Tag: favorit

Im Ruhrgebiet war in den 90er Jahren das Trabrennen sehr beliebt. Auf Rennbahnen in Gelsenkirchen, Dinslaken, Recklinghausen und Mönchengladbach wurde fast täglich gewettet. Viele meiner Bekannten aus der Casinoszene hatten permanente Tischreservierungen auf den Tribünen. Pokerspieler, die sich über erhöhte Rake in den Casinos beschweren, werden beim Pferderennen ihr blaues Wunder erleben. Dort ist die Taxe satte 30%. Bei vielen Rennen gab es illegale Absprachen.

Donnerstag, 7 August, 2008 - 23:29 Kommentare (16) Kommentar hinzufügen

Vor einigen Jahren spielte ich in Amsterdam während der Turnierwoche Cash Game. Omaha Pot Limit. Buy-In 5000 NLG (Niederländische Gulden, ca 2300 Euro). Blinds 20/40 NLG. Links neben mir sitzt Marcel Luske. Kurz nach Beginn der Partie verliert Marcel als hoher Favorit das erste Buy-In. Kein Problem. Ist ja kein Freeze Out Turnier. Rebuy. Die nächste Hand kostet wieder 5000 NLG. Kein Bad Beat diesmal. Normales Headsup Race. Rebuy. Im nächsten Spiel geht die Lage auf den Flop rein. Top Pair mit Bauchschuss Strasse für Marcel. Gegner hat Drilling und gewinnt. Vierte Auflage.

Freitag, 4 July, 2008 - 13:23 Kommentare (3) Kommentar hinzufügen