Auf nach Austria!

Mein Motto für diesen Winter scheint zu lauten "Wenn ich schon nicht nach Australia komme dann eben umso öfter nach Austria". Denn nach Bregenz im Dezember, Seefeld im Januar, meiner eben beendeten Wien Reise im März steht nun Salzburg Anfang April auf dem Programm. Immer wieder zieht es mich in den sympathischen Zwergstaat... :-)

Was gibt es aus Wien zu berichten? Das Horse Event beendete ich auf Platz 9 von 67 Teilnehmern und damit als Bubble Boy. Gleich mein erster Tisch hatte es in sich und brachte ein Aufeinandertreffen mit Jens "Vörti" Vörtmann mit sich. So mancher Schreiberling der hier auf zugkräftige Schlagzeilen gehofft haben mag wurde aber enttäuscht. Selbstverständlich lief alles gesittet ab...

Nach einem Tag Pause ging es dann im Main Event weiter. Ein Event mit der wohl langsamsten (besten?) Struktur Europas. Los ging es mit 400 BB und es gab hier wirklich keinen Grund früh die Segel zu streichen.
Zur Belustigung trug ein 21-jähriger Pausenclown aus Bremerhaven bei. Seine Kombination aus schwachem Spiel gepaart mit völlig unbegründeten Starallüren suchte wirklich seinensgleichen. Nach circa fünf missglückten Bluffs und drei super marginalen "Value Bets" mit der zweitbesten Hand hatte er dann aber auch schnell sein Problem erkannt: "I overthink people". Na dann! Bis Ende Level 1 hatte der Jungspund dann tatsächlich seine 400 BB verballert. Verabschiedet wurde er von einem jungen skandinavischen Mitspieler mit den Worten "unlucky, you played really well". Noch vor Ende des zweiten Levels konnten die beiden dann ihr "Unglück" gemeinsam an der Bar ausdiskutieren :-)

Wir waren mit 20.000 Chips gestartet und obwohl ich Tag 2 mit nur 16K begann bestand dank der Struktur noch immer kein Grund zur Panik. Ich konnte vorrübergehend bis 60K, was circa dem Average entsprach, ausbauen bevor ich mit AA gegen ein geflopptes Set die Segel streichen musste. Zu diesem Zeitpunkt waren von den 140 Startern noch circa 45 im Rennen und das Preisgeld entsprechend weit weg.
Bestätigt haben die beiden Turniere meine Einschätzung dass es nicht wirklich viele bessere Horse Spieler als mich gibt aber eben doch eine ganz Menge gleichgute oder bessere NLH Spieler. Umso größer bereits die Vorfreude auf Las Vegas, dort dürfen alle ohne mich ihre NLH Donkaments spielen und ich kann mich auf meine Stärken konzentrieren...

Erfreulich auch das sich neben dem Horse Turnier an mehreren Tagen ein Horse Cash Game bzw. ein Mixed Game Cash Game etablieren konnte. Hierbei stand neben den Horse Disziplinen auch Badugi und 2-7 Triple Draw mit auf dem Programm.

Bis Bald, Euer Buzzer

Kommentare

Veröffentlicht von Göpfi am 12:46 PM, May 07, 2009 | Antwort hinzufügen

Ich spiel lieber die 300 Chips Super Turbo Turniere auf FTP ;-)

Veröffentlicht von Renzi am 01:54 PM, March 30, 2009 | Antwort hinzufügen

Bubble Boy ist natürlich immer ärgerlich, finde es aber gut, dass du dich auf deine Stärken bei der WSOP konzentrieren willst.
400 BB Turnier ist natürlich schön, da würde ich gerne mal mitspielen...
freue mch schon auf deine Beiträge aus Las Vegas!!
so, jetzt nur noch schnell Badugi googeln :-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen