Double Flop Holdem Poker Regeln

Texas Holdem ist die weltweit beliebteste Pokervariante. Bei Double Flop Holdem handelt es sich um eine Texas Holdem Split Pot Variante, welche grundsätzlich wie Texas Holdem gespielt wird. Es gibt natürlich einige Unterschiede. Bei Double Flop Holdem gibt es zwei komplette Boards (zwei Flops, zwei Turns, zwei River). Jedes Board hat seinen eigenen Pot (bzw. der eigentliche Pot wird durch zwei geteilt) und die Spieler müssen versuchen beide Pötte zu gewinnen. Jeder Spieler erhält wie bei Texas Holdem zwei Hole-Cards. Dann werden die Karten wie gewohnt ausgeteilt (mit der Ausnahme, daß 2 Boards anstatt einem Board verteilt werden) und es erfolgen die jeweiligen Setzrunden. Wenn die letzte Karte ausgeteilt wurde und die entsprechende Setzrunde abgeschlossen wurde, kommt es zum Showdown, wobei ermittelt wird, welcher Spieler auf dem jeweiligen Board die beste 5-Karten Pokerhand hat. Die Spieler gewinnen dann den jeweiligen Pot. Hat ein Spieler auf beiden Boards die beste Hand, gewinnt er beide Pötte bzw. den gesamten Pot.

Ein Beispiel:

Ein Spieler hat A-J auf der Hand. Auf Board 1 liegt A 4 J 5 9, Board 2 ist K Q 10 7 5. Der Spieler hat auf Board 1 zwei Paar und auf Board 2 eine Straight.