Aruba und was sonst so los war

Ich war einen Monat lang unterwegs. Zuerst Wake Forest mit den Standford Football Team. Dann San Antonio bei Eva und Tony Parkers Charity-Turnier. Anschliessend in Nottingham in England bei der 'English Poker Open'. Hinterher in London bei der WSOPE (World Series of Poker Europe). Und zuletzt Aruba zur UltimateBet.com 'Aruba Poker Classic'!

Aruba war fantastisch, wie immer. Ich hatte eine wahnsinnige Suite und wir hatten in meiner Suite eine grandiose Party, bei der die 'Dan Band' live spielte. Dazu 30 Flaschen Dom P, eine volle Bar mit zwei Barkeeper, einen DJ, einen Rapper-Wettstreit zwischen Mooknam und Jeff Madsen und eine heisse Badewanne mit heissem "adult entertainment" (Anmerkung des Übersetzers: "What ever that means...?"). Guckt euch meine twitvids von meiner Suite an, wie sich die Dan Band aufwärmt und die Dan Band auf meiner Party: www.twitter.com/phil_hellmuth
Um bei meiner Party dabei zu sein, musste man ein "Icon" bei UltimateBet.com sein oder ein "Diamond Elite" bei AbsolutePoker.com, oder man musste es bei den 'Aruba Poker Classic' ins Geld geschafft haben. Bei den Aruba Poker Classic waren 475 Spieler, bezahlt wurden 45 Plätze. Ich schloss übrigens als 53ster ab. Aber ich spielte “Old school Phil” Taktiken, und ich war schwer zu schlagen, baby!

Ich bin gerade zurück aus Aruba und gehe als nächstes zu Justin Timberlakes Golfturnier in Las Vegas. Da ist noch eine Party im Mandalay Bay. Und dann werde ich Jeff Shulman mehrere Tage für die "November Nine" (Finaltisch der WSOP) coachen. Die New York Times wird bei ein paar Übungs-Sessions dabei sein. Wo ich von den Shulmans spreche...ich bin so stolz auf meinen Freund Barry Shulman. Barry gewann den WSOPE Mainevent. Könnt ihr euch vorstellen, sein Sohn gewinnt die WSOP im gleichen Jahr. Wow, was für ein verrückter Gedanke.

Ich kann euch leider nicht aufdecken, was ich Jeff für die "November Nine" beibringen werde, aber Jeff und ich ticken ziemlich ähnlich, und ich bin absolut sicher, dass er der ganz grosse Favorit ist. Phil Ivey ist natürlich sensationell, aber er hat nur 10 Millionen Dollar in Chips...

Ich freu mich darauf, bald wieder mehr Poker zu spielen. Ich werde im Bellagio WPT Event am 22. Oktober spielen. Und dann werde ich ein paar PADs (Poker After Darks) spielen und einen Haufen "High Stakes Poker" Cash Game Shows. Ich schätze, dass sie 2010 im Fernsehen rauskommen werden...

Im Moment plane ich einige Auftritte im vierten Quartal diesen Jahres, einschliesslich der "Tour Across Oregon" am 11., 12. und 13. Dezember in Eugene in Portland und vielleicht im La Center in Washington. Kommt zu meinen Pokerseminaren mit Brandon Cantu, PokerHo, WiscoMurray und mir. Habt ein Abendessen mit uns (VIP Package) und spielt in einem Turnier mit uns. Mehr Infos dazu gibt es diese Woche auf www.PokerBrat.com/TourAcrossAmerica. Außerdem mache ich die “November Nine Academy” vom 6. bis 8. November im Caesars Palace in Las Vegas. Mehr hierzu auf www.WSOPAcademy.com.

Erfahrt mehr über mich auf meiner Seite www.PhilHellmuth.com und besucht meinen Onlineshop auf www.PokerBrat.com.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen