Tag: wsop

Gerade ging Tag 4 der WSOP zuende. Bevor ich etwas darüber schreibe, möchte ich einmal klarstellen, dass ich, entgegen einigen Berichten der Presse, am zweiten und dritten Tag nicht ein einziges mal All-in war. Heute hingegen musste ich wirklich um's Überleben kämpfen. Am TV-Tisch hatte ich ein Set als wir Heads-Up in einem Pot waren, verlor dann aber gegen eine Straight (88 vs. QT auf einem J-9-4-8-2 Board). Danach ging es leider genauso weiter, es lief überhaupt nichts zusammen. Ich habe wohl so 20 Pötte geraist, wurde daraufhin 19 mal gereraist und musste jedes Mal folden.

Samstag, 12 July, 2008 - 21:44 Kommentare (5) Kommentar hinzufügen

Hi,

seit meinem Exit beim Mainevent der WSOP sind mittlerweile auch schon ein paar Tage vergangen und die Zeit seither ist im Fluge vergangen und es war in keiner Sekunde langweilig...wie auch, wir sind hier in Las Vegas 

Ein paar Mal war ich shoppen, aktuell eh ein Traum bei dem Dollarkurs und die Einkaufsmöglichkeiten hier in Las Vegas sind ohnehin genial. Zusammen mit ein paar Hausbewohnern gings ins Outlet-Center und dort wurden die Geschäfte wie Calvin Klein, Tommy Hilfiger, Ralph Lauren, Armani, Nike etc gestürmt und mit vollen Taschen gings wieder heimwärts.

Samstag, 12 July, 2008 - 21:04 Kommentare (7) Kommentar hinzufügen

Der Tisch, 4 Pokerstarsqualifikanten, einer davon ein Intenetfreak aus Newbrunswick Canada, Alter ca 65, noch nie live gespielt, diese Internetkiddies werden auch immer älter. Ein starker Spieler zu meiner linken, und ein sehr solider Spieler aus Holland 2 Plätze links von mir. Mein persönlicher Feind, ein laufender Meter, ca 23 Jahre alt, schwacher Spieler, aber eine Fresse wie ein ganz Großer. Er kommt aus New York. Auf die Frage wo er herkommt sagt er Brooklyn, also sage ich auf seine Frage wo ich herkomme, Nippes, kann er zwar nichts mit anfangen, aber ist mir egal.

Donnerstag, 10 July, 2008 - 15:50 Kommentare (32) Kommentar hinzufügen

Zu Beginn möchte ich euch erstmal mitteilen, wie es mir bisher so beim WSOP Main Event ergangen ist. Erfreulich ist, dass ich es jetzt schon zum zweiten Mal in Folge in den zweiten Tag geschafft habe. Nicht so erfreulich war nach diesem langen Tag leider die letzte Hand des Tages. Die ganze Zeit über war ich nah am Chiplead und war eigentlich schon dabei einzupacken und nach Hause zu gehen, als es mich dann doch noch böse erwischte. Mit J6 bekam ich meine Chips auf einem JJ5 Flop in die Mitte, doch leider lag mein Gegner mit AJ vorne.

Dienstag, 8 July, 2008 - 18:57 Kommentare (8) Kommentar hinzufügen

Am Sonntag um zwei Uhr nachmittags werde ich den Hintereingang des Rio in Militärfahrzeugen und in Uniform als General Patton stürmen, mit 11 Models (eins für jedes Bracelet) im Schlepptau. In 2008 werde ich die UB Armee anführen. Das wird der gigantischste Aufmarsch bei der WSOP, den ich je gemacht habe. Tausende von Menschen werden diesem Spektakel beiwohnen, während ESPN und die Pokerpresse jede Sekunde aufnehmen werden. Ich liebe es!!! In der Zwischenzeit habe ich eine Hoffnung: dass ich den ersten Tag überstehe.

Sonntag, 6 July, 2008 - 13:43 Kommentare (19) Kommentar hinzufügen

Gut ausgeruht, top motiviert und mit viel Freude gings heute ins Amazon-Room, wo für mich der Tag 1 der WSOP auf dem Programm stand. Leider sollte der Tag 1 auch gleichzeitig mein letzter Spieltag bei dem Turnier sein...und so kams dazu:

ich hab noch nicht mal richtig auf meinem Stuhl Platz genommen, da war nach 4 gespielten Händen schon 50% meines Stacks futsch..ouch.

Samstag, 5 July, 2008 - 11:34 Kommentare (21) Kommentar hinzufügen

Während ein Großteil der Pokerwelt sich in Las Vegas dem Main Event widmet, nähert sich auch für mich mein persönliches "Main Event" des Jahres 2008. Zumindest wenn man es von der Höhe des Buy-In her betrachtet. Die Rede ist natürlich von den "Ladbrokes Poker Million VII", dem größten TV Event des Jahres. Und "Million" bedeutet in dem Fall nicht etwa eine "Kiste" im Preispool, sondern eine "Kiste" für den Sieger. Bei nur 72 Spielern natürlich eine gigantische Chance.

Ganz aktuell wurde mir auch die Besetzung meines Heats mitgeteilt:
Dave Gregory
Neil "Bad Beat" Channing

Freitag, 4 July, 2008 - 14:05 Kommentare (12) Kommentar hinzufügen

Ok, im Seven Card Stud Eight or better schaffte es Men „The Master“ Nyugen so ungefähr zum 60. Mal ins Geld, was für ihn den zweiten Platz auf der Liste mit den häufigsten Cashs bedeutet. Wie dem auch sei, ich schaffte es zum 66. Mal ins Geld. Als ich noch fast $40.000 in Chips hatte, lief genau wie im 2-7 Triple Draw Event plötzlich nichts mehr zusammen, so dass ich am Ende irgendwo um Platz 30 herum landete. Ich fühlte mich schlecht und zutiefst unglücklich, aber ich habe gut gespielt, doch trotzdem ging es für mich steil bergab.

Montag, 30 June, 2008 - 17:24 Kommentare (5) Kommentar hinzufügen

Am 28. Juni um 2.15 Uhr starb die Pokerlegende und mein guter Freund John „Bono“ Bonetti in Houston. Sein Tod kam nicht unerwartet. Vor ungefähr zwei Monaten sagte er mir, dass er nur noch zwei oder drei Monate zu Leben hat. Sofern diese Worte Bono betreffen, war das schon ein alter Hut für mich. Ihm wurde in den letzten 25 Jahren mindestens zweimal gesagt, dass er nur noch eine kurze Zeit zu Leben hat, das letzte Mal 1998. Bono hat aber immer die Odds geschlagen!

Montag, 30 June, 2008 - 16:07 Kommentare (3) Kommentar hinzufügen

Die Overcardsgemeinde wünscht unserem Hackedull morgen einen guten Flug nach Vegas und gutes Gelingen beim WSOP Main Event 2008!

Good luck und lass' was von Dir hören!
Juergen

Montag, 30 June, 2008 - 12:40 Kommentare (27) Kommentar hinzufügen