Tag: badbeat

Servus miteinand,
nachdem ich grad den (wieder mal sehr guten) Beitrag von Stephan zum Thema beats gelesen habe, fielen mir dazu spontan eine Diskussion mit weiteren Gedanken zum Thema ein (geführt in einem anderen Forum), die ich hier aufgreifen möchte.

Wer kennt die Situation nicht: Deep im Turnier z.B. mit JJ eröffnet, BB pusht, gesnappt, Villain zeigt 99, Hurra! - River 9, FML, Dankeschön, runter auf 10 BB, 6 Stunden Arbeit für den Allerwertesten. wft – warum muss auch jedes Mal, wenn es drauf ankommt das 80:20 in die Hose gehen – so rigged.

Freitag, 4 September, 2009 - 16:21 Kommentare (2) Kommentar hinzufügen

Hallo Overcards-Community,

die gute alte Bad-Beat-Thematik! Ich hoffe heute etwas Neues zum alten Thema beitragen zu können.

Dienstag, 1 September, 2009 - 19:07 Kommentare (5) Kommentar hinzufügen

Fast hätte es zum ersten Bracelet für Deutschland bei der diesjährigen WSOP gereicht...aber wie gesagt nur leider.

Fabian Quoos, der eng mit Daniel Drescher und Konstantin Bücherl aus Regensburg befreundet ist und den ich über die beiden bei der diesjährigen CAPT in Seefeld kennengelernt habe, hat ein überragendes Turnier ( 5K $ NLH) gespielt und wurde am Ende Runner-Up und dafür mit stolzen 427.912 $ entlohnt.

Dienstag, 9 June, 2009 - 12:27 Kommentare (2) Kommentar hinzufügen

Letztens saß ich im Zug als eine Gruppe Wehrdienstleistende zustieg und sie sich lauthals über die vergangenen Tage beim Bund unterhielten.
Eine kleine Auswahl an "Fachbegriffen" (zumeist Abkürzungen, wie beim Bund üblich) aus deren Unterhaltung:
Gezi, Uffz, Refü,OvWa, UvD, GvD, KzH,KzH bis Dze, ROA, Sani, AGA, SGA, Amila, STOV, ATN, BWK, Cafe Viereck, Dackelgarage, Diszi, UA, OA, ZDV, Negerpfeile, Zetler bzw Z-Sau und zum Abschluß noch : Schildkrötenrennen

Montag, 8 June, 2009 - 14:57 Kommentare (2) Kommentar hinzufügen

so lautet der Titel einer Episode meiner Lieblingsserie "Monaco Franze".
Und eine italienische Angelegenheit wars auch bei der EPT in Dortmund:
Nach Deutschland mit den beeindruckenden 30 Platzierungen und dem dreifach Erfolg an der Spitze -nochmals an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch - war Italien mit 7 Cashes die zweitbeste Nation.
Und dabei blieben sogar Namen wie Full Tilt Pro Max Pescatori oder Dario Minieri auf der Strecke.

Montag, 16 March, 2009 - 16:08 Kommentare (3) Kommentar hinzufügen

2039
Der Reporter „You“ von der Sendung „Wir decken auf“ steht vor der Wohnungstür des ehemaligen Pokerprofis „Idonksowhat“. 10 Jahre hat er die Szene beherrscht, so sagt man, ist keiner Konfrontation aus dem Wege gegangen, Millionen hat er gewonnen, und geblieben ist ihm nichts mehr, ausser, ja ausser Ruhm. You klingelt, eine bescheidene, ja geradezu ärmliche Hütte.
You: Du galtst als eine der Top Online Pokerspieler seiner Zeit. Was ist passiert?

Mittwoch, 21 January, 2009 - 19:13 Kommentare (78) Kommentar hinzufügen

Vielleicht werde ich einfach nur alt, häuslich und langweilig, denn Sylvester habe ich mit meiner Frau nur ein paar Folgen der vierten Staffel von "Lost" geguckt und ging dann auch schon um 23.30 Uhr ins Bett. Keine Drinks, kein Poker, kein großes Ausgehen. Um 0.08 Uhr wünschte ich meiner Frau dann ein "Frohes neues Jahr", drehte mich wieder auf die andere Seite um und schlief weiter. Geschlagene 19 Stunden später, um 19.20 Uhr, stand ich wieder auf. 2008 war ein stressreiches Jahr für mich und zusammen mit der ganzen Reiserei hat mich das Jahr doch ziemlich erschöpft.

Freitag, 9 January, 2009 - 13:00 Kommentare (4) Kommentar hinzufügen

Hallo zusammen,
zu erst einmal hats mich gefreut, dass sich so viele Spieler heute eingefunden haben zu den XMAS-Open...nur leider wars für mich nicht unbedingt von Erfolg gekrönt...und bei Platz 115 war leider Schluß für mich.

Los gings gleich mal mit folgendem Set-Up, was ich aber preflop extra tight gespielt hatte, weil ich nicht 10 calls wollte wegen der Bounty:

http://www.pokerhand.org/?3595569

Davor und dazwischen leider null Hände und ich bin mir schon vorgekommen als hätte ich nur den Fold-Button bei der Installation erhalten...

Dienstag, 16 December, 2008 - 23:20 Kommentare (6) Kommentar hinzufügen

Gerade Onlinespieler unterschätzen oft die Schwierigkeiten mit denen Pokerdealer umgehen müssen. Während Online sich die Spieler in der Regel gegenseitig beschimpfen, ist in Livecasinos der Dealer der Sündenbock. Warum? Selbstkritik ist unter Pokerspielern selten anzutreffen. Wenn man selber fehlerfrei gespielt hat und trotzdem verloren hat, muss ja irgendjemand verantwortlich sein. Da bietet sich der Dealer an. Denn der hat die Karten gemischt, abgehoben und verteilt.

Freitag, 5 September, 2008 - 01:58 Kommentare (7) Kommentar hinzufügen

Ich muss auf ein Thema zurückkommen, dass viele hier nervt, aber wie ich ja gelesen habe soll ich mich nicht daran stören also tue ich das auch nicht. Ich benutze mal den Ausdruck „Kindergartenpoker“. Man könnte auch die Überschrift benutzen: „Guck Mama was ich kann“.

Sonntag, 17 August, 2008 - 13:07 Kommentare (58) Kommentar hinzufügen