22 Millionen: Totale Action auf UB!!

Für das CHOP (Children’s Hospital of Philadelphia) konnten wir letzte Woche in New York im Mandarian Hotel $850.000 sammeln. Die Veranstaltung wurde kostenlos von mir moderiert. Es fühlt sich einfach gut an, zu helfen und für solche Zwecke Geld zu sammeln.

Mit meinen Reisen, bzw. Reiserouten läuft das auch so langsam aus dem Ufer. In nur einem Monat ging es nach Nordkalifornien, von dort aus nach Vegas, dann nach New York und wieder zurück nach Kalifornien. Diesen Trip hab ich nicht einmal gemacht, sondern gleich zweimal. Freitag musste ich zuerst nach Phoenix und im Anschluss daran sofort nach London. Drei große Trips in einem Monat! Zum Glück halte ich mich fit, denn sonst hält man sowas nicht lange durch. Aber mittlerweile merke ich doch schon die Ermüdung in mir hochkommen.

Freitag habe ich wieder online bei UB gespielt und dabei wieder mal $10.000 verloren. Montag gelang mir dieses Kunststück dann gleich nochmal. Zwar hätte ich jedesmal besser spielen können, aber bei Blinds von $50/$100 fällt der Verlust von $10.000 gar nicht so gravierend aus. Seitdem UB die 22 Millionen ausgeschüttet hat, ist die Action auf der Seite einfach nur unglaublich! In der letzten Hand, die ich verloren hab, hatte ich noch $3.200 vor mir liegen, als Spieler XX zum zwanzigsten Mal in 30 Händen geraist oder gereraist hat. Am Tisch war jedem klar, dass er eigentlich fällig ist, aber er hat jede dieser Hände gewonnen. Er raiste jetzt wieder, woraufhin ich ihn mit As Ks nur callte. Der Flop kam Qs 8h 2s. Er setzte $600, ich raiste auf $1.500 in der Hoffnung, dass XX mich mit JT, heißer Luft, oder einem kleineren Flushdraw All-in rebluffen wird. Ich wusste, dass ich die beste Hand habe und den Pot hier und jetzt gewinnen kann. Wie dem auch sei, XX ging All-in, die beiden nächsten Karten waren 6c und 4d. XX zeigte mir im Showdown dann 88 zum Set. Will der mich auf den Arm nehmen? Die ganze Zeit über diese ganzen verrückten, überaggressiven Moves und jetzt ein Set? Naja, ich hätte ja auch noch meinen Flush treffen können. Ich hab daraufhin schlussgemacht und XX tat es mir nach. Wahrscheinlich hat er sich ein anderes Spiel gesucht und doch noch wieder eine ganze Menge Geld am Tisch verteilt. Ich frage mich ernsthaft, wie man durch solch ein Spiel überhaupt Gewinn machen kann. Durch die 22 Millionen versuchen viele wirklich schlechte Spieler in den High Stakes Partien zu spielen. Juicy!

 

(translated by 'Ghostwriter')

Kommentare

Veröffentlicht von esco2203 am 09:37 PM, November 23, 2008 | Antwort hinzufügen

move to bbv plz. ne spass

Veröffentlicht von therealgor am 08:29 PM, November 23, 2008 | Antwort hinzufügen

Mister XX hat den Tisch nur verlassen, weil der lukrative Fish kurz vor ihm gegangen ist ;-)

Gruß Gor

Veröffentlicht von mat_luke am 06:58 PM, November 23, 2008 | Antwort hinzufügen

AKs preflop gegen einen "maniac?" nur callen.. und das mit 32BB vor sich.

also ich verstehe jetzt warum phil ständig online verliert :)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen