Rückblick Full Tilt Million Euro Challenge

Hallo,

Am Freitag gings für mich schon auf in Richtung Mainz zur Full Tilt Million Euro Challenge.
Die Fahrt nach Mainz zusammen mit Stephan Kalhamer und Sven Lucha war absolut kurzweilig und pünktlich wie die Feuerwehr kam ich Dank kleinerer Staus zur Generalprobe in Mainz an.
Alle Details wurden besprochen und die Show wurde geprobt, man will ja nichts dem Zufall überlassen ;)
Nachdem wir damit fertig waren gings über zum gemütlichen Teil. Dazu hat uns Full Tilt zu einem sehr netten und leckeren Abendessen im Feinschmeckerlokal „Maus im Moller“ im Mainzer Opernhaus eingeladen. Es wurde über Gott und die Welt gesprochen und es war mal wieder super alle deutschen Full Tilt Pros zu treffen und in Ruhe zu quatschen.
Vom Team Full Tilt war ebenfalls ein Großteil dabei und man kann immer wieder nur betonen wie natürlich die Topstars sind und keine Starallüren kennen.
Nach dem tollen Abend gings für mich dann gegen Mitternacht zurück ins Hotel...ich wollte ja ausgeruht auf die Full Tilt Million Euro Challenge kommen....:)
Als es dann um 13 Uhr mit der Eröffnungsshow losging erwartete uns ein sehr warmer Empfang auf der Bühne und die Atmosphäre war für uns Pros glaube ich genauso gigantisch und einmalig wie für die Besucher.
Alle Dämme brachen dann als das Team Full Tilt auf die Bühne kam. Mit von der Partie waren Phil Ivey, Gus Hansen, Chris „Jesus“ Ferguson , Jennifer Harman, Howard Lederer, Allen Cunningham, Mike „The Mouth“ Matusow, Erik Lindgren, Patrik Antonius und als Überraschungsgast Roland de Wolfe , den ich schon seit mehreren Jahren aus einem gemeinsamen Urlaub mit Buzzer in der Karibik persönlich kenne.

Nach der Begrüßungsshow gings dann los. Das Turnier startete, daneben wurden Workshops von den Pros zu verschiedenen Themen angeboten, Protalk mit den Stars, HU-Tables gegen die Pros und eine Sit n Go Area sorgten dafür , dass es für die Besucher nicht langweilig wurde.

Einen dieser Workshops hat Roland Schuster aus Nürnberg zusammen mit Buzzer und mir zum Thema „Texas Holdem für Fortgeschrittene – Sit n Go Turniere“ abgehalten. Wir durften uns über eine rege Teilnahme freuen und das Seminar war meines Erachtens sehr informativ für die Besucher und ich hoffe wir konnten mit unseren Einschätzungen und Erklärungen für den zukünftigen Pokererfolg beitragen können.

Besonders gefreut hat es mich, dass ich in Mainz sehr viele Bekannte getroffen habe und auch sehr viele interessante Gespräche führen konnte. Es ist immer wieder toll, dass man über das Pokern sehr viele neue Kontakte knüpfen kann und so auch sehr spannende Einblicke in ganz andere Bereiche abseits vom Pokern bekommt.

Insgesamt wars für mich ein tolles Wochenende in Mainz und es war zu keiner Sekunde langweilig. Ich denke den Besuchern der Full Tilt Million Euro Challenge ergings genauso und ich hoffe jedermann hatte ein cooles Erlebnis.

Für mich gings dann direkt von Mainz weiter nach Seefeld / Österreich, wo ich bis Dienstag an einem Poker-Team-Event teilnehme. Zusammen mit Sven Lucha, Konstantin Bücherl und Stephan Kalhamer versuchen wir etwas zu reißen und ich hoffe ich kann gute News zu dem Turnier vermelden.

Euch allen eine schöne Woche,

Ciao Birdie

Kommentare

Veröffentlicht von andy am 03:37 PM, September 21, 2008 | Antwort hinzufügen

Katastophe Leute sorry.....

Ich hab im Forum bei Pokerolymp schon einen sehr ausführlichen Bericht geschrieben, will nicht nochmal sonst platz ich!!!!

Hier die "Highlights":

- 20 Finalisten mehr als eigentlich möglich - wo kamen die zusätlichen B-Promis im Finale her?

- Die im Internet und per E-Mail versprochene Live-Last-Chance-Quali entpuppte sich als glatte Lüge. Zu Beginn dieser 90 Last-Chance-Tables wurde durchgesagt, dass wenn man den 10er-Tisch gewinnt nur eine Option hat beim Turnier teilzunehmen, wenn ein angemeldeter Spieler nicht erscheint, da das Turnier eigentlich komplett ausgebucht wäre.

- Die angekündigten Last-Chance-Qualis durch ein Heads-Up gegen die Pro´s gabs auch nicht, da das Turnier ja ausgebucht sei..... - warum dann erst damit locken...?!

- Security, die die wartenden Gäste in der Menge an den Sit+Go-Tables mehrmals einfach nach hinten stumpt mit den Worten "tretet endlich einen Schritt zurück - sehr gefährlich, wenn von hinten gedrängelt wird..."

- Personal, das stundenlang keine Infos gibt und mehrfach die Antwort gibt "Wir können das nicht entscheiden, die Verantwortlichen geben uns leider auch keine Infos...."

und und und.....

und das ALLERLETZTE sind die mehr als nur verschönigten Pressemeldungen - ich bin mal echt auf den Fernsehberich am 03.10.08 auf DSF gespannt (Bericht der Varanstaltung in Mainz) - wird da auch wieder nur das blaue vom Himmel "verschönigt" oder wird auch ne Entschuldigung drin sein...?!

Der einzige Trost - wir waren nicht allein und gingen alle gemeinsam durch die Tull-Tilt-Pokerhölle.....

Gruß Andy

Veröffentlicht von Ecki_aus_F am 12:16 AM, September 18, 2008 | Antwort hinzufügen

Hi Alle,
in der Tat war es ziemlich katastrophal. Viel zu eng, schlecht organisiert. Was wollte man damit erreichen? Das war jedenfalls keine Werbung für Fulltilt. Letztes Jahr in sechs Städten war es zwar auch voll, abernicht so. Wenn ich nicht so gut abgeschnitten hätte, würde ich mir das auch schenken.

Veröffentlicht von Martin am 11:50 PM, September 17, 2008 | Antwort hinzufügen

Also ich war letztes Jahr auch schon in Wiesbaden und das war echt klasse organisiert, obwohl änhlich viele Leute (Spieler und Besucher) da waren. Dieses Jahr Mainz war aber ne echte Katastrophe!!! Wir waren nach ca. 3 Std. warten dann zwar irgendwann mal drin, aber bekamen dann Heat 3 zugeteilt, so dass wir weitere 4 Std. warten durften, bis es mal an die Tische ging.. In der Halle wars zwar recht kurzweilig und die neuen Kameratische sowie die Idee und die Durchführung der Workshops waren wirklich gut - aber irgendwann will man halt auch mal spielen.. Zum Bon-System bei Speisen und Getränken sag ich nix; aber dass schon gegen Mittag die Brötchen zu den Frikadellen aus waren und auch das Getränkeangebot schon deutlich dezimiert war, spricht eigentlich für sich..

Bitte nächstes Jahr wieder besser organisiert und am Besten auch wieder in Städten/Hallen, die eines solchen Events würdig sind!

Veröffentlicht von matu am 04:56 PM, September 17, 2008 | Antwort hinzufügen

Hi. Leute
war natürlich auch vor ort.. die ganze Organisation war wohl das allerletzte!
so ein rießen Chaos und umgeben von unkompetenten Veranstaltern, das war bestimmt nicht im sinne von Full Tilt..
da müssen sich die Leute s nächste mal wirklich was anderes einfallen lassen!!
Die ewige Wartezeit musst ich halt durch becks trinken überbrücken
in der Finalrunde 1,5 stunden später als angekündigt hat mir das wohl nicht wirklich weiter geholfen..
Danke FullTilt für diese ungenügende Veranstaltung!!

Veröffentlicht von iseedeadpeople am 03:09 PM, September 17, 2008 | Antwort hinzufügen

LOL als ich den Text gelesen hatte dacht ich nur, 'schade hättest doch gehen sollen' . Danach hab ich die kommentare gelesen und das hat mir nur das bestätigt was ich mir eh schon gedacht hat.
einziger Halt Mainz : kann ja nur überlaufen sein.

@an Jürgen: Beim alten design war der Benutzername und email automatisch drin, wenn man was geschrieben hat. Kann man das nicht wieder so machen?
Is nervig wenn man das jedes mal neu eingeben muss .

cheers isee

Veröffentlicht von intamu am 09:50 AM, September 17, 2008 | Antwort hinzufügen

Ich war auch auf der MEC, die Orga war in der Tag chaotisch.
Aber ich allergrösste Frechheit ist eigentlich, dass FT jemanden mit der Orga dieses Mega-Events beauftragt, der zuhause in Nürnberg einen illegalen Poker-Club betreibt.
Der Vorteil natürlich, er sollte wissen, wie es mit der Orga eigenlich ablaufen sollte. Dass es dann doch nicht geklappt hat, naja, Künstlerpech...
Andererseits ist das für den Pokersport insgesamt kein gutes Zeichen. Verschiedene Dealer machen dann auch noch PR dafür - "...komm doch zu uns in den Club, bei uns gibt es jeden Tag Turnier, SnG und Cash Game..."

Veröffentlicht von bisquitgun am 08:48 AM, September 17, 2008 | Antwort hinzufügen

Interessant wie sich die Wahrnehmungen unterscheiden können. Nicht wenige empfanden die Veranstaltung als Supergau.

Veröffentlicht von danyo_ffm am 01:14 AM, September 17, 2008 | Antwort hinzufügen

Hi Birdie,

ich kann mich meinen Vorredner nur anschliessen !!

Das war ein Event für den Imageverlust von Full Tilt !!!
Wie kann man denn ein Event veranstalten, bei dem in jeder Email gesagt wird "bringt eure Freunde mit, alles gar kein Problem, jeder kommt rein " und dann kommt man da an und es stehen um 13 Uhr immer noch riesen Massen von Leuten vor der Halle ?? Und den Leuten, die ein "richtiges" Ticket besaßen, zu denen ich auch gehörte, wird gesagt "Tja, wegen Brandschutzauflagen können wir hier niemanden mehr reinlassen ! "

Wir sind dann erst mal zwei Stunden etwas essen gegangen und als wir wieder kamen, standen die Damen vom Check Inn an ihren Schaltern und quatschten schön miteinander und der Security sagte "Ja, da kann man wohl nichts machen, ich lass ihr niemanden rein" Davon absehen, dass die Securities eh die größten Volldeppen waren.

Ergo , ich war nicht drin !!!!!

Also da muss sich Full Tilt einiges einfallen lassen, um dies bei einigen Personen wieder gut zu machen !! Das war ne ganz große Unverschämtheit. Zum Glück wohne ich in Frankfurt und hatte es nicht weit, aber für die Leute, die schon 5-6 Stunden Fahrt hatten, muss das der Horror gewesen sein !!

Vielleicht kannst du ja mal nachforschen, was FT von ihrem Event hält und ich denke, dass ich nicht der einzige bin, der ein "richtiges" Ticket besaß und nicht reinkam und was FT mit diesen Leuten machen möchte ?!?!?! So , werde ich und die Leute, die mit mir dort waren und alle ein Ticket hatten, bestimmt nie wieder bei FT spielen !!

Hatte mich sehr auf diesen Tag gefreut, besonders weil ich mich mit vielen Leuten aus Frankfurt dort verbaredet habe und dann sowas...

Veröffentlicht von Anonym am 04:45 PM, September 15, 2008 | Antwort hinzufügen

Hallo,

"...vor Ort sah man dann gleich eine wahre Menschenmenge am Einlass stehen und man konnte in den Augen der Leuten die Freude, Anspannung und das Kribbeln gut erkennen..."

Ja, gut ausgedrückt! Wenn Sie seit 9°° Uhr da draussen stehen und keiner kommt rein, möchte ich Ihren Ausdruck in den Augen hier gerne veröffentlichen.
Also ich bezeichne das als schlecht organisiert und mehr oder weniger war das nicht!
Mal abgesehen davon, dass Spieler Ihren Heat nicht pünklich erreichten, weil ein Sicherheitsbeamter total überfordert einfach die Türen schliesst und keinen mehr reinlässt!
Erst als Ihm bewusst wurde, dass er wohl von den Spielern gesteinigt wird falls er die Tür nicht öffnet, bekammen dann Spieler Einlaß. Wobei Besucher immer noch draussen stehen mussten!

Die Veranstaltung an sich fand ich auch sehr gut.

Veröffentlicht von Anonym am 02:35 PM, September 15, 2008 | Antwort hinzufügen

Tja, so sah es vllt für nen promi aus, die realtität für jeden einzelnen besucher sah anders aus...nie wieder Full tilt...!!!!!!!!

Veröffentlicht von Muppinger am 01:23 PM, September 15, 2008 | Antwort hinzufügen

Hi Birdie,
war schön zumindest mal kurz Hallo zu sagen. auch wenn mir unsere kurze Begegnung im Heat 1 leider kein Glück beschert hat - unter den letzten drei am Tich bei 2,5K / 5K Blinds helfen 62o und Konsorten einfach nicht weiter :-).

Ich wäre später gerne noch vorbei gekommen und hätte auch gerne noch andere Workshops besucht, aber der Andrang war insgesamt so groß, dass wir schnell wieder gefahren sind. Ich hab da keine reelle Chance gesehen, so voll wars. Es war schon eine Kunst, überhaupt rechtzeitig in die Halle zu gelangen und etliche Leute mit Turnieranmeldung sind gar nicht erst nicht reingekommen.

Für Euch war das ein cooles Event, hat man Euch auch angesehen (aus 30 Metern) - aber viele Besucher waren ziemlich pissed, was ich nachvollziehen kann. Klar will FT mit dem Ding maximale Reichweite erzielen, aber ich bin mir nicht sicher ob es wirklich Sinn macht, so viele Leute in eine verkehrsmäßig suboptimale und für die Besucherzahl zu kleine Halle zu pfropfen.

Anyway, ich war ja drin und fands dann recht interessant die ganze Truppe mal zu sehen. Unter den gleichen Rahmenbedingungen würde ich das aber nicht nochmal machen.

Veröffentlicht von mmatluke am 01:09 PM, September 15, 2008 | Antwort hinzufügen

viel erfolg in seefeld birdie!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen