Tony G spielt in Melbourne

Lynn Gilmartin spricht mit Tony und Tony sagt, dass er sich gut fühlt. Er hat den letzten Bus zum Crown erwischt und ist froh, dort zu sein...es ist aufregend. Es ist cool, dass ein Turnier nach ihm benannt ist. Er hat einfach Glück gehabt. Früher lief er auf der Strasse rum, und jetzt heisst ein Turnier so wie er. Aber es könnte nach jedem benannt sein. Er sagt, er ist glücklich dabei zu sein und Spass zu haben.

Er wird gefragt, wie es ist, wenn eine Bounty auf einen ausgesetzt ist. Er erzählt davon, wie es jeden Sonntag bei Tony G Poker beim Sunday Bike Ride zugeht, wenn die Leute einfach alles pushen, wenn die Bounty im Spiel ist. Hier, sagt er, geht es nur darum, mit den Leuten Spass zu haben, ein paar Drinks zu nehmen und es zu geniessen.

Tony erzählt, dass er gerade aus London kommt und dass er entschieden hat, am WSOPE Mainevent nicht teilzunehmen und dafür den PokerNews Cup und die Tony G Bounty zu spielen. Das Crown hat ihn angerufen und gesagt, dass sie ihn nicht mehr mögen würden, wenn er nicht erschiene und das Bounty-Event nicht spiele. Und es ist ja auch sein Event.

Tony liebt Melbourne, es ist die schönste Stadt der Welt.

Kommentare

Veröffentlicht von royc0r am 01:57 AM, October 03, 2009 | Antwort hinzufügen

Wer hat das übersetzt? Schrecklich zu lesen...

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen