Onlinegewinne / Premiere League - war wohl nix / Metallica

Als in der letzten Woche beim WPT Event am Mittwochabend noch 18 Spieler im Rennen um den Titel waren, sagte ich zu Mike Matusow: "Ok Mike, das wird dein Tag. Es schneit in Vegas, und du wirst jetzt endlich ein WPT Turnier gewinnen!" Mike belegte dann später den neunten Platz.

Ich freue mich, dass wir mittlerweile PH Cappys und andere Kleidungsstücke auch weltweit verkaufen. Wer mal gucken möchte, was wir so alles im Angebot haben, kann ja mal auf PokerBrat.com vorbeischauen. Ich finde es schon erstaunlich, dass so viele Menschen aus Europa besonders das PH Cappy ordern.

Bei der Party Poker Premier Leaguge konnte ich mal rein gar nichts erreichen (ich scheiterte wegen einem einzigen Punkt, der mir am Ende fehlte) und machte mich dann ziemlich ermüdet auf den Weg nach Hause. In London war ich nämlich fasst jeden Abend mit Nenad Medic unterwegs. Wir trafen u.a. Kid Rock und das australische Rugby Team, die sich anscheinend sehr für Poker interessieren. Ich habe diesen Monat wieder drei ziemlich lange Trips hinter mir: Zuhause - Vegas - New York, Zuhause - Vegas - New York, und noch Zuhause - Phoenix London.

Eigentlich wollte ich auch an meinen beiden neuen Büchern arbeiten, spielte dann aber doch lieber jeden Tag Limit Hold'em auf UltimateBet.com. Ich konnte mich daran erinnern, dass ich, ganz egal ob ich online in letzter Zeit nur verloren habe, zumindest in einem Spiel den anderen Spielern weit vorraus bin: LH (Limit Hold'em). Ich konnte zehn Tage am Stück Gewinne einfahren und fast alles davon im LH. Danach ging es aber erstmal ins Bellagio zum WPT Doyle Brunson Classic. Ich hatte ein gutes Gefühl! Ich wollte bluffen und rebluffen und wollte meinem Instinkt vertrauen, um richtig groß gewinnen zu können. Den ersten Tag schloss ich als Chipleader ab, am Ende von Tag zwei hatte ich einen der drei größten Stacks. Am dritten Tag musste ich dann leider ein paar wirklich schlimme Beats einstecken (wer möchte kann die Hände auf PH.com nachlesen). Dazu gehörte auch meine letzte Hand im Turnier. Im Big Blind hielt ich 7d 4d, der Flop kam Ad As 9d, wir checkten beide und sahen auf dem Turn die 6d. Ich checkte wieder, mein Gegner setzte 23.000 woraufhin ich mit 50.000 All-in ging und gecallt wurde. Ich war zum ersten Mal in drei Tagen All-in! Er zeigt mir Ah 8s, der River brachte eine weitere 9, und nach dem dritten Beat an einem Tag befand ich mich auch schon in der 19 Uhr Maschine auf dem Weg nach Hause.
Im Netz konnte ich dann wieder zwei Tage lang gewinnen und war mit ca. $240.000 im Plus, verlor dann aber an einem Abend wieder $12.000 und am nächsten noch mal $20.000. Zudem knöpften mir Mike Matusow ($38.000) und Roland de Wolfe ($12.800) auch noch etwas über $50.000 beim Chinese Poker ab. Das tat weh!

Am Samstagabend ging ich mit meiner Frau in Oakland auf ein Konzert von Metallica, wo wir dank meines Freundes Ian Scott auch Kirk Hammet treffen sollten. Wir bekamen das komplette VIP-Paket: Zugang in die Backstage-Area, die Pre-Party, Post-Party, Zugang in den VIP-Bereich usw.. Metallica hat es einfach drauf! Die Jungs wissen wie man rockt! Eigentlich sollten wir Kirk noch nach der Show treffen, aber wir musste noch nach Wisconsin fliegen, und gegen 23.30 Uhr wollte ich dann auch nicht mehr anfangen zu trinken. Zudem glaube ich, dass es mehr Spaß machen wird, sich später einmal mit Kirk zu treffen, wenn Scott auch dabei sein kann. Außerdem wollte ich auch noch die zweite Hälfte vom Spiel der Cowboys auf meinem TIVO sehen, bevor ich in irgendeiner Bar das Ergebnis höre.

Schaut mal auf UB vorbei und guckt, ob ich dort gerade wieder Limit Hold'em spiele. Den nächsten Monat über werdet ihr mich dort bestimmt häufiger mal antreffen. Ich plane übrigens mit meiner Frau zum "Sundance Film Festival" zu gehen, wo wir dann Backstage Fifty Cent auf seinem Konzert treffen werden.

Frohe Feiertage!

(translated by 'Ghostwriter')

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen