Outplayed?

Hallo Overcards-Community,

 

spiele ich online, dann hauptsächlich die 6er Turbo Sit'n'Gos auf Full Tilt Poker, davon dann gleich recht viele simultan. Oft werde ich gefragt, ob ich dabei denn überhaupt genug auf die Gegner eingehen kann?

 

Die Frage stellt sich so nicht. Das Spiel an solchen Tischen ist relativ einfach. Ich spiele anfangs fast ausschließlich die Hand und am Ende fast ausschließlich den Stack und damit die Situation. Im Übergang dieser beiden recht klaren Setups liegen die größten entscheidungstheoretischen Schwierigkeiten und auch diese sind nicht wirklich tiefliegend. Im Großen und Ganzen spiele ich also ABC-Poker. Ich leite aus wenigen Eingangsdaten (Handgüte, Action, Position und Stack) meine jeweilige Entscheidung ab. Den Gegner lasse ich zugegeben oft aussen vor.

 

Das heisst nicht, dass er keine Rolle spielt. Es heisst nur, dass er in dieser Spielform keine so große Rolle spielt, das ich die Anzahl der gleichzeitig bespielten Tische so drastisch senken möchte, um Spielerprofile sinnvoll ins Kalkül mit aufnehmen zu können. Ich habe auch keine besondere Angst vor Moves. Was ist denn da schon möglich in diesem Format?

 

Wir haben nur ganz zu Beginn wirklich deutlich mehr als 20 effektive Big Blinds. Danach kann man eine profitable Trappline gegen mich einfach nicht mehr finanzieren. Was mache ich denn gegen folgende Line: Call – Check-Call – Check-Raise? Das wäre schon echt schwer haltbar, selbst wenn ich AA hielte. Aber geht das? Wer gegen mich zwei Mal callt, ist oft bereits All In oder hat nur noch einen marginalen Stack verbleibend. Für ein Check-Raise am Turn langt es fast nie in der Struktur dieser Spiele. Deshalb eignen sie sich fürs Masstablen. Deshalb werden sie von vielen Spielern gewählt, die viel gleichzeitig erleben möchten. Im  Ringgame hingegen ist das Spiel ohne Einbeziehen des Gegners kaum denkbar, sieht man von reinem SSS ab. Dies eignet sich natürlich ebenfalls fürs Multitabling, denn mit 20 BB vor mir liegend, darf man gerne ein Play gegen mich vorbereiten. Mal sehen wie es um die erhofften Implied Odds steht, nachdem ich All In bin.

 

Zahler zocken – Könner kalkulieren

Stephan M. Kalhamer für

 

the-gambling-institute.eu

- calculated gaming -

 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen