phil-hellmuth

Am Ende des ersten Tages gibt es zwei Spieler die einen Stack von über 50.000 haben, wobei der erste Verfolger gerade mal 37.000 Chips besitzt. Phil Ivey hat 59.000, dann komme auch schon ich mit 54.000. Wie viele Spieler noch dabei sind ist etwas schwer zu sagen, denn je nachdem wen man fragt, bekommt man 68 oder 53 als Antwort. Laut Internet sind es 68, laut Casino 53. Jedenfalls hab ich hier die Chance das zu schaffen, was mir bei der WSOP in Vegas nicht vergönnt war: Ein HORSE Turnier zu gewinnen.

Dienstag, 23 September, 2008 - 14:45 Kommentare (10) Kommentar hinzufügen

Das letzte Wochenende habe ich mit dem neuen Geschäftsführer von UltimateBet.com und AbsolutPoker.com, Paul Leggett, in Vancouver verbracht. Ich war ganz schön beeindruckt, wie er sich für die Sicherheit einsetzt und durchgehend versucht das Richtige zu tun. Nach ein paar beschämenden Skandalen auf beiden Seiten war es Paul, der die Schweinerei aufgeräumt hat und intensive Untersuchungen über alles was bei UB schiefgelaufen ist eingeleitet hat.

Freitag, 29 August, 2008 - 16:50 Kommentare (1) Kommentar hinzufügen

Was für ein tolles Wochenende! Am Freitag habe ich mit Sean Elliot, dessen Lebensgeschichte schon irgendwie beeindruckend ist, eine Runde Golf gespielt. Als Sean eine neue Niere brauchte, war sein Bruder sofort zu Stelle und spendete ihm eine. Ein Jahr später stand er schon wieder für die San Antonio Spurs auf dem Parkett und gewann zusammen mit David Robinson und Tim Duncan die Meisterschaft.

Samstag, 16 August, 2008 - 16:58 Kommentare (4) Kommentar hinzufügen

Zunächst einmal schaute ich mir die Ausgabe von dieser Woche von "Poker after Dark" auf NBC um 2 Uhr nachts gerne an. Auf dem Weg zum Sieg hab ich ein paar verdammt gute Züge gemacht und dabei einen ungeschlagenen Rekord aufgestellt. Ich fand's gut, wie ich meine Chips gespielt hab. Die lassen es im Finale gegen Chris Ferguson so leicht aussehen, weil ich ziemlich viele Blätter aufgenommen hab. Das ist schon wahr, aber Chris und ich haben über zwei Stunden lang im Finale gegeneinander gekämpft, und sie haben nur 35 Minuten davon gezeigt.

Mittwoch, 6 August, 2008 - 12:47 Kommentare (8) Kommentar hinzufügen

Samstagabend gingen meine Frau und ich auf eine Party anlässlich des achtzigsten Geburtstages des Vaters der Schlafforschung, Dr. Bill Dement. Ich glaube er soll bald für seine bisherige Arbeit den Nobelpreis erhalten. Es ist schon beeindruckend, was ein Mann auf seinem Forschungsgebiet erreichen kann. Er hat quasi das gesamte Feld der Schlafforschung alleine erfunden.

Donnerstag, 31 July, 2008 - 11:14 Kommentare (6) Kommentar hinzufügen

Zuhause versuche ich momentan mich weitestgehend zu entspannen. Nebenbei achte ich ein wenig auf alles, was mit meiner neuen Kleidungslinie zu tun hat und kümmer mich auch noch um das erste Buch der „Phil’s House Publishing“ Gesellschaft. „Deal me In“, so der Titel des Buches, handelt von zehn der besten Spieler, die über ihre Anfänge im Pokergeschäft erzählen.

Freitag, 25 July, 2008 - 06:26 Kommentare (9) Kommentar hinzufügen

Ehrlich gesagt finde ich, dass ich mehr verdient habe als den 45. Platz beim diesjährigen WSOP Main Event. In den gesamten sechs Tagen bin ich nicht einmal ins Wanken geraten und habe auch nur einen Coinflip für über 50% meines Stacks gespielt. Ich bekam in den letzten drei Tagen auch keine Hände, mit denen ich hätte verdoppeln können (wie z.B. mal AA gegen KK oder QQ beim Gegner). So etwas ist, soweit ich mich erinnern kann, in anderen Turnieren noch nie passiert.

Freitag, 18 July, 2008 - 12:19 Kommentare (12) Kommentar hinzufügen

Gerade ging Tag 4 der WSOP zuende. Bevor ich etwas darüber schreibe, möchte ich einmal klarstellen, dass ich, entgegen einigen Berichten der Presse, am zweiten und dritten Tag nicht ein einziges mal All-in war. Heute hingegen musste ich wirklich um's Überleben kämpfen. Am TV-Tisch hatte ich ein Set als wir Heads-Up in einem Pot waren, verlor dann aber gegen eine Straight (88 vs. QT auf einem J-9-4-8-2 Board). Danach ging es leider genauso weiter, es lief überhaupt nichts zusammen. Ich habe wohl so 20 Pötte geraist, wurde daraufhin 19 mal gereraist und musste jedes Mal folden.

Samstag, 12 July, 2008 - 21:44 Kommentare (5) Kommentar hinzufügen

Am Sonntag um zwei Uhr nachmittags werde ich den Hintereingang des Rio in Militärfahrzeugen und in Uniform als General Patton stürmen, mit 11 Models (eins für jedes Bracelet) im Schlepptau. In 2008 werde ich die UB Armee anführen. Das wird der gigantischste Aufmarsch bei der WSOP, den ich je gemacht habe. Tausende von Menschen werden diesem Spektakel beiwohnen, während ESPN und die Pokerpresse jede Sekunde aufnehmen werden. Ich liebe es!!! In der Zwischenzeit habe ich eine Hoffnung: dass ich den ersten Tag überstehe.

Sonntag, 6 July, 2008 - 13:43 Kommentare (19) Kommentar hinzufügen

Ok, Ziel verfehlt. Zwar habe ich gedacht, gut genug spielen zu können, aber am Ende hat es dann doch nicht gereicht. Normalerweise wäre ich ziemlich down und niedergeschlagen, weil ich so kurz vor meinem großen Ziel gescheitert bin, aber da neben meinen Eltern auch Greg und Janelle Pierson, sowie mein enger Vertrauter Dan Friedberg und meine Tante Mary Slattery aus verschiedenen Teilen der USA eingeflogen kamen, geht es mir doch viel besser als ich dachte. Nur weil sie alle, und natürlich auch meine Frau, da waren, hatte ich nach meinem Ausscheiden zumindest ein bisschen guten Laune.

Freitag, 4 July, 2008 - 17:37 Kommentare (3) Kommentar hinzufügen