Phil Hellmuth Channel auf Youtube - $32.000 im Plus - NBC Heads Up Championships

Besucht mal meinen neuen offiziellen Youtube Channel:

Phil Hellmuth Youtube Channel

Seinen eigenen Channel zu bekommen ist gar nicht so einfach, das geht nämlich nur auf Einladung. Ich bekam meinen von den Youtube-Gründern (Chad Hurley und Steve Chen). Während eines Spiels der Golden State Warriors wurde mir gesagt, dass die beiden sich gerne mit mir treffen würden, und ob ich ihnen nicht mal kurz „Hallo!“ sagen möchte. „Das wäre eine Ehre für mich“, erwiderte ich und ging mit meiner Frau zur Halbzeit zu den beiden. Dabei habe ich wahrscheinlich ein bisschen zu viel geredet… Chad und Steve erzählten mir, wie sie Youtube damals aufgebaut haben und es im Laufe der Zeit schafften, einen großen Brocken des Gewinns behalten zu können. Das war etwas, was sie in ihrer Zeit bei Paypal lernten. Denn dort gehörten beide mit zu den ersten Angestellten. Es hätte im Traum niemand daran gedacht, dass sie Youtube irgendwann einmal für eine Milliarde Dollar verkaufen würden, denn gerechnet haben sie mit einem viel kleineren Betrag. Wie wir jetzt wissen, kam es anders als gedacht, und Google hat den Laden gekauft, obwohl er jeden Monat zwei Millionen Dollar Verlust machte. Die beiden gehören seitdem zu den bekanntesten Gesichtern im Internet. Bei Steve geht das sogar noch einen Schritt weiter, in Taiwan, seinem Heimatland, gilt er als Volksheld.
Auf meinem Channel habe ich mittlerweile dutzende von Videos online gestellt. Dazu kommt dann natürlich auch noch das Video, in dem Brandon Cantu von Clonie Gowen „Tased“ wird. Zudem werde ich auch ein paar neue private Videos veröffentlichen. Vielleicht ein oder zwei in denen ich Zeit mit Film-, Sport-, Rockstars oder anderen Berühmtheiten verbringe, vielleicht einige wo man mich bei der Arbeit auf Wohltätigkeitsturnieren sieht (z.B. Eva und Tony Parkers Event in San Antonio), vielleicht von der „Millionaires Row“ beim Kentucky Derby oder von den VIP Partys in Louisville.

Beim $200/$400 Limit Hold’em auf UB konnte ich gestern $32.000 gewinnen. Mitten im Spiel rief ich Johnny Chan, Layne Flack und Eric Seidel an, um sie mal zu Fragen was sie so für ein Geldmanagement haben. Chan hatte gerade keine Zeit, denn er spielte gerade High Stakes Poker (2-7 No Limit mit Billy Baxter und „Viffer“). Aber Eric hatte Zeit, und so habe ich mich mit ihm eine ganze Weile unterhalten. „Wann sollte man eine Session beenden?“ war eine der Fragen, um die es gehen sollte. Wir waren uns einig, dass man nicht spielen sollte, wenn einem nicht danach ist. Bei Müdigkeit, Frustration, Tilt oder wenn man das Gefühl hat, dass irgendwas nicht stimmt, sollte man es einfach sein lassen und die Tische meiden. „Sollte man sich ein festes Ziel setzen und die Session beenden, sobald man es erreicht hat?“ Das ist ja was ich eigentlich erfolgreich praktiziere. Aber es kann immer passieren, dass man ein paar Tage lange jeweils $7.000 gewinnt, dann an einem anderen aber $20.000 verliert und noch wieder einen Tag später $42.000 Miese macht. Macht es also Sinn so zu spielen? Viele meiner Freunde sagen mir, dass es für UB gut ist, wenn ich dort spiele. Sollte ich das mit in meiner Überlegung einbeziehen? Sicherlich, aber was das Geldmanagement betrifft, sollte ich eigentlich nur länger spielen, wenn ich mich gut fühle und im Gegensatz dazu dann auch weniger, wenn mir nicht danach ist. Oder etwa nicht? Eric ist jedenfalls der Meinung, dass man sich schon für jeden Tag eine Grenze setzen sollte.
All diese Jahre und ich mache mir immer noch Gedanken über die optimale Strategie mit seinem Geld umzugehen. Layne findet eine „Hit and Run“ (Kommen und Gehen) Strategie gut, denn möglicherweise spielen die Gegner mehr Hände, wenn sie wissen, dass ich jederzeit gehen kann. Sinnvoll ist auf jeden Fall etwas länger zu spielen, wenn man selbst gerade groß am gewinnen ist, denn im Umkehrschluss bedeutet das ja zugleich, dass die anderen Spieler gerade viel verlieren und u.U. sogar anfangen zu tilten.

Mittwoch spiele ich High Stakes Golf mit Layne, Gavin Smit und Eric Lindgren. Begleitet werden wir dabei von Josh Sens, einem Redakteur vom „Golf Magazine“, der über das Match berichten wird. Layne und ich treten gegen Gavin und Eric an. Danach treffe ich mich zum Abendessen mit dem Vorstandsvorsitzenden von Zappos.com in Las Vegas und hole im Anschluss daran meinen Vater vom Flughafen hab. Er kommt, um mich bei den NBC Heads-Up Championships spielen zu sehen. Donnerstag findet dann erst die Auslosung statt und abends dann die „NBC Heads Up Party“. Die ersten Duelle werden am Freitag ausgetragen.

(translated by 'Ghostwriter')

Kommentare

Veröffentlicht von r0s3 am 09:08 PM, March 08, 2009 | Antwort hinzufügen

der link steht doch oben in der zweiten zeile!
aber nochmal:
http://www.youtube.com/user/philhellmuthofficial

Veröffentlicht von escobar2203a am 11:16 PM, March 06, 2009 | Antwort hinzufügen

kennt irgend jemand nen link zu dem channel?

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen