Stud Hi/Lo for Dummies

Im neu geschaffenen Overcards Forum stellte Leser "Impulse" folgende Frage: So, jetzt schreib ich auch mal was ins neue Forum Und zwar habe ich angefangen, öfters mal Turniere mit "exotischen" Varianten zu spielen. Am liebsten spiel ich dabei HORSE, vor allem weil das die meisten irgendwie überhaupt nicht können, vor allem die Stud-Varianten. Die grösste Mühe macht mir dabei Stud h/l, und zwar bin ich mir meistens unsicher welche Starthände ich spielen soll. Seh ich das richtig, dass man auf einen Low-Draw warten soll? Sprich 3 Hände <= 8? Wie sieht es aus mit grossen Paaren? 3 High-Cards, z.B. (AK)Q, lohnt sich da das Risiko?Wäre froh um ein wenig Input.Gruss

Meine Antwort möchte ich gerne der ganzen Overcards Community zur Verfügung stellen:

Prinzipiell sind im Stud Hi/Lo Starthände auszusuchen die zumindest das Potential haben den ganzen Pot zu scoopen:
(1) Drei Low Cards mit Strassen Phantasie (346 etc.)
(2) Drei Low Cards mit Flush Phantasie
(3) Oder noch besser, "Dynamit", drei Low Cards mit Strassen und Flush Phantasie
Prinzipiell abzuraten ist von drei random Low Cards a la 852 offsuit, da man hier quasi nur auf den halben Low Pot losgeht und noch oft genug mit der zweitbesten Low endet und mit dem Ofenrohr ins Gebirge guckt
(4) Gegebenenfalls interessant noch Hände wie 886, vielleicht noch zwei davon vom selben Suit, wobei ich hier nur aktiv werde wenn ich entweder billig in die Hand komme und die Odds stimmen (multilimp) oder selbst in später Position open raisen kann (quasi als Semi Steal), keinenfalls möchte ich diese Hand spielen wenn vor mir große Stärke gezeigt wird z.B. mit Raise und Re-Raise (offen gezeigtes Ass) vor mir.
Ansonsten ist noch anzumerken das aus einer Low Starthand immer noch eine High werden kann, so verwandelt sich ein 346 oft genug in zwei Paar, einen Drilling, ein Full House oder eben eine Strasse. Eine hohe Starthand a la KQJ kann aber niemals eine Low machen.
Insgesamt ist also prinzipiell von reinen hohen Starthänden abzuraten es sei denn diese sind EXTREM stark (AAx oder jeder rolled-up Drilling die natürlich spielbar sind). Etwas anders verhält es sich in shorthanded Partien und insbesondere Heads-Up wo sich die Auswahl der Starhände je nach Spielerzahl deutlich richtig High verschiebt da nicht wie am vollen Tisch unbedingt davon ausgegeangen werden muss das sicher irgendjemand eine Low machen wird und daher eine reine High oft genug scoopen kann.
Für Fortgeschrittene kommen dann weitere Faktoren dazu wie Position und vor allem die offen gezeigten Karten der Gegner, so ist eine 775 natürlich nur noch halb soviel wert wenn eine oder mehrere 7er und 5er bereits bei meinen Gegnern liegen und die Flush Phantasie erhält einen Dämpfer wenn vier meiner Gegner bereits meinen Suit offen zeigen.Zusammenfassend ist bezüglich der Auswahl der Starthände insbesondere am vollen Tisch "tight is right" die richtige Devise.

Ich hoffe ich konnte den Einsteigern hiermit einen kleinen Einblick vermitteln.
Ciao, Euer Buzzer 

P.S.: Wer ebenfalls im Overcards Pokerforum mitmachen möchte bewirbt sich beim Admin um eine kostenlose Mitgliedschaft

Kommentare

Veröffentlicht von luckydealer am 01:16 AM, November 19, 2008 | Antwort hinzufügen

mat_luke: sogar ass hoch ist eine high hand, im gegensatz zur lo seite gibt es keine kriterien die man erfüllen muss. zum pot gewinnen muss man natürlich die bessere hand halten. also ja, aus deinem 7 high wird dann ein pair of 2s..

Veröffentlicht von Impulse am 09:37 PM, November 18, 2008 | Antwort hinzufügen

Huhu Buzzer

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort, hab ganz vergessen mich im Forum dafür zu bedanken :(

Hat mir jedenfalls sehr geholfen, auch wenn ich in letzter Zeit nicht gross dazu gekommen bin mich Poker zu beschäftigen.

mat_luke: Eine High hand hat man eigentlich immer, auch wenn es z.B. im 2567-Beispiel aktuell nur eine 7-High ist :)

Veröffentlicht von buzzer am 09:02 PM, November 18, 2008 | Antwort hinzufügen

@mat_luke: 7 Card Stud Hi/Lo! Dann wirst Du oftmals in der Hand dabei bleiben, da Du 4 Karten zur Low hast und Optionen für die High (aktuell ein Paar 2er und Runner Strassendraw). Es kommen ja noch 2 Karten! Letztlich kommt das aber auf die Anzahl und offenen Karten der Gegner an.

@shampagne: Ich vermische ungern 6- und 9-handed und bei den vollen Tischen ist letztlich einfach mehr los.

Veröffentlicht von shampagne am 08:05 PM, November 18, 2008 | Antwort hinzufügen

Buzzer, mal was anderes.. warum zockst du keine 6max sngs mehr? ich seh dich bei full tilt immer nur die 9handed dinger grinden...

Veröffentlicht von mat_luke am 07:22 PM, November 18, 2008 | Antwort hinzufügen

cool, thx für den einblick :-D

kurze frage für den megadummy,

angenommen ich hab 2 5 6 7 und dann kommt noch ne 2

hab ich dein eine high hand, also das 2er pair?`hm

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen