Tag: tennis

Zu Beginn möchte ich euch erstmal mitteilen, wie es mir bisher so beim WSOP Main Event ergangen ist. Erfreulich ist, dass ich es jetzt schon zum zweiten Mal in Folge in den zweiten Tag geschafft habe. Nicht so erfreulich war nach diesem langen Tag leider die letzte Hand des Tages. Die ganze Zeit über war ich nah am Chiplead und war eigentlich schon dabei einzupacken und nach Hause zu gehen, als es mich dann doch noch böse erwischte. Mit J6 bekam ich meine Chips auf einem JJ5 Flop in die Mitte, doch leider lag mein Gegner mit AJ vorne.

Dienstag, 8 July, 2008 - 18:57 Kommentare (8) Kommentar hinzufügen

Nachdem ich zwei Wochen in Amsterdam an einem neuen Projekt gearbeitet habe, ging es dann nach Barcelona. Ich habe das Projekt ja schon ein paar Mal erwähnt, darf aber leider immer noch nicht mehr darüber erzählen. Nur soviel: Damit es wirklich etwas Besonderes wird, habe ich in Amsterdam doch einige 10-Stunden Tage gehabt und daran gearbeitet. Zudem habe ich auch noch eine Menge Zeit mit meinem Freund Noah Boeken und seinen Leuten verbracht.

Samstag, 17 May, 2008 - 16:11 Kommentare (9) Kommentar hinzufügen

Ich war gerademal ein paar Tage in Vegas, als ich plötzlich tonnenweise Emails und Anrufe bekam, die sich alle nur um ein Thema drehten: Ein Golf-Match mit Doyle Brunson. Leider hatte ich absolut keine Ahnung, wovon die ganzen Leute überhaupt sprachen, bis ich schließlich im Blog von Doyle den Grund fand. Er fordert mich zu einem $100.000 pro Loch Golf-Match heraus. Vorweg erstmal, wann zum Teufel hat Doyle Brunson angefangen einen Blog zu schreiben? Ist das für einen alten Knacker wie ihn überhaupt legal?

Montag, 21 April, 2008 - 23:46 Kommentare (16) Kommentar hinzufügen

Das habe ich zu mir selbst gesagt, als ich gestern den ersten Tag des EPT Finals in Monte Carlo beendet hatte und auf dem Weg nach Hause war. Es war schon verrückt, wie es mit meinem Stack rauf und runter ging. Zu Beginn des zweiten Levels war ich schon runter auf 3700 Chips (der Starting Stack betrug 15000). Dann wendete sich aber plötzlich das Blatt, ich hatte einen guten Lauf und konnte meinen Stack auf knapp 70.000 ausbauen.

Dienstag, 15 April, 2008 - 15:46 Kommentare (5) Kommentar hinzufügen

Letzte Woche war ich für ein paar Tage in Vegas, um sowohl die NBC Heads-Up Championships zu spielen, als auch an ein paar Meetings teilzunehmen. Im Turnier konnte ich mich leider nicht lange behaupten. In der ersten Runde konnte ich gegen Pokerkommentator Gabe Kaplan zunächst einen netten Chiplead aufbauen, aber da die Level nicht sehr lange dauern, war ich gezwungen schneller für Action zu sorgen, als mir lieb war. Mit einer kleinen Führung gingen die Chips also vor dem Flop in die Mitte. Mein JT spielt gegen Gabes AJ.

Samstag, 8 March, 2008 - 21:56 Kommentare (9) Kommentar hinzufügen

In den letzten Wochen hatte ich viel zu tun, u.a. spielte ich in einem großen Cash Game in Vegas mit, feierte Carnival in Brasilien, spielte Golf in Rom und schließlich versuchte Phil Ivey noch mich auf dem Golfplatz herumzuschubsen. Überflüssig zu erwähnen, dass es ein paar lustige Wochen waren.

Montag, 25 February, 2008 - 19:09 Kommentare (5) Kommentar hinzufügen

Am Samstag bin ich nach einem langen Aufenthalt in Europa zurück nach Vegas gekommen, erhole mich aber jetzt von einem neuerlichen 16 Stunden Flug zurück nach Europa. Es war ein anstrengender Flug weil ich, um dort hinzugelangen, drei Flüge nehmen musste. Angefangen hat es mit dem Flug nach LA. In LA angekommen musste ich dann mein Gepäck holen noch mal einchecken um den Lufthansa Flug nach Frankfurt zu bekommen. Der letzte Flug war dann von Frankfurt nach Wien, was zum Glück ein kurzer Flug war. Die 45 Minuten Taxifahrt nach Baden waren, im Vergleich, eine angenehme Abwechslung.

Montag, 15 October, 2007 - 03:53 Kommentare (6) Kommentar hinzufügen

Hallo,

nach längerer Pause seit der Rückkehr aus Las Vegas und einer entspannenden Urlaubszeit werde ich jetzt am Wochenende nach London fliegen und mir dort vor Ort einen Eindruck von der WSOPE verschaffen und mal abchecken, ob das europäische Pendant mit der "original" WSOP mithalten kann.

Vor Ort werde ich allerdings nur passiver Beobachter sein und auch (voraussichtlich) Montag wieder nach Hause fliegen, da mir der direkte Buy In mit 20.000 $ doch viel zu happig ist und ich mich nicht online qualifizieren konnte.

Dienstag, 4 September, 2007 - 01:57 Kommentare (7) Kommentar hinzufügen