Tag: pokertisch

Am 28. Juni um 2.15 Uhr starb die Pokerlegende und mein guter Freund John „Bono“ Bonetti in Houston. Sein Tod kam nicht unerwartet. Vor ungefähr zwei Monaten sagte er mir, dass er nur noch zwei oder drei Monate zu Leben hat. Sofern diese Worte Bono betreffen, war das schon ein alter Hut für mich. Ihm wurde in den letzten 25 Jahren mindestens zweimal gesagt, dass er nur noch eine kurze Zeit zu Leben hat, das letzte Mal 1998. Bono hat aber immer die Odds geschlagen!

Montag, 30 June, 2008 - 16:07 Kommentare (3) Kommentar hinzufügen

Dieser Eindruck könnte entstehen wenn man sieht wer sich alles auf die Reise nach Las Vegas begibt. Das Ganze erinnert mich ein wenig an eine Pilgerfahrt, vielleicht sogar ein bisschen an das Neue Testament. Hieß es dort nicht:
"Es begab sich aber zu der Zeit, daß ein Gebot von dem Kaiser Harrahs ausging, daß alle Welt (auf ihre Pokergeschick) geschätzt würde. Und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe..."

Wie ja bereits durchgesickert ist bleibe ich diesmal daheim. Die Gründe sind schnell erklärt:

Montag, 2 June, 2008 - 13:32 Kommentare (45) Kommentar hinzufügen

Poker als Mikrokosmos der Geschäftswelt

Eine Chance spielerisch Verhandlungssituationen zu trainieren

Poker? - Ja, kenne ich. Das Kartenspiel mit Full House und so. - Das Spiel, bei dem man ständig blufft. – Aber ich habe kein Glück bei so etwas.

Freitag, 25 April, 2008 - 11:56 Kommentare (19) Kommentar hinzufügen

..."have a nice day","how are you?" and "excuse me" sind die Höflichkeitsfloskeln, die vielen Amerikanern  recht locker und fast schon automatisiert sehr oft über die Lippen kommen. Leider ist es so, dass diese Anstandsmanieren sehr oberflächlich wirken und von daher von meiner Seite meist nicht ernstgenommen werden können sind oder sogar oft als überflüssig, anstrengend und manchmal sogar lächerlich betrachtet werden.

Donnerstag, 24 April, 2008 - 08:02 Kommentare (15) Kommentar hinzufügen

Ich war gerademal ein paar Tage in Vegas, als ich plötzlich tonnenweise Emails und Anrufe bekam, die sich alle nur um ein Thema drehten: Ein Golf-Match mit Doyle Brunson. Leider hatte ich absolut keine Ahnung, wovon die ganzen Leute überhaupt sprachen, bis ich schließlich im Blog von Doyle den Grund fand. Er fordert mich zu einem $100.000 pro Loch Golf-Match heraus. Vorweg erstmal, wann zum Teufel hat Doyle Brunson angefangen einen Blog zu schreiben? Ist das für einen alten Knacker wie ihn überhaupt legal?

Montag, 21 April, 2008 - 23:46 Kommentare (16) Kommentar hinzufügen

Nachdem sich einige Leser aufgrund meines letzten Artikels mit mehr oder weniger Stolz an ihre Bundeswehrzeiten zurückerinnerten,versuche ich diesmal,eine Verbindung zwischen grünem Filz und roter Asche herzustellen!

"Boris  Becker" ist das Schlagwort und neue Zugpferd Nummer 1 einer bekannten Pokeronlineseite.Für mich ist es generell ein gelungener und fantastischer Coup,Deutschlands ehemaligen Vorzeigeweltstar und Weltranglistennummer 1 im Zuge des Pokerfiebers in Deutschland als Werbeikone zu verpflichten!

Sonntag, 27 January, 2008 - 16:35 Kommentare (9) Kommentar hinzufügen

Die letzten beiden Wochen habe ich mir frei genommen und mich um andere Dinge abseits des Pokertisches gekümmert.

Nachdem Amsterdam Anfang November für mich turniertechnisch nicht von Erfolg gekrönt war,nahm ich bewusst eine kleine Auszeit,damit ich hungrig und motiviert ins letzte Jahrachtel starten werde.Ich habe nämlich das Ziel,den ein oder anderen Finaltisch bis zum Jahresende zu erreichen ,um eventuell bei einem guten Lauf noch einmal die Spitzenposition in der europäischen Rangliste anzuvisieren.

Montag, 19 November, 2007 - 16:09 Kommentare (32) Kommentar hinzufügen

Eigentlich wollte ich diesen Teil schon viel früher verfassen, jedoch wollte ich Euch ein Beispiel anhand einiger gespielter Hände mitliefern. Das Problem war oder ist, dass ich leider seit einigen Monaten keinen grösseren Erfolg bei den MTT’s aufweisen kann.Einerseits lief es wirklich teilweise beschissen, anderseits hatte ich danach auch teilweise zu wenig Geduld, daher spielte ich die letzten Wochen nur noch selten grössere Turniere.

Wichtig auch hier wieder zu erwähnen gilt, dass diese Beschreibungen ausschliesslich auf meinen Erfahrungen bei MTT’s beruhen.

Montag, 19 November, 2007 - 12:57 Kommentare (3) Kommentar hinzufügen

Also mal rein pokertechnisch, ansonsten eine sehr schöne Stadt!

Mein letzter Eintrag erzählte vom Tag vor dem Lido Championship, und so ging es weiter:

Das Turnier fängt um 15.00h an, ich wache allerdings erst um 18.00h auf. Fast 16 Stunden geschlafen nach meinem langen Trip aus Melbourne hierher, und das Hotel hatte auf meinen Wake-Up call einfach mal vergessen.

Nunja, was solls, also nichts wie hin zum Casino, wo ich dank der exzellenten Struktur des Turniers sogar noch 7,5k an Chips vorfinde. Alles in Butter sozusagen.

Sonntag, 11 November, 2007 - 11:09 Kommentare (6) Kommentar hinzufügen

Leider habe ich heute Nacht sehr wenig geschlafen, irgenwie habe ich auch schon den ganzen Aufenthalt in Las Vegas Probleme den richtigen Rhythmus zu finden. Wenn man dann aber erst mal am Poker-Tisch sitzt und das Adrenalin einsetzt ist das nicht wirklich ein Problem.

Die "Bubble" von 109 auf 99 Spieler runter, verbraucht genau die verbleibenden 30 Minuten von Level 11. Der Pokergott führt mich zu keiner Zeit in Versuchung, die Hände/Spots sind allesamt völlig unspielbar. Also erster Cash bei der WSOP 2007. Endlich!

Mittwoch, 4 July, 2007 - 03:53 Kommentare (22) Kommentar hinzufügen