Die letzten Wochen – Doku, Buch, Poker

Ein paar Sportler und mein Freund Chad Brown versuchen mich zu überreden, auf ihrem Golf-Wohltätigkeitsturnier am 4. Mai in Los Angeles mitzuspielen. Leider komme ich da gerade vom Kentucky Derby zurück und denke nicht, dass ich es schaffen kann. Am Montag waren die Spurs in der Stadt. Eigentlich wollte ich mich mit Tony und Evy zum Essen treffen, aber ich musste in L.A. noch einen coolen Werbespot drehen, in dem ich einen Gladiator spiele.

Letzten Monat haben wir meine „Q12“ (Quest for 12) Dokumentation beim Cannes Film Festival eingereicht. 15% handeln von mir und zeigen, wie ich 2008 mein zwölftes Bracelet gewinnen wollte. Die anderen 85% beschäftigen sich mit dem Wachstum des Pokerspiels. Wir glauben, dass es sich um die umfassendste Doku handelt, die jemals in der Pokerwelt gedreht wurde. Zudem besteht kein Zweifel daran, dass die Leute ihren Spaß daran haben werden, mir bei meiner emotionalen Achterbahnfahrt zuzuschauen.

Im Moment versuchen wir im Eiltempo (18 Tage) „Deal me in“ für die „Phil’s House Publishing Company“ druckfertig zu bekommen. Das Buch erzählt die unglaublichen Geschichten wie 20 der Top Spieler Profis geworden sind. Keine Strategie, ausschließlich inspirierende, emotionale und wichtige Stories über ihren Weg an die Spitze. Ganz schön viel Arbeit, um die Freigabe für 120 Bilder zu erhalten und die Geschichten von 20 Spielern perfekt zu präsentieren. Bald ist es aber geschafft…

Meine Pokerbiographie „Poker Brat“ umfasst mittlerweile gute 56.000 Wörter. Ich habe so langsam das Gefühl, dass es ein neuer New York Times Bestseller für mich werden könnte. Mit „Play Poker like the Pros“ hab ich das ja schon einmal geschafft. 24.000 Wörter sind jetzt noch zu schreiben, was eigentlich kein Problem sein sollte. Nach 80.000 Wörtern endet das Buch dann im Jahr 1990 mit der Geburt meines ältesten Sohnes. Die Veröffentlichung ist für den Mai 2010 geplant.

Ich freue mich schon auf das $25.000 Buy-In WPT Turnier im Bellagio am 18. April. Ich hab viel Zeit mit Fitnesstraining verbracht, bin fast täglich gelaufen und habe Gewichte gestemmt und mir dabei Gedanken darüber gemacht, wie ich meine Kräfte für das Turnier und die WSOP 2009 am besten sammeln kann. Ich will nicht wie ein Mastschwein aussehen, sondern topfit und so konzentriert wie es nur geht in die Turniere gehen.

Die Zahlen meiner Facebook und Twitter (Phil_Hellmuth) Seiten steigen von Woche zu Woche. Twittern macht mir einfach tierischen Spaß! Mein Gezwitscher könnt ihr auch auf www.PhilHellmuth.com nachlesen.

 

(translated by 'Ghostwriter')

Kommentare

Veröffentlicht von Ghostwriter0 am 11:34 AM, April 22, 2009 | Antwort hinzufügen

"Deal me in" könnte man wirklich mal lesen. Das ist wie "Every Hand Revealed" wahrscheinlich mal was anderes als die üblichen Lehrbücher und kann dann auch mal als Bettlektüre benutzt werden.

Veröffentlicht von Göpfi am 10:38 AM, April 22, 2009 | Antwort hinzufügen

Klingen echt interessant die Bücher.
Mal sehn...

Veröffentlicht von Peter am 11:38 AM, April 21, 2009 | Antwort hinzufügen

da hat er wohl die Zahlen verwechselt, gibts ja nicht, dass mal bloss 15% von Phil handeln, wird er am Ende noch bescheiden....wohl eher ne Verwechslung und es steht 85% für Phil

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen