Deuce to 7 Rebuy

Beim Deuce to 7 Rebuy Turnier, das erst vor ein paar Stunden gestartet ist, hat Tony einen ziemlich kranken bzw. interessanten Tisch erwischt. Er sitzt dort zusammen mit Lyle Berman, Texas Dolly (Doyle Brunson), E-Dog (Erick Lindgren) und Adams. Ihm macht es jedoch richtig Spaß, da zudem auch eine ganze Menge Geschichten und Anekdoten erzählt werden.
Tony hat bei diesem $5.000 Rebuy-Event gleich zu beginn ein Rebuy genommen, so dass er sich insgesamt für $10.000 eingekauft hat. Mit einer Pat 9 und zwei drawenden Gegnern, E-Dog und Doyle, gewann er ein All-in, was ihn auf einen Chipcount von ca. 60.000 brachte. Danach gab er aber wieder ein paar seiner Chips ab und hält nun ungefähr 35.000. Tony ist ziemlich zufrieden, weil er bisher nicht allzu viel für dieses Turnier ausgeben musste. Man hatte in den ersten drei Stunden des Turnier die Möglichkeit Rebuys zu nehmen, davon ist jetzt noch eine Stunde übrig. Phil Ivey hat davon bisher rege Gebrauch gemacht und schon Rebuys in Höhe von $100.000 genommen. Er ging jede Hand blind All-in und es hat ein wenig gedauert, bis es für ihn lief.
Tony findet es jedenfalls aufregend und unglaublich!
Tiffany möchte von Tony wissen wie er das Teilnehmerfeld einschätzt. Ihr Eindruck ist nämlich, dass es sich um ein sehr spaßiges Event handelt, in dem sich alle kennen und oft miteinander spielen. Man könnte fast glauben, dass es sich gar nicht mehr um ein Turnier der WSOP handelt.
Tony stimmt ihr zu und findet, dass ein No Limit Hold’em Turnier mit 4000 Teilnehmern nicht mehr ist als ein langer Grind, einfach langweilig. Wenn man es sich leisten kann, macht es hingegen viel mehr Spaß, sich mit den besten Spielern messen zu können.
Nach dieser Bemerkung machen die beiden einen kleinen Witz über das $100.000 Buy-In von Phil Ivey, der es sich ja ganz offensichtlich leisten kann.
Im Anschluss daran gibt es von Tony noch ein Update vom Stud-Event. Als nur noch 35 Spieler dabei waren, bekam er Asse gedealt. Ein anderer Spieler bekam Könige, welche die Hand dann leider gewonnen haben. Tony hat somit einen großen Pot verloren und ist danach leicht getiltet. Es wurmte ihn jedenfalls ziemlich, nicht ins Geld gekommen zu sein. „Wenn man in die Luft geht und sich aufregt, kann es aber auch mal gut laufen…“
Tiffany gibt Tony zum Abschluss noch den Tipp, ruhig zu bleiben, sich nicht aufzuregen und nicht zu viel Geld auszugeben: „Geh einfach an den Tisch und spiel dein Spiel“.

(translated by 'Ghostwriter')

Kommentare

Veröffentlicht von zupergrobi am 04:03 AM, June 12, 2008 | Antwort hinzufügen

Ist doch schön wenn Ivey 100.000$ an die Pokercommunity zurückdonkt. Er hats ja. Ich würde übrigens noch bets annehmen das die Anzahl der Bracelets die Ivey bei der 2008er WSOP gegen Null tendiert! Ach ja den Weltrekord im Rebuyen bei der WSOP hält Negreanu mit 47! Rebuys.

Veröffentlicht von Carlosmuc am 12:31 PM, June 11, 2008 | Antwort hinzufügen

Tony auch?
Der war ja ne zeitlang recht shortstacked mal.

Veröffentlicht von Florim Fran am 11:09 AM, June 11, 2008 | Antwort hinzufügen

Tony G ist am Final Table!
Genauso wie Erick Lindgren, Mike Matusow, Jeff Lisandro, Barry Greenstein, David Benyamine und TomSchneider - also ein who is who des Poker und defintiv der beste Final Table der Series.

Veröffentlicht von Carlosmuc am 09:20 AM, June 11, 2008 | Antwort hinzufügen

Ok, mea culpa, hab irgendwas von 100 rebuys gelesen was ja echt schwachsinnig wäre, dabei sinds 100 k rebuy und somit 20, was noch ok geht (wen man reich ist lol)

Veröffentlicht von Carlosmuc am 09:01 AM, June 11, 2008 | Antwort hinzufügen

@senfgnu Sorry, 20 rebuys ok, aber 100!!!
Selbst wenn er dann mal trippelt, hat er den anderen Spielern ja schon die Stacks verzehnfacht und liegt immer noch hinten.
Irgendwann geht sich das halt nicht mehr auf.

Veröffentlicht von Furbykiller am 11:55 PM, June 10, 2008 | Antwort hinzufügen

@pokerfan: vermutlich top 5 aber ivey hat wohl bracelet bets für 2mio+ am laufen..

Veröffentlicht von Pokerfan am 10:51 PM, June 10, 2008 | Antwort hinzufügen

wenn man sich so oft wieder einkauft, ist das langfristig eigentlich +ev??? Ich meine welchen Platz hätte er belegen müssen, um das Geld wieder drin zu haben???

Veröffentlicht von Senfgnu am 10:49 PM, June 10, 2008 | Antwort hinzufügen

@Carlos: Kann man bei Rebuys ruhig mal machen. Und da Ivey ein paar Bracelet-Bets laufen hat, versucht er eben, sich einen ordentlichen Stack zu kaufen.

Veröffentlicht von Ghostwriter0 am 09:01 PM, June 10, 2008 | Antwort hinzufügen

danke, ich war mir mit den zahlen nicht mehr sicher!

Veröffentlicht von DaPrOfTiM am 08:37 PM, June 10, 2008 | Antwort hinzufügen

@2 Ghostwriter

Sind immerhin nur 10 Doppelte Rebuys, Negreanu hatte 39 nicht 27...

Veröffentlicht von Heiner am 05:45 PM, June 10, 2008 | Antwort hinzufügen

je mehr chips an ihrem tisch in umlauf sind, desto mehr können sie sich dann im anschluss auch wieder zurückholen...

Veröffentlicht von Ghostwriter0 am 05:02 PM, June 10, 2008 | Antwort hinzufügen

hat negreanu sich nicht beim $1.000 rebuy letztes jahr oder so 27 mal neu eingekauft? ist zwar kein vergleich zu 100k, aber nen bissle krank finde ich das schon!

Veröffentlicht von Carlosmuc am 04:50 PM, June 10, 2008 | Antwort hinzufügen

"sich mit den besten Spielern der Welt zu messen"
Hört sich erst plausibel und interesssant an, aber wenn ich dann lese das Ivey blind all in geht und für 100k rebuyt, dann ists mehr ein "Schwanzvergleich" wer die dickere Brieftasche hat, und nicht wer besser pokert.
Irgendwie schade.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen