Tag: casino

Das $15.000 Buy-In Five Diamond Bellagio WPT Turnier wird immer eins meiner Lieblingsturniere bleiben. Obwohl ich fast 40 Minuten zu spät an kam, konnte ich meinen Ausgangs-Stack von den ursprünglichen 30.000 Chips auf 80.000 ausbauen. Dies passierte ausschließlich in Level 2, da ich den ersten Level ja verpasst habe.

Freitag, 21 December, 2007 - 01:28 Kommentare (11) Kommentar hinzufügen

In meinem letzten Bericht erzählte ich Euch von meiner desaströsen Selbstzerstümmelung beim Mainevent des 5000er NL-Holdem-Turniers  in Paris und von meinem Versuch,diesen Schock und die extreme Enttäuschung zu überwinden und vergessen zu machen.Diese Chance ergab sich mir beim EPT-Event in Prag,doch ich konnte sie nicht überraschend in keinster Weise nutzen,denn ich hatte von Beginn an nie das Gefühl ,dass ich bei diesem Turnier etwas erreichen könnte.Die Nachwehen von Paris waren in mir ständig zu spüren,denn  ich hatte kein Rezept gefunden,das Vergangene vergessen zu machen und

Dienstag, 18 December, 2007 - 09:52 Kommentare (4) Kommentar hinzufügen

"Viel Spaß, wenig Erfolg", so könnte das Fazit seit meinem letzten Blog-Eintrag lauten. Aber der Reihe nach:

Montag Abends erfolgreich im "Hotel Mercure" in Bregenz angekommen und eingecheckt. Das Hotel ist nichts besonderes aber für seine Euro 95/DZ/Nacht inskl. Frühstück solides Value. Nicht zuletzt wegen dem Frühstücks-Buffet welches Gewinner des "Goldenen Croissants" ist, die Auszeichnung für das beste Frühstück der Stadt Bregenz (kein Spaß). Eine gefüllte Mini-Bar gibt es auch und die strategisch gute Lage im selben Gebäude wie das Casino macht die Zufriedenheit perfekt.

Dienstag, 11 December, 2007 - 14:48 Kommentare (2) Kommentar hinzufügen

Ich entschied mich dafür die "Moscow Millions" zu spielen. Der Austragungsort war das Kosmos Casino & Hotel.

Vorweg hörte ich die schlechte Nachricht, dass Full Tilt als Sponsor des Turniers abgesprungen ist und es somit 150 Starter weniger gab. Ungeachtet dessen war es für ein Turnier ohne Satellites dennoch ein Erfolg , da 53 Spieler das Buy-in in Höhe von $10.500 bezahlten und somit für den ersten Platz $205.000 heraussprangen. Dies wird aber nur der Anfang sein, was Poker in Russland angeht. 2008 wird es einen Boom und viele weitere Turniere mit hohem Preispool geben.

Freitag, 7 December, 2007 - 10:12 Kommentare (10) Kommentar hinzufügen

Das ist jetzt meine zweite Woche im russischen Pokerrausch und das einzige Problem ist, dass ich keine Hände verliere. Die großen Cashgames finden im Moment nicht statt und wir sind maximal auf 500-1000 PLO für ein paar Stunden gekommen. Sonst spielen wir 100-200 oder manchmal auch 200-400 PLO mit einem Cap von 50k (man kann maximal 50k in einer Hand verlieren). Die Pots sind aber immer bei 250k, da alle hungrig auf Action sind.

Freitag, 30 November, 2007 - 09:45 Kommentare (1) Kommentar hinzufügen

Wie ich Euch in meinem letzten Bericht mitteilte,machte ich mich am Mittwoch in der Früh auf den Weg zum Flughafen und von dort ging es dann über Wien nach Wiener Neustadt ins Casino Pokerroyale zur dortigen Turnierwoche.Von Beginn an fühlte ich mich im größten Cardroom Europas sehr wohl,was vor allem daran lag,dass die Einrichtung mit ihren Farben schwarz,rot und ocker ein gemütliches und warmes Ambiente vermittelte.

Dienstag, 27 November, 2007 - 11:31 Kommentare (37) Kommentar hinzufügen

Im Moment warte ich gerade am Melbourner Flughafen auf meinen Flug nach Dubai, um von dort nach Moskau weiterzufliegen. Ich habe ja gehofft, mich raushalten und entspannen zu können, aber den Lasterhaften ist keine Ruhe vergönnt.

An einem schönen, relaxten Samstag Nachmittag erhielt ich einen Anruf von Kirill: "Hey, du musst unbedingt rüberkommen. Die Partien laufen einfach wie verrückt und die Leute warten auf Action von dir. Außerdem wollen wir, dass du ein großes Pokerturnier organisierst. Zudem gibts da noch eine Geburtstagsparty zu der du unbedingt kommen must!"

Dienstag, 20 November, 2007 - 17:48 Kommentare (8) Kommentar hinzufügen

Die letzten beiden Wochen habe ich mir frei genommen und mich um andere Dinge abseits des Pokertisches gekümmert.

Nachdem Amsterdam Anfang November für mich turniertechnisch nicht von Erfolg gekrönt war,nahm ich bewusst eine kleine Auszeit,damit ich hungrig und motiviert ins letzte Jahrachtel starten werde.Ich habe nämlich das Ziel,den ein oder anderen Finaltisch bis zum Jahresende zu erreichen ,um eventuell bei einem guten Lauf noch einmal die Spitzenposition in der europäischen Rangliste anzuvisieren.

Montag, 19 November, 2007 - 16:09 Kommentare (32) Kommentar hinzufügen

Also mal rein pokertechnisch, ansonsten eine sehr schöne Stadt!

Mein letzter Eintrag erzählte vom Tag vor dem Lido Championship, und so ging es weiter:

Das Turnier fängt um 15.00h an, ich wache allerdings erst um 18.00h auf. Fast 16 Stunden geschlafen nach meinem langen Trip aus Melbourne hierher, und das Hotel hatte auf meinen Wake-Up call einfach mal vergessen.

Nunja, was solls, also nichts wie hin zum Casino, wo ich dank der exzellenten Struktur des Turniers sogar noch 7,5k an Chips vorfinde. Alles in Butter sozusagen.

Sonntag, 11 November, 2007 - 11:09 Kommentare (6) Kommentar hinzufügen

Hallo Allerseits!

Mich hat das Heimweh gepackt und so habe ich mich spontan dafür entschieden, aus Melbourne nach Wien zu fliegen.

Da sitze ich dann beim Zwischenstopp in Bankok in der Business Lounge und surfe im Internet, als ich auf eine News-Meldung von den MasterClassics in Amsterdam stoße.
Kurz nach dem Datum des Main Events gesucht und siehe da, es ist erst morgen.

Nun habe ich von aller Welt nur Lob höchsten Grades über die Master Classics gehört, wie schön doch die CashGames wären, und erst recht die Turnierstrukturen. Und Added-Prize Money gibts auch noch dazu.

Mittwoch, 7 November, 2007 - 02:56 Kommentare (7) Kommentar hinzufügen