Aussie Millions Tag 1b

Zu Begin des heutigen Videoblogs spricht Tony mit Gloria Balding über eine Hand, die er kurz vor der Pause gespielt hat. Tony bekam AA gedealt, und nachdem es vor ihm schon Action gab und jemand All-in war, stellte auch er seine gesamten Chips in die Mitte. Hinter ihm ging dann auch noch ein weiterer Spieler, der KK hatte, All-in. Hätte Tony diesen Pot gewonnen, dann hätte er im restlichen Verlauf des Turniers wahrscheinlich ein ziemlich leichtes Spiel gehabt. Unglücklicherweise fiel dann auch gleich ein K sowie QJ. Denn es ist tatsächlich jemand mit QJ All-in gegangen. „Krank…, da geht jemand tatsächlich mit QJ All-in…“

Draußen war Tony damit aber noch nicht(*). Er war guten Mutes, doch noch weit kommen zu können. Denn er spielt ja nicht nur für sich, sondern auch für jeden der über ChipMeUp Anteile an ihm gekauft hat. „Ich werde mein Bestes geben!“

Als nächstes reden die beiden über Tonys Jagdrevier, die Aussie Millions, und wie sich das Turnier in den letzten Jahren entwickelt hat. Tony findet es in Vegas immer etwas stressig, die Aussie Millions hingegen sind für ihn mehr Spaß und Erholung. PokerNews ist seit diesem Jahr übrigens der offizielle Media-Partner der Aussie Millions. Für Tony ist das keine Überraschung, hat PokerNews doch das Turnier seit vier oder fünf Jahren immer unterstützt und in der ganzen Welt Werbung gemacht.

Zurück zum Turnierzirkus. Tony hat vor, sobald er dieses Turnier gewonnen hat, noch eine ganze Menge anderer Turniere im Rahmen der Aussie Millions zu spielen. Seit der Premier League hat er ja kaum gespielt, so dass er richtig heiß ist. Besonders freut er sich aber auf das $100k Buy-in Event.
Es dreht sich jetzt alles noch mal um ChipMeUp. Tony erklärt, dass es eine Seite ist, auf der Pokerspieler Anteile an sich selbst verkaufen können. Er selbst verkauft z.B. 1% des Main Events an insgesamt 25 Leute. Für ihn ist das Spaß und seiner Meinung nach, weckt solch ein Angebot eher das Interesse ein Turnier genau verfolgen zu wollen. Man fiebert mehr mit und sitzt nicht, wie sonst üblich, nur teilnahmslos auf der Couch. „Falls es bei mir selbst nicht so laufen sollte, kauf ich vielleicht selber ein paar Anteile an einem anderen Spieler und schaue dann einfach zu.“

(*) Tony hat es nicht geschafft das Turnier zu gewinnen.


(translated by 'Ghostwriter')

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen