Tag: wsop

Ich sollte Wahrsager werden. Als irgendjemand auf die glorreiche Idee kam das Finale der WSOP 4 Monate nach hinten zu verschieben, jubelten viele Topstars: „thats good for poker“. Kritische Äußerungen, nicht nur von mir, wurden sofort weggebügelt. Das sind doch alles Spinnereien. Warum sollte jemand nicht am Finaltisch erscheinen?

Samstag, 9 August, 2008 - 14:13 Kommentare (14) Kommentar hinzufügen

Nach den letzten Beiträgen (in Wort, Bild, und Ton) meiner Blog-Kollegen und mir die teilweise unsachgemässe Kommentare hervorgerufen haben wurde mir empfohlen zukünftig auf Informationen und Photos aus meinem Privatleben zu verzichten "um keine Angriffsfläche zu bieten".
Andreas Krause, hier neuerdings ja als AK tituliert, will seinerseits (leider) wieder auf die Diskussion von Pokerhänden verzichten, aufgrund eben dieser teilweise unsachgemässer Kommentare.

Freitag, 25 July, 2008 - 18:54 Kommentare (10) Kommentar hinzufügen

Zuhause versuche ich momentan mich weitestgehend zu entspannen. Nebenbei achte ich ein wenig auf alles, was mit meiner neuen Kleidungslinie zu tun hat und kümmer mich auch noch um das erste Buch der „Phil’s House Publishing“ Gesellschaft. „Deal me In“, so der Titel des Buches, handelt von zehn der besten Spieler, die über ihre Anfänge im Pokergeschäft erzählen.

Freitag, 25 July, 2008 - 06:26 Kommentare (9) Kommentar hinzufügen

noch vor der diesjährigen WSOP veröffentlichte das Team Overcards meinen Gastbeitrag zum Thema „Poker und Business“.

Gastbeitrag von Stephan M. Kalhamer

Nun startet eine regelmäßige Zusammenarbeit. Ich freue mich darauf.

Zunächst möchte ich ein paar Keyfacts klären:

Wer bin ich?
Was mache ich?
Was biete ich euch?

Sonntag, 20 July, 2008 - 14:56 Kommentare (15) Kommentar hinzufügen

Der diesjährige Las Vegas Trip ist Geschichte und ich bin wieder wohlbehalten zu Hause angekommen.
Ich habe die letzten 3 Wochen absolut genossen und bin auch in keinster Weise von Las Vegas ausgebrannt, so wie es offensichtlich vielen Pokerspielern geht, wenn man die verschiedenen Blogs liest oder sich auch mit ihnen unterhalten hat.
Der Grund, dass es bei mir zu keinem "Vegas-Burn-Out-Syndrom" gekommen ist liegt meines Erachtens in einer Vielzahl von einzelnen Punkten:

Freitag, 18 July, 2008 - 20:55 Kommentare (10) Kommentar hinzufügen

Ehrlich gesagt finde ich, dass ich mehr verdient habe als den 45. Platz beim diesjährigen WSOP Main Event. In den gesamten sechs Tagen bin ich nicht einmal ins Wanken geraten und habe auch nur einen Coinflip für über 50% meines Stacks gespielt. Ich bekam in den letzten drei Tagen auch keine Hände, mit denen ich hätte verdoppeln können (wie z.B. mal AA gegen KK oder QQ beim Gegner). So etwas ist, soweit ich mich erinnern kann, in anderen Turnieren noch nie passiert.

Freitag, 18 July, 2008 - 12:19 Kommentare (12) Kommentar hinzufügen

Gewöhnlich beschreibt man Poker als Spiel, das mit Chips auf grünem Filz ausgetragen wird. Jedoch umfasst dieses Spiel auch eine ganze Welt von Deals, Situationen, Verflechtungen und Gegensätzen, auf die nie wirklich der Blick gerichtet wird. Ich bin sehr unglücklich über eine Situation, die meiner Meinung nach nicht hätte passieren müssen. Einer Mitarbeiterin von PokerNews.com - von der ich annahm, sie als Freund bezeichnen zu können - schenkte ich mein Vertrauen und brauche jetzt ein wenig Luft, um mit der Angelegenheit zurechtzukommen.

Donnerstag, 17 July, 2008 - 17:58 Kommentare (29) Kommentar hinzufügen

Ein Turnier zur Beruhigung nach der Wsop im Bellagio. 2000 USD das buyin, früher war das ein Haupt Event heute sucht man lange im Netz um den Gewinner zu lokalisieren, so unbedeutend sind heutzutage 2000 USD. Der US Dollar ist ja auch nix mehr wert, zu Recht. Ich bin ein bisschen spät dran, habe einige Hände verpasst, aber kein Problem, hänge eh noch am Telefon, ah Tisch 47, ich beeile mich und schaffe es noch gerade Platz zu nehmen als die letzte Karte ausgeteilt wird. Ich schaue rein, TT, ich lege mein Handy beiseite.

Montag, 14 July, 2008 - 17:09 Kommentare (19) Kommentar hinzufügen

Zur Zeit findet das Main Event der "World Series Of Poker" statt. Aktuell kämpfen noch 79 von 6844 gestarteten Spielern um die Krone des Texas Holdem. Am 14.Juli wird das Turnier bei noch 9 verbleibenden Spielern unterbrochen und erst am 9.November fortgesetzt. Eine Pause von 117 Tagen. Über Vorteile und Nachteile sind schon endlose Diskussionen geführt worden. So besteht für die Finalisten das Risiko auf Grund von Krankheiten oder Unfällen nicht teilnehmen zu können.

Sonntag, 13 July, 2008 - 10:49 Kommentare (12) Kommentar hinzufügen