Online Poker vs Live Poker

Gestern wurde ich mal wieder Zeuge eines der größten Probleme von Online Spielern (Gewinnern) im Live Poker. Klar, er wird sicherlich auch Gewinn am Live Tisch machen, jedoch gibt er einen Großteil seines Erwartungswertes auf um in bestimmten Situationen sein Ego zu stärken. Dies erlebe ich sehr häufig von jüngeren Spielern, welche noch nicht gefestigt sind und zum Tilten neigen.

Mein Tisch wurde mangels Spielern geschlossen und ich werde mit den restlichen 2 Spielern meines Tisches an einen anderen Tisch verschoben. Dort sitzen 3 deutsche, davon kannten sie 2 und haben wohl etwas zusammen gespielt… das tut aber nicht zur Sache, es ist schon ok sich etwas aus dem Weg zu gehen! Wie immer habe ich mein PartyPoker Hemd mit meinem Namen an, umso dunkler mein Hemd, umso häufiger trage ich mein „billiges Glitzerarmband“. Jeder hat ja seinen Stil

Nach einiger Zeit werde ich gefragt ob es ein Poker Armband sei und ich verneinte es. Wie immer schob ich meine Story hinterher um es etwas witzig zu gestalten… „Ich habe es im 1 gegen 1 von meiner Mutter gewonnen, natürlich musste ich dafür am Ende einen Bad Beat verteilen, sonst hätte ich gegen sie keine Chance“. Wirkt etwas plump und auswendig gelernt, aber wenn man es zum 1ten Mal hört sieht man doch oft ein Lächeln.

Nunja, er erwiderte nun „so ein hässliches Armband würde doch niemand anziehen, das schenkt man doch lieber her“. Ich habe nur meine Augen gerollt und mich nicht weiter um das Gespräch gekümmert. So dies war nur die Vorgeschichte….

Wir haben einen straddle am Tisch (d.h. ein 3ter Blind sozusagen). Ich bin im cut-off und open raise :Jc :9c , mein „Freund“ re-raist und ich wusste schon dass er hier nur die Muskeln spielen lassen möchte, bisher hatte er keine 3bet gemacht. Ich calle meine Hand für 100 Big Blinds sowieso immer in Position wenn ich ihm eine relativ lighte 3bet Range geben kann, in diesem Fall sogar sehr light nach den bösen Worten seinerseits davor. — WICHTIG, nur weil es seine 1te 3bet war, heißt es nicht dass sie stark sein muss!!!

Der Flop kam :Jd :Tc :8c und ich Floppe ein Monster, welches ich hier gegen nichts mehr folden werde. Er checkt, und ich sehe ihn schon check/folden, da ich auf dem Board fast immer rein gehe mit meiner Range. Ich bette 60% Potsize und er geht all in. Ich vergewissere mich nochmal kurz dass ich meine Hand im dunklen Raum nicht falsch gesehen habe und calle dann natürlich! Es ist schwer zu sagen was ich hier erwartet habe, JJ+ wahrscheinlich, T9 oder sowas, immerhin hat er nach meiner bet einfach gar keine foldequity mehr und sollte einen puren Draw nicht so spielen (z.B. AQ)

River ist eine :Qd und ich bekomme die Straße, was mich natürlich gegen seine Range sehr glücklich macht. Er dreht :9s :2s um und wir splitten den Pot. Ich hatte 90% Hand equity und das reicht mir für ein gutes Gefühl unabhängig vom Ergebnis – Poker sollte man ja nicht Ergebnisorientiert betrachten.

Er hatte :9s :2s also um was zu machen? Genau, er wollte wahrscheinlich sein Ego stärken und mir am liebsten noch seine Hand als bluff zeigen…. Dies passiert aber meistens nur auf Kosten seines eigenen Geldes. Falls ihr euch also in einem Ego-Krieg am Tisch befindet, trefft trotzdem gute Entscheidungen und lasst euch emotional nicht beeinflussen.

Ich wünsche euch viel Glück und viele gelungene Entscheidungen, unabhängig vom Ergebnis:)

 Weitere Blogs von Bodo Sbrzesny findet man unter: www.poker.de/poker-blog/bodo_s brzesny

 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen