Offline --- Offlife

Meinen Telefonfestnetzanschluss habe ich momentan nur, um für Callcenteragenten leicht erreichbar zu sein. Vor einigen Monaten waren Lottospielsysteme modern. Neuerdings nerven mich Finanzdienstleister. Eine Mitarbeiterin teilte mir mit verschwörerischer Stimme mit, dass es demnächst eine Abgeltungsteuer gibt. Genau der richtige Zeitpunkt um einen persönlichen Gesprächstermin zu vereinbaren ...
Abwerbungsversuche von diversen Telekommunikationsunternehmen sind bei mir chancenlos. Ich bleibe bei der Telekom. Nicht weil es dort besonders günstige Tarife gibt, sondern aus Bequemlichkeit. Die Telekom hetzt mir aber auch ihre Verkäufer auf den Hals. Es gibt irgendein Home Entertainment Paket mit zig Fernsehprogrammen, die ich aber alle über Premiere auch sehen kann. Brauch ich also nicht. So leicht gibt die Dame nicht auf. Zusätzlich kann ich über meine DSL-Leitung eine viel grössere Datenmenge viel schneller empfangen oder so ähnlich. Jetzt bin ich am Haken. Brauch ich doch. Ich frage misstrauisch ob die Umstellung problematisch ist. Selbstverständlich nicht. Alles ganz easy. Paket kommt mit neuen Speedport und Router. Genauso verkabeln wie vorher und fertig. Vor zwei Wochen kommt das Paket an. Landet natürlich in irgendeiner Ecke. Pünktlich zum Karnevalsbeginn ist meine Internetverbindung tot. Mit der neuen Datenmenge funktioniert der alte Speedport nicht mehr. Also den neuen Mist anschliessen. Nun brauche ich die persönlichen Zugangsdaten zur Konfiguration. Weiss ich nicht mehr. Anruf bei der Telekom. Die Dame wusste sogar an welchem Tag im Jahr 2007 mir die Zugangsdaten zugeschickt wurden. Manche Leute haben ihre Tankquittungen der letzten 10 Jahre sauber abgeheftet. Ich aber nicht. Ein Tag später sind neue Zugangsdaten per Post eingetroffen. Jetzt liegt es nicht mehr an mir. Ihre DSL-Leitung ist gestört. Erst wird versucht die Störung aus der Ferne zu beheben. Danach wird ein "Diagnoseteam" zu meiner Strasse geschickt um Verbindungskabel zu prüfen. Danach vereinbare ich einen Termin für ein "Reparaturteam". Demütig akzeptiere ich die vierstündige Verspätung. Mich hat auch nicht mehr interessiert, was kaputt war oder warum. Nach einer Woche war ich wieder online ...
Nun zu Teil 2. Vor einer Woche habe ich gehört, dass ein Pokerspieler vor ca zwei Monaten in Venlo erschossen wurde. Gestern habe ich endlich mit einem Bekannten gesprochen, der das Opfer kannte und an dem fraglichen Abend im Casino Venlo gewesen ist. Nachdem Hans van Geenen, ein 34jähriger Holländer, den ganzen Abend Poker gespielt hat, verlässt er um 2 Uhr das Casino und will sich von einem Freund nach Hause fahren lassen. Auf der Autobahn hört der Fahrer einen Knall. Eine Scheibe ist zerbrochen. Der Fahrer fasst sich an den Hals und fühlt Blut. Streifschuss. Aus einem anderen Fahrzeug wird mit automatischen Waffen geschossen. Der Fahrer versucht zu flüchten. Das nachfolgende Auto lässt sich nicht abschütteln. Ständig unter Beschuss wendet er verzweifelt auf der Autobahn und versucht als "Geisterfahrer" zu entkommen. Erfolglos. Nach mehreren Wendemanövern und unzähligen Treffern ist der Wagen defekt und bleibt stehen. Hans von Geenen ist tot. Der Fahrer überlebt. Die Täter flüchten. Die Autobahn 73 bleibt 24 Stunden gesperrt. Die holländische Polizei findet mehrere hundert Patronenhülsen verteilt auf dutzenden Kilometern.
Wer an Details interessiert ist, sollte "Schietpartij A 73" googeln.

Kommentare

Veröffentlicht von nadann_gg am 08:01 PM, November 19, 2008 | Antwort hinzufügen

hallo,

also eine Nachrichtenmeldung ohne eigene meinung oder persönlichen hintergrund finde ich etwas langweilig, die Telekomstory ist ganz nett erzählt und etwas besser, abr auch immer noch langweilig (sorry, ist jedem schonmal so passiert).

Veröffentlicht von Flixius am 07:45 PM, November 19, 2008 | Antwort hinzufügen

Nein, man sollte "Schietpartij A 73" nur googlen, wenn man Niederländisch kann.... :)

Veröffentlicht von esco2203 am 04:51 PM, November 19, 2008 | Antwort hinzufügen

is ja ziemlich sick. glaubt man denn, dass das unmittelbar mit dem casino besuch zu tun hatte?

Veröffentlicht von Anonym am 01:59 PM, November 19, 2008 | Antwort hinzufügen

wie krass ist das denn? wieso weiss ich davon nichts? ich spiele seit ca. 1,5 monaten fast täglich in venlo und enschede..
heftig

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen