WSOP Final Table ( Day 1)

Der erste Tag des Final Tables 2009 ist Geschichte und wir sind nach einer sehr, sehr langen Spielzeit im Heads-Up angelangt.
Dort sitzen sich dann am morgigen Montag Joseph Cada und Darvin Moon gegenüber.
Für mich ist dies eine ziemliche Überraschung, denn ich traute vor dem Final Table Darvin Moon dies nicht zu. Mir war er zu unerfahren und gegen die geballte Ladung von guten Spielern am Final Table gab ich ihm wenig Chancen, wie schon in meinem Blog zur Einschätzung zum Final Table vor ein paar Tagen zu lesen war.
Aber er hat es jetzt doch schon mal ins H2H geschafft, was aller Ehre wert ist.
Allerdings ändert das Erreichen des Heads Ups nichts an meiner Einschätzung, vielmehr hat sich diese im Verlauf des Turniers deutlich verschlechtert.
Durch teilweise wilde Moves, spieltechnische Fehler und schlechte Reads hat er es seinem Glück ( ein paar Beispiele: AQ wins gegen AK von Ivey preflop ; nach massiver undurchdachter Overbet mit AQ nach preflop all-in gegen QQ gewonnen mit River A) zu verdanken, dass er ins Heads Up gekommen ist.
Sein Chipstack ist mehr oder weniger unverändert zum Start und man darf gespannt sein, wie er sich morgen im Heads Up gegen Joseph Cada schlagen wird.
Joe Cada hat 136 Mio Chips ( Moon 58 Mio) , war schon "klinisch tot" mit nur noch 2 Mio Chips, hat sich dann mit viel Geduld, einigen gewonnen Flips, guten Reads und auch einem sehr wichtigen Suckout ( 22 woin QQ last 3 gegen Antoine Saout) diese Ausgangssituation geschaffen.
Joseph Cada spielt meines Erachtens ein sehr abgeklärtes, starkes Poker und hat sehr überzeugend gespielt.
Bedingt durch die Postflop-Schwäche im Spiel von Darvin Moon ist Joseph Cada mein eindeutiger Favorit für morgen und ich bin mal gespannt, ob er morgen den Sack zumachen kann.
Noch kurz zu meinen anderen Einschätzungen aus dem vorhergehenden Blog:
Phil Ivey kämpfte tapfer, hatte dann bei seinem Exit leider Pech mit Ak gegen AQ, aber zu diesem Zeitpunkt war er auch short und kam nie so recht in Fahrt. Schade, es wäre sehenswert gewesen, wenn Ivey zu Chips gekommen wäre und die Reaktion und das Spiel der Gegner dann zu sehen.
Jeff Shulman hat es auch schon erwischt, so dass er sich auch keine Gedanken mehr machen muss, was er im Falle des Gewinns des Bracelets damit gemacht hätte... :)
Insgesamt ist es hier aber eine super Stimmung...die Leute gehen ab wie Schmidts Katze und es herrscht eine tolle Atmosphäre, fast wie im Fußballstadion, so dass manchmal die Turnierdirektoren zu mehr Ruhe aufrufen mussten als wichtige Entscheidungen der Spieler anstanden.
Morgen rechne ich mit einer starken Unterstützung für Joseph Cada, der einen riesigen Fanclub dabei hat , die alle in knallgelben Shirts gekleidet sind.
Der Support für Darvin Moon hielt sich gestern arg in Grenzen, was doch ein wenig verwunderlich war, da ja doch oftmals Außenseiter besondere Unterstützung des neutralen Publikums genießen...aber eigenartiger Weise nicht in dem Fall.
Vielleicht ändert es sich ja morgen, aber ich glaube eher nicht daran...aber lassen wir uns mal überraschen :)
Schönen Gruß aus Las Vegas und ich melde mich dann mit einem Update, wenn wir einen neuen Weltmeister haben!
Euer Birdie

Kommentare

Veröffentlicht von vhone am 06:36 PM, November 09, 2009 | Antwort hinzufügen

Also ich gebe zu, ich habs sicher nicht so lange direkt verfolgt wie Du Birdie, aber ich habe einige Hände bei Pokernews nachgelesen und finde auch Cada hats nicht verdient, er hatte mindestens genauso viel Glück wie Moon. Wenn man dann Moon zu gute hält, dass er einfach Angst hat ausgespielt zu werden und deshalb Overbets macht find ich Cada sogar schlechter IMO.

Aber natürlich weiterhin viel Spass beim Railen, mir ist es lieber Du spielst selbst, da verdien ich bei CMU was dran ;-)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen