Die World Series of Poker

Ich habe das erste Turnier am Freitag verpasst, weil ich bei der Hochzeit von Court Westcott und Cameron Allen war. Es war eine Traumhochzeit wie aus dem Bilderbuch, in den Hügeln von Santa Barbara. Die anderen Pokerspieler konnten nicht begreifen, dass ich ein Pot-Limit Holdem Turnier der WSOP mit 10.000 Dollar Startgeld versäume, um auf eine Hochzeit zu gehen, aber ich denke das zeigt, dass ich klare Prioriäten habe. Ich bin am Sonntag zum zweiten Tag des Turniers mit der Challenger 604 der Westcotts angekommen; es war eine angenehme Reise, die großen Spaß gemacht hat. Ein Glück, dass Jimmy Lou und Chart Westcott gerade zu einer Schmuckmesse nach Vegas geflogen wurden. Ich kam in meinem NASCAR-Anzug und war nach weniger als einer Stunde schon raus, weil ich mit AK und QQ back-to-back verloren hatte. Danach bin ich zum Abendessen mit Jimmy Lou und Chart ins Fix im Bellagio gegangen (probieren Sie die Tacos mit Hummer als Appetizer!) und dann zu meiner absoluten Lieblingsshow "Love" ins Mirage, für die Phil Ivey freundlicherweise Tickets besorgt hatte (vielen Dank Phil!). Danach bin ich mit Chart zurück ins Bellagio in den Club Prive, wo ich Zigarren geraucht und Louis XIII für 190 Dollar das Glas getrunken habe. Nachdem Chart um 2 Uhr morgens gegangen war, habe ich noch ein paar Stunden alleine dort rumgehangen. Irgendwie schien es, als würde ich mir selbst Leid tun, oder vielleicht war ich auch ein wenig deprimiert. Aber warum? Mein Leben scheint doch perfekt zu sein. Vielleicht hat die Tatsache, dass mein Foto auf 12 Millionen Bierdosen ist, mich nicht so glücklich gemacht, wie ich dachte. Vielleicht hat es mir aber auch zu schaffen gemacht, dass ich nach nur einer Stunde schon raus war. Möglicherweise musste ich aber auch einfach nur einmal meine Gedanken ordnen, mich fragen, warum ich in Vegas bin und mich daran erinnern, dass ich alle meine Stärken einsetzen muss, um zu gewinnen. Alle, egal welche. Ich muss all meine Lesefähigkeiten einsetzen, mein positives Denken, meine ganze Konzentration, meine besten Taktiken, sprich alle meine Fähigkeiten. Punkt. Nur durch einen Sturmangriff auf die WSOP kann ich meine Ziele erreichen. Ich muss alles geben. Nachdem ich so rumgesessen und meine Gedanken geordnet hatte, ging ich in den Pokerraum des Bellagio und begann Chineese Poker mit Raffi (dem weltberühmten Kinderlieder-Sänger), Roland De Wolfe und Josh Arieh. Ich verlor ungefähr 30.000 Dollar und musste mir doch tatsächlich 10.000 Dollar von Raffi leihen! Und was noch schlimmer war: Ich spielte durch bis morgens um 9:45 Uhr. Deshalb zog ich mich um die Mittagszeit aus dem Turnier zurück und trug mich für das 17:00-Event ein. Ich hatte eine harte Runde, als Justin Bonomo meine QQ mit 10h 9h schlug (ich spielte die ganze Zeit slow 8-7-2-4-6). Justin erhöhte vor dem Flop, dann setzte er auf jede Straße und ich zog mit jeder Straße gleich. Um 2:15 Uhr ging ich mit Ac-Qc all-in und jemand mit 9s 5s callte. Als die 9 am River kam, war ich raus, wobei am ersten Tag nur noch 15 Minuten zu spielen waren. Die gute Nachricht ist, dass ich den ganzen Tag über nur zweimal all-in war und dass ich gerade ein großartiges Spiel mache. Wenn ich es schaffen würde, den ganzen Monat weiter auf diesem Niveau zu spielen, dann wäre ich sehr zufrieden. Die Welt scheint Holdem immer noch nicht zu verstehen und mir ist das recht!

(translated by 'tolingo.com')

Kommentare

Veröffentlicht von Queen of Aces am 08:34 PM, June 06, 2008 | Antwort hinzufügen

Sorry, aber das ist sowas von langweilig geschrieben ... und ein Drink für 190 Dollar pro Glas - ich würd mich schämen!!

Veröffentlicht von M2001 am 07:59 PM, June 04, 2008 | Antwort hinzufügen

"Pop´em on the river..."

Veröffentlicht von Alex am 04:07 PM, June 04, 2008 | Antwort hinzufügen

^^ Ja ja eris nun mal der Beste. Gegen den is keiner gut :p.

Veröffentlicht von pantelinho am 08:25 AM, June 04, 2008 | Antwort hinzufügen

Raffi solte hier auch mal bloggen!
(Ich hab alle Platten!!!)

Veröffentlicht von Carsten am 05:37 AM, June 04, 2008 | Antwort hinzufügen

Gut das es wenigstens einer Versteht.
Aber er hat ja so recht, ausser Phil und mir, versteht wirklich kaum jemand das Spiel.

Veröffentlicht von Terence am 09:26 PM, June 03, 2008 | Antwort hinzufügen

Nice!

GL!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen