only
3. Mit 54 in der Blüte deines Lebens, des biste nimmer.

VG

Veröffentlicht von niki am 11:41 AM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

dass viele den blick fürs wesentliche verlieren, kann ich nur bestätigen. pokern ist und bleibt ein spiel, keine wissenschaft - wie du schon gesagt hast. was ich aber bemerkenswert finde ist, dass es von einem profi oder grundsätzlich von solchen kommt.
amateure und solche, die nur am verlieren sind, neigen wiederum dazu daraus eine wissenschaft zu machen. dabei sind sie natürlich die führenden wissenschafter. ganz klar. ich freue mich schon auf die ersten beschimpfungen...
die popularität hingegen gefällt glaube ich allen profis, auch dem phil ivey. diese aussage hatte schon kalkül. wem ich so eine aussage eher glauben würde, ist doyle brunson, der wirklich zu einer anderen zeit "groß" geworden ist.

Veröffentlicht von shampagne am 11:37 AM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

bei den nä. overcards open sollte eddys bounty nicht aus 250$ bestehen, sondern aus der handynummer seiner tochter, dem "schuss"... :D

nee, cooler blog eddy, nur weiter so.. die aussage, dass du abgesehen von der lebenserwartung nichts wüsstest, worum du die young guns beneiden solltest, lass ich mal als semibluff durchgehen... :D

Veröffentlicht von Carsten am 10:56 AM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Aber schön war es trotzdem, bei der Million Euro Challenge, auch wenn Ihr alle am Abend erschöpft vom Autogramme schreiben wart.

Veröffentlicht von matluke am 10:42 AM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

eddy du nimmst den hatern die luft raus =o
ist das nicht destruktiv für kommende beiträge von dir?
(ist n toller beitrag oben, aber.. viell. zu gut?)

mfgeee

Veröffentlicht von MMA am 10:24 AM, April 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Respekt! Dem gibt es eigentlich nichts mehr hinzuzufüge bis auf die Tatsache, die nächsten Einträge sollten wieder lustiger sein. ;-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen