Oceans Card Casino Masters

Zwei Spieler wurden von t2du gestackt - hier der Bericht eines der beiden:

------------------------------------------------------------

So, gestern war es endlich so weit.

Das große occ-Turnier in Haibach rief - und t2du kam.

"Technische" Eckdaten:

15.000 Startstack, 30 min. blinds, beginnend mit 25/50.
69 Spieler angemeldet.
Buy in 300+30 Euro.

10 Plätze bezahlt, 1. ca. 6200 Euro, 10. ca. 400 Euro.

t2du stackt zwei Spieler - Markus "Vanquish" Arnold und Karsten "opm" Mevißen.

Nach der ersten Halbzeit der Bundesliga ging es dann los. Zum Glück war diese schon recht spektakulär und kein Spieler war zu abgelenkt von dem im Hintergrund laufenden Fernseher.

Pokerprominenz ohne Ende. Stephan Kalhamer, Hans-Martin Vogel und Stefan Rapp hatten vorab schon das Vergnügen, gegen drei Qualifikanten heads up zu spielen. Die Gewinner durften sich über ein gratis-buy-in freuen. Im Turnier dann auch noch Sigi Stockinger zu sehen - quasi als Überraschungsgast. Ein hochrangiges Teilnehmerfeld war also garantiert.

Auslosungen sind eine komische Sache. Zwei t2du'ler dabei - beide sitzen an einem Tisch. Und sofort die Frage "ihr kennt's euch, oder"? Hmm - beide tragen das gleiche Hemd. "Neinnein, die gibt es zur Zeit im Sonderangebot in fast jedem Klamottenladen - reeeeeeeiiiiiiiner Zufall." :-)

Gut an dieser Auslosung war, dass wir uns gegenseitig etwas auf die Finger schauen konnten und in kurzen Pausen schnell 1/2 Anregungen austauschen konnten.

Es lief lucky an, erste Hand im bb finde ich 74s, darf checken und finde den flush draw, der sich auf dem turn komplettiert. 4 Spieler in der Hand. Auf dem Flop bietet utg ca. 1/3 des pots, die beiden Limper folden und ich calle. Also noch zwei Spieler. Den Turn (flush komplett) check-raise ich, nach einem weiteren spade auf dem river keine weitere action und showdown. Und schon over average - so wollte ich das haben.

Am Tisch ein netter Herr, der gerne chips verteilt hat. In jeden Pot, in den er involviert war, kam ein dicker overbet. Es war nur eine Frage der Zeit, wann er gegen eine made hand läuft. Das passiert dann auch zweimal. Erst gegen Markus, der ihm ohne showdown rund 6k abnehmen kann. In der ersten Blindstufe!! Und dann die letzte Hand des netten Herren. Er callt mit open ender bis zum river durch, trifft seine str8 und raist einen ca. 60%-bet seines Gegners trotz gepairtem board. All in, call, Gegner zeigt full house, seat open. Schade, gerne hätte ich auch noch ein paar Chips von ihm ergattert - da war er schon weg.

Mein Anfangsglück lief nicht dauerhaft so weiter. Gegen halb 9 Abends wurde das Buffet eröffnet und ich war bei rund 8000 chips. Noch über 50 Spieler dabei. Also schnell mal ganz viel essen - um gestärkt in die Aufholjagd einzusteigen. Was dann auch gelang!

Über die Hände möchte ich gar nicht so viel schreiben, eine allerdings gerne zur Diskussion aufmachen.

21 Spieler left. Blinds bei 2k/4k, ante 400. 7 Spieler am Tisch. In middle position finde ich AQ und pushe mit 15k all in. Im pot dadurch ca. 23k. Alle fold - bis auf Hans-Martin Vogel im BB. Call. Er zeigt T4o.

Wir haben danach noch über die Hand gesprochen - meine zwei overcards haben ohne Treffer gehalten. Unser beider Resume war: "Kann man callen, muss man aber nicht". Klar jedenfalls, dass Hans eine Chance nutzen wollte, mit live-cards einen Spieler vom Tisch zu nehmen - und mich damit aufgedoppelt hat. Phew - warum ist Poker immer so nervenaufreibend?

Letzte Hand des Turniers für mich:

18 Spieler left, blinds 3k/6k, ante 400. 9 Spieler am Tisch. Vor mir ein early all in mit 14k. Ich finde TT und pushe mit 21k all in. Stephan Kalhamer überlegt lang und pusht mit geschätzten 35k ebenfalls drüber. Alle anderen fold.

Early push zeigt A7s, bei mir wie gesagt TT und Stephan zeigt AK. Hans meldet A6 als gefoldet. Gute Chancen auf einen Potanteil von rund 66k für mich, lediglich 4 outs.

Wie schon gesagt - es war meine letzte Hand im Turnier. Flop blank, Turn bringt den K, river blank. Ich schaue in die "Boris-Becker-Faust" von Stephan - und in die Röhre. NH Stephan - 18. Platz Karsten. Markus folgte mir als nächster - 17. Platz. Auch Birdie und Stefan Rapp mussten sich noch vor dem final table vom Turnier verabschieden.

Mittlerweile war es nach 23 Uhr, nach ein paar netten Ratschs habe ich mich dann auf den Heimweg gemacht.

Vielen Dank an das occ für ein tolles Turnier!

Vielen Dank für die hervorragende Idee, das Turnier als Nichtraucherveranstaltung durchzuführen! Auch viele Raucher waren davon ernsthaft begeistert!

Vielen Dank an Susi, die durch ihre Anwesenheit vielen Herren den Abend wieder versüßt hat. :-)

Und last but not least vielen Dank an t2du für die Möglichkeit, an diesem Turnier teilnehmen zu können!!!

Greets und bis bald,

Euer opm

Kommentare

Veröffentlicht von admin am 01:02 PM, May 24, 2009 | Antwort hinzufügen

nice, nice report

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen