Video Poker vs. Normales Poker - Die wichtigsten Unterschiede

Poker ist eines der populärsten Kartenspiele weltweit und heute millionenfach im Internet vertreten. Egal zu welcher Tageszeit, es gibt immer ein Online Casino das geöffnet hat und immer Spieler, die an den Tischen sitzen. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass es gute Zeiten für Pokerspieler sind. Vor allem in diesem Jahr und angesichts der Tatsache, dass der große Trend langsam wieder abflaut, verbleiben hauptsächlich erfahrene Spieler und Enthusiasten in den Poker Rooms und die Spiele werden immer interessanter. Doch eine Vielzahl der angebotenen Pokerspiele läuft auch auf Video Poker Automaten und da kommt natürlich die Frage auf, wo die Unterschiede liegen und ob man bei beiden Varianten die gleichen Chancen hat. Typischerweise finden sich diese Automaten in den Katalogen der großen Online Casinos, wie hier in der Auswahl der Royal Vegas Casino Spiele. Dort können die Spiele ausgiebig kostenlos getestet werden und der Vergleich zu echtem Live Poker ist kein Problem mehr.

Was ist anders?

Beim normalen No Limit Texas Hold’em Poker oder ähnliche Varianten spielt man in der Regel gegen eine bestimmte Anzahl von Gegnern. Bei manchen Spielen kann einer der Spieler selbst die Bank sein, oder die Bank ist Teilnehmer des Spiels. In den allermeisten Fällen ist aber zumindest ein Gegenspieler erforderlich. Ob nach einem Turnier oder in einer offenen Runde ist das Spiel Mann gegen Mann die Königsdisziplin und wird als Heads-up bezeichnet. Anders als bei den beschriebenen Spielen, spielt man beim Video Poker immer gegen die Bank und nur gegen die Bank. Teilweise sind mehrere Spieler in einem Team verbunden, das gemeinsam gegen die Bank spielt. An einem Gerät, bzw. Computer kann aber immer nur ein User gleichzeitig spielen. Mit seinen Teamkollegen bleibt er nur über den Chat in Verbindung. Bei echtem Poker in einem Live Poker Room, müssen hingegen auch die Aktionen der Mitspieler verfolgt werden.

Video oder live, was ist besser?

Wer ein eher ungeduldiger Spieler ist, sollte wahrscheinlich die Video Poker Variante vorziehen. Hier zählt jedes Spiel und die Wahrscheinlichkeit richtet sich weniger nach der eigenen Strategie, als mehr nach der Wahrscheinlichkeit des Blattes. Die Auswahl der Karten die nach dem Tauschen gehalten werden sollen ist deutlich simpler als das komplexe Spiele mit den vielen möglichen Kombinationen beim Texas Hold’em. Immerhin werden die Kombinationen hier aus 2 Handkarten + 5 Gemeinschaftskarten gebildet, was viel mehr Kombinationen zulässt. Gleichzeitig muss man auch noch das Setzverhalten der anderen Spieler im Blick behalten und sich die eigenen Chance ausrechnen. Video Poker hingegen ist eher das gemütliche Nachmittagvergnügen, während es beim Live Poker um ausgefeilte Strategien, viel Erfahrung und Nerven aus Stahl geht.

Die Chancen

Jedes Videopoker Game kann mit unterschiedlichen Auszahlungen und Kombinationen ausgestattet sein. Das Basisspiel bleibt natürlich in aller Regel gleich. Häufig zählen jedoch nur Paare ab dem Buben oder es gibt Bonusrunden, wodurch das Casino die Chancen des Spielers stark beeinflussen kann. Grundsätzlich sind die Chancen nicht mit denen beim Texas Hold’em zu vergleichen, denn ein guter Texas Hold’em Spieler kann seine Chancen viel stärker beeinflussen. Ein weniger erfahrener Spieler hat beim Video Poker aber definitiv bessere Chancen als beim Spiel gegen erfahrene Pokerspieler.

 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><iframe>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen