Weblogs

Nach den grossen Enttäuschungen der letzten Tage in Vegas bin ich nun zu unserem Freund und NBA-Experten Chuck alias Chuckomo nach Cedar Rapids in Iowa geflogen.

Hoffe hier kann ich auf dem Land etwas abschalten und wieder etwas Selbstvertrauen bezüglich Poker, vor allem Live Poker gewinnen.

Samstag, 14 July, 2007 - 05:01 Kommentare (2) Kommentar hinzufügen

Das wichtigste zuerst: Andreas Krause hat nicht nur den 4.Tag erreicht (168.000 Chips) sondern ist für Tag 4 auch bestens vorbereitet: Wir waren nämlich bis 4 Uhr Morgens noch in der Voodoo-Lounge feiern... :-) Das wurde heute prompt mit einem frühen Aufdoppler auf 340.000 Chips belohnt, Details liegen mir noch nicht vor. Zieh Andi, zieh !!!

Samstag, 14 July, 2007 - 00:25 Kommentare (5) Kommentar hinzufügen

Leute die mich kennen wissen, dass ohne einen Liter kalte Milch mit mir Morgens nichts anzufangen ist. Also habe ich mir hier im Wynn ein solides Frühstück aufs Zimmer kommen lassen. Die Rechnung wies $70 aus, was mir dann doch etwas hoch vorkam. Bei genauerem Betrachten der Sachlage fiel mir auf das mein Getränk (eben der Liter Milch) mit $25 in Rechnung gestellt worden war. Selbstverständlcih zuzüglich Mehrwertssteuer und zuzüglich 18% automatischem Trinkgeld. Achja, und $5 Service Charge. LOL.

Freitag, 13 July, 2007 - 01:28 Kommentare (15) Kommentar hinzufügen

Hi,

gut ausgeschlafen, mit schönem Frühstück gestärkt und mit voller Vorfreude ging es von der Luckbox-Villa zum Rio Hotel, wo ich versuchen wollte den Tag 3 der WSOP zu erreichen...doch gleich mal vorweg: es sollte nicht klappen :(

Mittwoch, 11 July, 2007 - 23:04 Kommentare (8) Kommentar hinzufügen

Hi,

nachdem ich mich in den letzten Tagen mehr dem süßen Leben in der WSOP Villa gewidmet und das schöne Leben genossen habe, ging heute der "Ernst" des Lebens los, sprich ich habe heute am Tag 1 B im Main Event eingegriffen.

Gestartet bin ich gleich mal an Tisch 1, was den Vorteil hatte, dass dieser Tisch erst recht spät aufgebrochen werden sollte und ich den Vorteil habe, dass ich mich an die Spieler gewöhnen kann und ich nicht gleich umgesetzt werde.

Sonntag, 8 July, 2007 - 15:05 Kommentare (20) Kommentar hinzufügen

Die "Mit-Täter" waren schnell gefunden. :-) Zuerst mit Nyff bis 3 Uhr in den Nightclub "Lure", anschliessend ab ins "Spearmint Rhino" dem besten Gentlemen`s Club der Stadt, wo auch Seri und "Horror" zu uns gestossen sind. Dann war es auch schon Zeit ins Rio zum WSOP Main Event zu starten:
Ich lande am TV-Table, an dem mit etwas Verspätung auch Joe Hachem Platz nimmt. Dort war alles wie immer, offensichtlich hatte man wieder einige Decks aufgelegt, sprich so zusammengesteckt dass mir einfach gar keine andere Wahl blieb als im Level 2 zu busten. Hier ein paar Key Hands:

Sonntag, 8 July, 2007 - 14:08 Kommentare (41) Kommentar hinzufügen

Die Nacht zum Donnerstag hatte ich komplett durchgemacht, unser Umzug ins Wynn am Mittag war entsprechend mühsam. Dort gab es dann noch Probleme beim Check-In, da das Zimmer fehlerhaft auf Mr.Blih gebucht war, was zu einer ca. 30-minütigen Verzögerung führte. Entgegen dem Buchungswunsch von 2 getrennten Betten gab es überhaupt nur ein grosses Bett, aber wir haben uns dann einfach ein zweites Bett ins Zimmer rollen lassen.

Samstag, 7 July, 2007 - 07:43 Kommentare (4) Kommentar hinzufügen

Gestern bin ich nach dem Bust noch etwas mit Birdie und den Berliner Jungs aus dem Haus abgehangen. Unter anderem im "New York New York" wo wir am Craps-Tisch mächtig heiss liefen und ich meine verlorene WNBA-Wette mehr als wieder rein holen konnte. Zurück im Rio bin ich dann mit Andreas Krause und ein paar Mädels bis 6:30 Uhr an der Bar versumpft...

Donnerstag, 5 July, 2007 - 16:38 Kommentare (10) Kommentar hinzufügen

Leider habe ich heute Nacht sehr wenig geschlafen, irgenwie habe ich auch schon den ganzen Aufenthalt in Las Vegas Probleme den richtigen Rhythmus zu finden. Wenn man dann aber erst mal am Poker-Tisch sitzt und das Adrenalin einsetzt ist das nicht wirklich ein Problem.

Die "Bubble" von 109 auf 99 Spieler runter, verbraucht genau die verbleibenden 30 Minuten von Level 11. Der Pokergott führt mich zu keiner Zeit in Versuchung, die Hände/Spots sind allesamt völlig unspielbar. Also erster Cash bei der WSOP 2007. Endlich!

Mittwoch, 4 July, 2007 - 03:53 Kommentare (22) Kommentar hinzufügen

Da ich nach einem 14 Stunden Arbeitstag gerade ziemlich fertig bin, die Ereignisse im $1.000 NLH Rebuy Event in der Kurzfassung:

Die Teilnehmer starten mit 2.000 Chips, mit Starting Stack oder weniger kann man nachkaufen, was die meisten Spieler, insklusive mir, auch gleich machen. Danach schalte ich auf Super-Rock um, damit die Rebuy-Kosten im Rahmen bleiben. Nach 60 "foldigen" Minuten liege ich bei 3.500 Chips. Justin "Zee Justin" Bonomo hat zu diesem Zeitpunkt bereits 16 Rebuys getätigt ohne dabei zu Chips zu kommen. LOL.

Dienstag, 3 July, 2007 - 11:24 Kommentare (39) Kommentar hinzufügen