WSOP Deuce to 7 Rebuy – Nach dem Final Table

Zwei Stunden nach dem Start des Final Tables im Deuce to 7 Rebuy Event war der Tag für Tony schon beendet, und so fand er die Zeit Melissa Castello das nächste Interview zu geben.

Seine Spielweise war wohl etwas zu konservativ, da er nicht genug gepusht hat. Er hatte zwar einige gute Hände wie 2-3-4-5 mit denen er zu den Nuts drawte, aber am Ende hatte er dann doch immer ein Paar auf der Hand. „Das war schon ziemlich frustrierend!“

Tony hätte zwar früher pushen können, um Spieler dazu zu bewegen, ihre Hände wegzulegen, aber das ist natürlich gefährlicher, und zudem würde er ziemlich blöd aussehen, wenn jemand hinter ihm noch mit einer starken Hand aufwacht. Er hat versucht, vorsichtig zu spielen und zu treffen, doch leider kamen wahrscheinlich so ungefähr acht seiner Draws nicht an. In der letzten Hand pushte er mit ca.140.000 All-in, was von Erick (E-Dog) gecallt wurde. Tony hielt 8-2-3-5 gegen Ericks 9-7 Draw. Tony machte mit einer weiteren 2 wieder ein Paar, so dass E-Dog mit einer gedealten 5 den Pot bekam.

Es war einfach kein guter Final Table für Tony. Nichts lief zusammen. An einem anderen Tag hätte er vielleicht aggressiver gespielt, mehr gepusht, aber die Karten dafür kamen einfach nicht. Hätte er hingegen ab und an mal getroffen, wäre einiges anders gelaufen.

Tony möchte jetzt einen Tag Pause machen und dann das PLO Turnier spielen. Nach dem Interview will er wieder ins Bellagio fahren, muss allerdings noch sein Motorrad suchen; anscheinend eine richtig dicke Maschine!

(translated by 'Ghostwriter')

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen